"joli roger"

E-Mail

23.07.2013, 10:29
 

Bürger King! (Public)

...und wieder ein neues (altes) Projekt, diesmal für NWZ!

http://derstandard.at/1373513282437...ill-sich-mit-Hamburgern-sanieren

hebomate(R)

23.07.2013, 12:04

@ "joli roger"
0 1
 

Bürger King!

ich glaube, dass die wahl eines gesellschaftsverfettenden konzerns im zusammenhang mit nachwuchsfußball grundsätzlich ein signal für die verdummung im allgemeinen ist.
als weiteres jugend-die-chance-für-zukunft-stehlen, wirds dann sicher noch playstation-fifa,fußball-im-fernsehen angebote geben,statt training und lernen von sozialem und respektvollem umgang in der gemeinschaft.
so stehen am ende junge menschen, die weder am fußballplatz eine entwicklungschance haben, noch sich im realen leben, gewaltlos, bestimmt durchsetzen können, noch einen sinn finden.
das man so eine geschichte nicht mit einer ideenwerkstätte vorangesetzt hat,
ist das auslassen einer chance, in einer dichtverbauten, frustriert und aggressiv machenden wohngegend, ein friedliches zeichen zu setzen,
die chance einer identitätsstiftung von und mit, auch dem verein,
auf einem riesigen Gelände,
es bestätigt nur kurzsichtige, eigennützige Vorgehensweise der verantwortlichen, die nur als beschränkt anzusehen ist,auf ein thema reduziert kohle, kohle,kohle.
ein regionaler betreiber mit gesunder küche, ich denke sowas hätte sich finden lassen, mit hilfe der stadt.
und angebote, um sie von der strasse zu holen,
die jugend wird überhaupt im 20.hieb an jeder strassenecke von fetten pizzen,ebensolchen kebaps,uä erdrückt,fast food wohin das auge reicht, gesunde alternativen in diesen ärmeren wohngegenden ein glücksfall.

---
antibakteriell und multifunktional

Mika(R)

23.07.2013, 12:20

@ hebomate
1 0
 

Bürger King!

» die jugend wird überhaupt im 20.hieb an jeder strassenecke von fetten
» pizzen,ebensolchen kebaps,uä erdrückt,fast food wohin das auge reicht,
» gesunde alternativen in diesen ärmeren wohngegenden ein glücksfall.

wo in wien sind diese gesunden alternativen ? ich kenne kaum ein eck in wien dass sich grob von den fast food einrichtungen des 20. bezirks unterscheidet. und deine meldung mit der ärmeren wohngegend kannst dir sparen, ist völlig unnötig und beleidigend für alle, die in diesem bezirk wohnen (mich eingeschlossen)

und ohne die jetzige kantine zu kennen, wie viel gesundes bietet die an ? wahrscheinlich genau so wenig oder viel wie es BK in zukunft tun wird. und sind wir uns ehrlich: wenn du auf einen fussballplatz eine "gesunde" kantine hinstellst, bleibt nach dem match keiner sitzen und die leute fahren erst wieder zum mäci auf die heiligenstädter strasse oder in die MC zum BK. dein gesunder essen fanatsimus in aller ehren, aber das funktioniert am fussballplatz nicht.

der platz hinter dem tor ist übers jahr kaum bis gar nicht genutzt, die fläche zu verkaufen und daraus ein geschäft zu machen ist legitim und hilft uns, die spielmanngasse wieder auf das niveau zu bringen, dass sich unser nachwuchs verdient hat, die kabinen und der kunstrasen sind ja weit weg von neu bzw. modern.

hebomate(R)

24.07.2013, 22:14
(editiert von hebomate, 24.07.2013, 23:41)

@ Mika
 

Bürger King!

:hungry:

---
antibakteriell und multifunktional

Ras-Putin

23.07.2013, 13:22

@ hebomate
 

Bürger King!

» ich glaube, dass die wahl eines gesellschaftsverfettenden konzerns im
» zusammenhang mit nachwuchsfußball grundsätzlich ein signal für die
» verdummung im allgemeinen ist.
» als weiteres jugend-die-chance-für-zukunft-stehlen, wirds dann sicher noch
» playstation-fifa,fußball-im-fernsehen angebote geben,statt training und
» lernen von sozialem und respektvollem umgang in der gemeinschaft.
» so stehen am ende junge menschen, die weder am fußballplatz eine
» entwicklungschance haben, noch sich im realen leben, gewaltlos, bestimmt
» durchsetzen können, noch einen sinn finden.
» das man so eine geschichte nicht mit einer ideenwerkstätte vorangesetzt
» hat,
» ist das auslassen einer chance, in einer dichtverbauten, frustriert und
» aggressiv machenden wohngegend, ein friedliches zeichen zu setzen,
» die chance einer identitätsstiftung von und mit, auch dem verein,
» auf einem riesigen Gelände,
» es bestätigt nur kurzsichtige, eigennützige Vorgehensweise der
» verantwortlichen, die nur als beschränkt anzusehen ist,auf ein thema
» reduziert kohle, kohle,kohle.
» ein regionaler betreiber mit gesunder küche, ich denke sowas hätte sich
» finden lassen, mit hilfe der stadt.
» und angebote, um sie von der strasse zu holen,
» die jugend wird überhaupt im 20.hieb an jeder strassenecke von fetten
» pizzen,ebensolchen kebaps,uä erdrückt,fast food wohin das auge reicht,
» gesunde alternativen in diesen ärmeren wohngegenden ein glücksfall.

Doofes, Pseudo-intellektuelles Gequake...

Nachwuchsler

23.07.2013, 12:05

@ "joli roger"
 

Bürger King!

» ...und wieder ein neues (altes) Projekt, diesmal für NWZ!
»
» http://derstandard.at/1373513282437...ill-sich-mit-Hamburgern-sanieren

.....und der Ausverkauf der Sportflächen geht weiter.
Erstens glaub ich nicht das es den Burger King Betreibern Recht sein wird wenn sich (so wie in einer Sportplatzkantine üblich) Eltern über mehrere Stunden aufhalten. Burger King und Sportplatz passt nicht wirklich zusammen!
.. dann werden sicher auch die KFZ-Stellplätze wegfallen
.. usw.
alternativ wäre ja der Freiplatz an der Adalbert Stifter Strasse hinter dem Rasenplatz... aber da wird es keine Baugenehmigung geben.

Mika(R)

23.07.2013, 12:10

@ Nachwuchsler
 

Bürger King!

» » ...und wieder ein neues (altes) Projekt, diesmal für NWZ!
» »
» »
» http://derstandard.at/1373513282437...ill-sich-mit-Hamburgern-sanieren
»
» .....und der Ausverkauf der Sportflächen geht weiter.
» Erstens glaub ich nicht das es den Burger King Betreibern Recht sein wird
» wenn sich (so wie in einer Sportplatzkantine üblich) Eltern über mehrere
» Stunden aufhalten. Burger King und Sportplatz passt nicht wirklich
» zusammen!
» .. dann werden sicher auch die KFZ-Stellplätze wegfallen
» .. usw.
» alternativ wäre ja der Freiplatz an der Adalbert Stifter Strasse hinter
» dem Rasenplatz... aber da wird es keine Baugenehmigung geben.

Es geht um die Fläche hinter dem Tor, wo auch schon der Zirkus gestanden ist.

Nachwuchsler

23.07.2013, 12:28

@ Mika
 

Bürger King!

» » » ...und wieder ein neues (altes) Projekt, diesmal für NWZ!
» » »
» » »
» »
» http://derstandard.at/1373513282437...ill-sich-mit-Hamburgern-sanieren
» »
» » .....und der Ausverkauf der Sportflächen geht weiter.
» » Erstens glaub ich nicht das es den Burger King Betreibern Recht sein
» wird
» » wenn sich (so wie in einer Sportplatzkantine üblich) Eltern über
» mehrere
» » Stunden aufhalten. Burger King und Sportplatz passt nicht wirklich
» » zusammen!
» » .. dann werden sicher auch die KFZ-Stellplätze wegfallen
» » .. usw.
» » alternativ wäre ja der Freiplatz an der Adalbert Stifter Strasse hinter
» » dem Rasenplatz... aber da wird es keine Baugenehmigung geben.
»
» Es geht um die Fläche hinter dem Tor, wo auch schon der Zirkus gestanden
» ist.

...mich würde nur interessieren, wie die Vienna einen Teil einer Gemeinde Fläche verkaufen kann. Hab mal gehört das Sportplatzflächen geschützt sind. D.h es sollte da ja gar keine Baugenehmigung dafür geben, oder irre ich mich da?

tm.at-user

23.07.2013, 12:35

@ Nachwuchsler
 

Bürger King!

» ...mich würde nur interessieren, wie die Vienna einen Teil einer Gemeinde
» Fläche verkaufen kann.
Tut sie auch gar nicht, wie im Artikel zu lesen ist.

Mika(R)

23.07.2013, 12:45

@ tm.at-user
 

Bürger King!

» » ...mich würde nur interessieren, wie die Vienna einen Teil einer
» Gemeinde
» » Fläche verkaufen kann.
» Tut sie auch gar nicht, wie im Artikel zu lesen ist.

laut STANDARD wird auf 20 Jahre verpachtet.

Ras-Putin

23.07.2013, 13:24

@ Mika
 

Bürger King!

» » » ...mich würde nur interessieren, wie die Vienna einen Teil einer
» » Gemeinde
» » » Fläche verkaufen kann.
» » Tut sie auch gar nicht, wie im Artikel zu lesen ist.
»
» laut STANDARD wird auf 20 Jahre verpachtet.

Wenn ein paar Tausender in die Parteikasse fliessen und/oder ein Stararchitekt im Spiel sind, geht so etwas rucki-zucki. Gesehen in Grinzing 2005...

prim. commonale

23.07.2013, 13:14

@ "joli roger"
 

Bürger King!

» ...und wieder ein neues (altes) Projekt, diesmal für NWZ!
»
» http://derstandard.at/1373513282437...ill-sich-mit-Hamburgern-sanieren

Comeback of Fanclub Kleine Pommes?

r.ed(R)

E-Mail

23.07.2013, 14:01

@ prim. commonale
1 0
 

Bürger King!

» » ...und wieder ein neues (altes) Projekt, diesmal für NWZ!
» »
» »
» http://derstandard.at/1373513282437...ill-sich-mit-Hamburgern-sanieren
»
» Comeback of Fanclub Kleine Pommes?

brigade großes cola :wink:

MartinKl.

23.07.2013, 14:44

@ r.ed
1 0
 

Bürger King!

» » » ...und wieder ein neues (altes) Projekt, diesmal für NWZ!
» » »
» » »
» »
» http://derstandard.at/1373513282437...ill-sich-mit-Hamburgern-sanieren
» »
» » Comeback of Fanclub Kleine Pommes?
»
» brigade großes cola :wink:

Ultra Whoppers :lol2:

ferdl(R)

23.07.2013, 21:39

@ MartinKl.
 

Bürger King!

» » » » ...und wieder ein neues (altes) Projekt, diesmal für NWZ!
» » » »
» » » »
» » »
» »
» http://derstandard.at/1373513282437...ill-sich-mit-Hamburgern-sanieren
» » »
» » » Comeback of Fanclub Kleine Pommes?
» »
» » brigade großes cola :wink:
»
» Ultra Whoppers :lol2:

:lol3:

---
"Wir wollen eine ganz moderne Variante des Brechstangenfußballs ausarbeiten und sind sozusagen die Antithese zu Barcelona." Alfred Tatar nach dem Sieg der Vienna über Altach am 24. August 2012.

40794 Postings in 6496 Threads, 274 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum