mix(R)

28.02.2024, 18:57
Notice: Undefined variable: entrydata in C:\Vroots\viennaforum\votes.php on line 11
 

GAK (Public)

Wüsste nicht, was den GAK noch aufhalten sollte. Sie haben den stärksten Kader und sind auch makellos in die Rückrunde gestartet. Da werden sie auch eine Niederlage gegen die Vienna verschmerzen.(na ja, warum nicht, der Ball ist rund und so) Für Freitag werden 4000 bis 5000 Fans erwartet. Für die Vienna eine schöne Herausforderung, zum Verlieren hat sie nichts, ärgern kann sie die Grazer allemal. Dazu muss sie aber anders auftreten als in Wr.Neustadt. Da wich die ganze Zuversicht schon bald einer nur allzu vertrauten Ernüchterung. Dabei sollte da wirklich mehr möglich sein. Den GAK selbstbewusst zu fordern zum Beispiel.

Bei den Grazern gibt der Kader viel her. So viel, dass auch von der obligaten Raute auch mal abgewichen wird, Trainer Messner lässt jetzt auch andere Formationen zu, kann variabler auftreten und hat immer Optionen in der Hinterhand.

Im Tor steht mit Meierhofer ein sicherer Rückhalt, die Viererkette davor sollte reif für die Bundesliga sein. Jovicic und Gantschnig sind für die 2.Liga ein Top-Tandem, an den Flanken zuletzt Rosenberger und der junge Köchl. Mit Felix Holzhacker von Rapid II eine sehr starke Alternative. Im Mittelfeld ist der routinierte Kapitän Perchtold als Defensivmann gesetzt, an seiner Seite immer der lauf-und kampfstarke Schriebl. Für die offensiven Akzente waren im letzten Spiel der starke Techniker Eloshivli und Cheukoua zuständig. Der Kameruner ist eigentlich ein Stürmer, kann aber auch ganz hervorragend die rechte Seite beackern. Leistungsträger wie Rusek oder Lichtenberger waren angeschlagen gar nicht im Kader, Neuerwerbung Satin nur auf der Bank, die Vorstellung trotzdem überzeugend. Auch weil im Angriff mit Maderner und Neuerwerbung Jastremski (Leihe von Bayern II) zwei ausgesprochen humorbefreite Brecher ihr Unwesen treiben. Wird schwer werden, sie über 90 Minuten in Schach zu halten.

Möglich, dass Lichtenberger oder Rusek wieder dabei sind, mit Thomas Mayer, Schiestl, Obermüller etc. jede Menge Spieler im Talon, die mehr sind als Kaderergänzungen. Jan Stefanon, bei Dornbirn immer sehr auffällig, ist auch noch da. Der hätte bei nahezu allen anderen Teams eine prominente Stammrolle, beim GAK zuletzt nicht einmal im Kader, was schon viel über dessen Qualität aussagt.

Und trotzdem: Wenn die Vienna sich ihrer Stärken bewusst ist, kann sie auch in Graz überraschen, Monschein, Peham, Boateng, Bischof sind vier Stürmer, die jedem Team zusetzen können. Vor allem wenn sie Platz haben, und jetzt kommt garantiert ein Gegner, der sich nicht hinten reinstellt. Defensiv werden wir aber zulegen müssen, das war die letzten zwei Spiele viel zu leichtgewichtig. Gehe davon aus, dass ein zusätzlicher Defensivmann beginnen wird, evtl. Abazovic oder Omerovic.

Wie auch immer, wird ein Erlebnis, sicher eines der Saisonhighlights mit der ziemlich sicher höchsten Zuschauerzahl

The Ghost of Rudi Hevera(R)

28.02.2024, 23:14

@ mix

GAK

Der GAK ist das Maß aller Dinge in dieser Liga, hat sich im Sommer sehr gut verstärkt und jetzt im Winter nochmals nachgelegt. Jede Position im Kader ist doppelt oder dreifach besetzt, so bildet man eine Meistertruppe. Im letzten Jahr nur arschknapp gescheitert, die finanziellen Mittel dürften da sein. Vor allem innerhalb der Liga schlagen die Grazer gerne zu (Lichtenberger, Sahin, Mayer, Stefanon).
Im Frühjahr statt der Raute mit einem leicht modifizierten 4-2-2-2, zwei Sechser und zwei höher gezogene Offensivere. Ist aber nicht entscheidend, hinten stehen die Grazer sehr stabil, vorne sind sie durch Standards (Lichtenberger und Schriebl statt Liendl) und die Wucht ihrer Stürmer gefährlich. Vor allem nach einer Führung kaum mehr zu biegen.
Omerovic ist wieder dabei, wenn er aber neben Sanogo spielt, wie Coach Mix meint, müsste jemand weichen. Buxbacher - weiß Gott nicht in Hochform - wohl eher nicht, vielleicht einer der vier Offensiven davor. Peham sollte aber gegen seinen Ex-Klub gesetzt sein.
Schiri ist Emil Ristoskov, ein alter Bekannter. Hat aus Kärnten wenigstens keine weiter Anreise...




» Wüsste nicht, was den GAK noch aufhalten sollte. Sie haben den stärksten
» Kader und sind auch makellos in die Rückrunde gestartet. Da werden sie auch
» eine Niederlage gegen die Vienna verschmerzen.(na ja, warum nicht, der Ball
» ist rund und so) Für Freitag werden 4000 bis 5000 Fans erwartet. Für die
» Vienna eine schöne Herausforderung, zum Verlieren hat sie nichts, ärgern
» kann sie die Grazer allemal. Dazu muss sie aber anders auftreten als in
» Wr.Neustadt. Da wich die ganze Zuversicht schon bald einer nur allzu
» vertrauten Ernüchterung. Dabei sollte da wirklich mehr möglich sein. Den
» GAK selbstbewusst zu fordern zum Beispiel.
»
» Bei den Grazern gibt der Kader viel her. So viel, dass auch von der
» obligaten Raute auch mal abgewichen wird, Trainer Messner lässt jetzt auch
» andere Formationen zu, kann variabler auftreten und hat immer Optionen in
» der Hinterhand.
»
» Im Tor steht mit Meierhofer ein sicherer Rückhalt, die Viererkette davor
» sollte reif für die Bundesliga sein. Jovicic und Gantschnig sind für die
» 2.Liga ein Top-Tandem, an den Flanken zuletzt Rosenberger und der junge
» Köchl. Mit Felix Holzhacker von Rapid II eine sehr starke Alternative. Im
» Mittelfeld ist der routinierte Kapitän Perchtold als Defensivmann gesetzt,
» an seiner Seite immer der lauf-und kampfstarke Schriebl. Für die offensiven
» Akzente waren im letzten Spiel der starke Techniker Eloshivli und Cheukoua
» zuständig. Der Kameruner ist eigentlich ein Stürmer, kann aber auch ganz
» hervorragend die rechte Seite beackern. Leistungsträger wie Rusek oder
» Lichtenberger waren angeschlagen gar nicht im Kader, Neuerwerbung Satin nur
» auf der Bank, die Vorstellung trotzdem überzeugend. Auch weil im Angriff
» mit Maderner und Neuerwerbung Jastremski (Leihe von Bayern II) zwei
» ausgesprochen humorbefreite Brecher ihr Unwesen treiben. Wird schwer
» werden, sie über 90 Minuten in Schach zu halten.
»
» Möglich, dass Lichtenberger oder Rusek wieder dabei sind, mit Thomas
» Mayer, Schiestl, Obermüller etc. jede Menge Spieler im Talon, die mehr sind
» als Kaderergänzungen. Jan Stefanon, bei Dornbirn immer sehr auffällig, ist
» auch noch da. Der hätte bei nahezu allen anderen Teams eine prominente
» Stammrolle, beim GAK zuletzt nicht einmal im Kader, was schon viel über
» dessen Qualität aussagt.
»
» Und trotzdem: Wenn die Vienna sich ihrer Stärken bewusst ist, kann sie
» auch in Graz überraschen, Monschein, Peham, Boateng, Bischof sind vier
» Stürmer, die jedem Team zusetzen können. Vor allem wenn sie Platz haben,
» und jetzt kommt garantiert ein Gegner, der sich nicht hinten reinstellt.
» Defensiv werden wir aber zulegen müssen, das war die letzten zwei Spiele
» viel zu leichtgewichtig. Gehe davon aus, dass ein zusätzlicher Defensivmann
» beginnen wird, evtl. Abazovic oder Omerovic.
»
» Wie auch immer, wird ein Erlebnis, sicher eines der Saisonhighlights mit
» der ziemlich sicher höchsten Zuschauerzahl

hebomate(R)

29.02.2024, 21:29

@ mix

GAK

» Wüsste nicht, was den GAK noch aufhalten sollte. Sie haben den stärksten
» Kader und sind auch makellos in die Rückrunde gestartet. Da werden sie auch
» eine Niederlage gegen die Vienna verschmerzen.(na ja, warum nicht, der Ball
» ist rund und so) Für Freitag werden 4000 bis 5000 Fans erwartet. Für die
» Vienna eine schöne Herausforderung, zum Verlieren hat sie nichts, ärgern
» kann sie die Grazer allemal. Dazu muss sie aber anders auftreten als in
» Wr.Neustadt. Da wich die ganze Zuversicht schon bald einer nur allzu
» vertrauten Ernüchterung. Dabei sollte da wirklich mehr möglich sein. Den
» GAK selbstbewusst zu fordern zum Beispiel.
»
» Bei den Grazern gibt der Kader viel her. So viel, dass auch von der
» obligaten Raute auch mal abgewichen wird, Trainer Messner lässt jetzt auch
» andere Formationen zu, kann variabler auftreten und hat immer Optionen in
» der Hinterhand.
»
» Im Tor steht mit Meierhofer ein sicherer Rückhalt, die Viererkette davor
» sollte reif für die Bundesliga sein. Jovicic und Gantschnig sind für die
» 2.Liga ein Top-Tandem, an den Flanken zuletzt Rosenberger und der junge
» Köchl. Mit Felix Holzhacker von Rapid II eine sehr starke Alternative. Im
» Mittelfeld ist der routinierte Kapitän Perchtold als Defensivmann gesetzt,
» an seiner Seite immer der lauf-und kampfstarke Schriebl. Für die offensiven
» Akzente waren im letzten Spiel der starke Techniker Eloshivli und Cheukoua
» zuständig. Der Kameruner ist eigentlich ein Stürmer, kann aber auch ganz
» hervorragend die rechte Seite beackern. Leistungsträger wie Rusek oder
» Lichtenberger waren angeschlagen gar nicht im Kader, Neuerwerbung Satin nur
» auf der Bank, die Vorstellung trotzdem überzeugend. Auch weil im Angriff
» mit Maderner und Neuerwerbung Jastremski (Leihe von Bayern II) zwei
» ausgesprochen humorbefreite Brecher ihr Unwesen treiben. Wird schwer
» werden, sie über 90 Minuten in Schach zu halten.
»
» Möglich, dass Lichtenberger oder Rusek wieder dabei sind, mit Thomas
» Mayer, Schiestl, Obermüller etc. jede Menge Spieler im Talon, die mehr sind
» als Kaderergänzungen. Jan Stefanon, bei Dornbirn immer sehr auffällig, ist
» auch noch da. Der hätte bei nahezu allen anderen Teams eine prominente
» Stammrolle, beim GAK zuletzt nicht einmal im Kader, was schon viel über
» dessen Qualität aussagt.
»
» Und trotzdem: Wenn die Vienna sich ihrer Stärken bewusst ist, kann sie
» auch in Graz überraschen, Monschein, Peham, Boateng, Bischof sind vier
» Stürmer, die jedem Team zusetzen können. Vor allem wenn sie Platz haben,
» und jetzt kommt garantiert ein Gegner, der sich nicht hinten reinstellt.
» Defensiv werden wir aber zulegen müssen, das war die letzten zwei Spiele
» viel zu leichtgewichtig. Gehe davon aus, dass ein zusätzlicher Defensivmann
» beginnen wird, evtl. Abazovic oder Omerovic.
»
» Wie auch immer, wird ein Erlebnis, sicher eines der Saisonhighlights mit
» der ziemlich sicher höchsten Zuschauerzahl


Angriff ist die beste Verteidigung...ein ängstlicher Auftritt wäre fatal, da würden wir uns in nichts von den Konkurrenten unterscheiden und die sind bekanntlich gescheitert!

Außer unserer knappen Niederlage habe ich den GAK noch auswärts in St. Pölten und in Lafnitz gesehen....

Gegen ein unbekümmert spielendes Lafnitz chancenlos und gegen ein...von Pech verfolgtes St. Pölten...mehr Glück als Können...

Gut das ist nicht unbedingt und zwingend ein Argument für meine Offensiv-These, weil das drei Auswärtspartien waren und der Frühjahrs-GAK noch stabiler und perfekter funktioniert siehe oben ...und vor allem die Bank nicht zu vergessen...

Also MUT (Nicht Übermut) und stärkste Bank und Aufstellung voraus gesetzt, kann ich mir das Überraschungsmoment durchaus vorstellen...

---
antibakteriell und multifunktional

volpone

02.03.2024, 21:38

@ mix

GAK

» Wüsste nicht, was den GAK noch aufhalten sollte. Sie haben den stärksten
» Kader und sind auch makellos in die Rückrunde gestartet. Da werden sie auch
» eine Niederlage gegen die Vienna verschmerzen.(na ja, warum nicht, der Ball
» ist rund und so) Für Freitag werden 4000 bis 5000 Fans erwartet. Für die
» Vienna eine schöne Herausforderung, zum Verlieren hat sie nichts, ärgern
» kann sie die Grazer allemal. Dazu muss sie aber anders auftreten als in
» Wr.Neustadt. Da wich die ganze Zuversicht schon bald einer nur allzu
» vertrauten Ernüchterung. Dabei sollte da wirklich mehr möglich sein. Den
» GAK selbstbewusst zu fordern zum Beispiel.
»
» Bei den Grazern gibt der Kader viel her. So viel, dass auch von der
» obligaten Raute auch mal abgewichen wird, Trainer Messner lässt jetzt auch
» andere Formationen zu, kann variabler auftreten und hat immer Optionen in
» der Hinterhand.
»
» Im Tor steht mit Meierhofer ein sicherer Rückhalt, die Viererkette davor
» sollte reif für die Bundesliga sein. Jovicic und Gantschnig sind für die
» 2.Liga ein Top-Tandem, an den Flanken zuletzt Rosenberger und der junge
» Köchl. Mit Felix Holzhacker von Rapid II eine sehr starke Alternative. Im
» Mittelfeld ist der routinierte Kapitän Perchtold als Defensivmann gesetzt,
» an seiner Seite immer der lauf-und kampfstarke Schriebl. Für die offensiven
» Akzente waren im letzten Spiel der starke Techniker Eloshivli und Cheukoua
» zuständig. Der Kameruner ist eigentlich ein Stürmer, kann aber auch ganz
» hervorragend die rechte Seite beackern. Leistungsträger wie Rusek oder
» Lichtenberger waren angeschlagen gar nicht im Kader, Neuerwerbung Satin nur
» auf der Bank, die Vorstellung trotzdem überzeugend. Auch weil im Angriff
» mit Maderner und Neuerwerbung Jastremski (Leihe von Bayern II) zwei
» ausgesprochen humorbefreite Brecher ihr Unwesen treiben. Wird schwer
» werden, sie über 90 Minuten in Schach zu halten.
»
» Möglich, dass Lichtenberger oder Rusek wieder dabei sind, mit Thomas
» Mayer, Schiestl, Obermüller etc. jede Menge Spieler im Talon, die mehr sind
» als Kaderergänzungen. Jan Stefanon, bei Dornbirn immer sehr auffällig, ist
» auch noch da. Der hätte bei nahezu allen anderen Teams eine prominente
» Stammrolle, beim GAK zuletzt nicht einmal im Kader, was schon viel über
» dessen Qualität aussagt.
»
» Und trotzdem: Wenn die Vienna sich ihrer Stärken bewusst ist, kann sie
» auch in Graz überraschen, Monschein, Peham, Boateng, Bischof sind vier
» Stürmer, die jedem Team zusetzen können. Vor allem wenn sie Platz haben,
» und jetzt kommt garantiert ein Gegner, der sich nicht hinten reinstellt.
» Defensiv werden wir aber zulegen müssen, das war die letzten zwei Spiele
» viel zu leichtgewichtig. Gehe davon aus, dass ein zusätzlicher Defensivmann
» beginnen wird, evtl. Abazovic oder Omerovic.
»
» Wie auch immer, wird ein Erlebnis, sicher eines der Saisonhighlights mit
» der ziemlich sicher höchsten Zuschauerzahl

Wieder eine 2:0 Führung verjubelt. Es fällt auf, dass die Vienna immer wieder in der Schlussphase, nach Spielerwechseln Tore kassiert und Siege vergeigt. Da stimmt dann die Abstimmung plötzlich nicht mehr.
Da muss sich der Trainer mal Gedanken machen...
Aber um auch was Positives anzumerken: die Spiele sind heuer deutlich attraktiver als in der letzten Saison. Wär schön, wenn die Burschen die gute Leistung und die Punkte auch bis zum Schlusspfiff halten könnten.

mellow yellow

04.03.2024, 12:49

@ volpone

GAK

zu kritisieren ist, dass wir die uns angebotenen Räume in der Schlussphase nicht nützen.
Da agieren wir meist zu hektisch und spielen wirklich große Konterchancen nicht zu Ende.
Da wird nur noch der Ball aus der eignen Hälfte befördert.
Wi9r waren dem 3. Tor fast näher, als der GAK dem Ausgleich.
Keine Ahnung ob das vom Trainer so weitergegeben wird.

Aber bis dahin eine Top Leistung.
(zum Glück wollen wir noch nicht aufsteigen)

The Ghost of Rudi Hevera(R)

04.03.2024, 13:20
(editiert von The Ghost of Rudi Hevera, 04.03.2024, 13:32)

@ mellow yellow

GAK

Leider einige falsche Entscheidungen in der Schlussphase:

Boateng bei einem Konter mit einem überhasteten Schuss
Buxbacher grätscht einem Ball nach, erhält Gelb, damit die Überzeit der Überzeit verursacht
Stratznig, der schon beim 2:2 gegen den FAC mitbeteiligt war, inferior: Ein GAK-Spieler köpfelt ihm den Ball an der Mittelauflage hin, kein Gegner weit und breit, er kann den nicht einmal stoppen - wie in der letzten Klasse. Dann auch beim Outeinwurf wirr, er und Boateng hindern Satin nicht an der Flanke.
Omerovic und Abazovic am selben Fleck, Omerovic nur mit einem Scherzler...
Bauer berechnet den weiten FS falsch, verursacht dann das Out und ist dann ebenfalls im Leo. Zuvor schon unnötig Elfer fabriziert und bei einer weiteren Strafraumattacke sehr ungeschickt.

Stratznig und Abazovic also schwer mitbeteiligt, der Doppeltausch (den aber fast alle Trainer machen) leider in die Hose gegangen. Stratznig, der in seiner Vienna-Zeit nie positiv aufgefallen ist, sollte in Zukunft eher wenig Spielzeit bekommen, kann ja auch für die nächste Spielzeit kein Thema sein.

Fazit der Schlussphasen:
GAK 2:3, Siegestreffer aber schon in der 76. Minute
Sturm II 2:2
FAC 2:2
GAK 2:2

Machen ungefähr 7 Punkte, denen nur 2 aus der St. Pölten-Partie (Bumbic-Siegtreffer) gegenüberstehen. Unnötig, gottseidank in einer Saison, in der es um nichts geht. Für Zellhofer allerdings schon, die von Ivanschitz gewünschte Rangverbesserung wird so wohl ausbleiben. Allerdings wurden im Herbst die Punkte auch erst später gemacht und die Leistungen sind ja größtenteils (Sturm II, na ja) in Ordnung.

Jetzt zwei Heimspiele, schauen wir einmal...

volpone

04.03.2024, 18:47

@ The Ghost of Rudi Hevera

GAK

» Leider einige falsche Entscheidungen in der Schlussphase:
»
» Boateng bei einem Konter mit einem überhasteten Schuss
» Buxbacher grätscht einem Ball nach, erhält Gelb, damit die Überzeit der
» Überzeit verursacht
» Stratznig, der schon beim 2:2 gegen den FAC mitbeteiligt war, inferior:
» Ein GAK-Spieler köpfelt ihm den Ball an der Mittelauflage hin, kein Gegner
» weit und breit, er kann den nicht einmal stoppen - wie in der letzten
» Klasse. Dann auch beim Outeinwurf wirr, er und Boateng hindern Satin nicht
» an der Flanke.
» Omerovic und Abazovic am selben Fleck, Omerovic nur mit einem
» Scherzler...
» Bauer berechnet den weiten FS falsch, verursacht dann das Out und ist dann
» ebenfalls im Leo. Zuvor schon unnötig Elfer fabriziert und bei einer
» weiteren Strafraumattacke sehr ungeschickt.
»
» Stratznig und Abazovic also schwer mitbeteiligt, der Doppeltausch (den
» aber fast alle Trainer machen) leider in die Hose gegangen. Stratznig, der
» in seiner Vienna-Zeit nie positiv aufgefallen ist, sollte in Zukunft eher
» wenig Spielzeit bekommen, kann ja auch für die nächste Spielzeit kein Thema
» sein.
»
» Fazit der Schlussphasen:
» GAK 2:3, Siegestreffer aber schon in der 76. Minute
» Sturm II 2:2
» FAC 2:2
» GAK 2:2
»
» Machen ungefähr 7 Punkte, denen nur 2 aus der St. Pölten-Partie
» (Bumbic-Siegtreffer) gegenüberstehen. Unnötig, gottseidank in einer Saison,
» in der es um nichts geht. Für Zellhofer allerdings schon, die von
» Ivanschitz gewünschte Rangverbesserung wird so wohl ausbleiben. Allerdings
» wurden im Herbst die Punkte auch erst später gemacht und die Leistungen
» sind ja größtenteils (Sturm II, na ja) in Ordnung.
»
» Jetzt zwei Heimspiele, schauen wir einmal...


Von 25 Gegentoren insgesamt fielen 17 in der 2. Spielhälfte.
Und davon 12 ! in den letzten 18 Minuten der regulären Spielzeit bzw. in der Nachspielzeit.
Heimspiel gegen Sturm 83. & 88. Minute
Heimspiel gegen GAK 72. & 77. min - Wechsel 66. & 75.
Auswärts St. Pölten 75. min
Heimspiel gegen FAC 89. & 95. min - Wechsel 79.
Auswärts Ried 74. & 92. min - Wechsel 72. & 84.
Auswärts Amstetten 84.
Auswärts GAK 75. & 95. - Wechsel 78. & 84.
Ich denke, da wäre der Hebel anzusetzen.....

The Ghost of Rudi Hevera(R)

06.03.2024, 08:04

@ volpone

GAK

ist ein bisschen lückenhaft, oder? Gegen Sturm etwa fehlen Wechsel (87., 70.), ebenso gegen St. Pölten (2x 79., 90.+2) und Amstetten (86., 2 x 90.). Da ging es zweimal gut.
ich weiß nicht, was man Zellhofer vorwirft - dass er überhaupt ausgewechselt hat? Zu spät? Zu früh? Die falschen Spieler raus oder rein?
Fast alle Trainer schöpfen ihr Kontingent aus, vor allem in der Schlussphase bei einem Rückstand wird nochmals die Defensive verstärkt. Zum Wassern taugt das nicht, die Refs rechnen das auch immer ein. Ein Pfiff von Ristoskov nach dem Bauer-Köpfler hätte schon genügt und alles wäre paletti gewesen.

Bis auf den zukünftigen Verzicht von Stratznig fiele mir auch nichts ein, ebenso den Kollegen von Laola1.at in ihrer Zwarakonferenz, die sich ebenfalls mit dem Thema der späten Gegentore befassten, aber natürlich auch nur Theorien aufstellen konnten.
Dass der GAK in der Schlussphase dagegen Spiele für sich dreht, wird ja auch mit der größeren Qualität auf der Bank etwas zu tun haben.

Gibt so Saisonen, wo es für einen läuft oder nicht (Bochum in Deutschland hat heuer auch sehr viele späte Gegentore kassiert), vielleicht dreht es sich ja auch noch etwas um...
»
»
» Von 25 Gegentoren insgesamt fielen 17 in der 2. Spielhälfte.
» Und davon 12 ! in den letzten 18 Minuten der regulären Spielzeit bzw. in
» der Nachspielzeit.
» Heimspiel gegen Sturm 83. & 88. Minute
» Heimspiel gegen GAK 72. & 77. min - Wechsel 66. & 75.
» Auswärts St. Pölten 75. min
» Heimspiel gegen FAC 89. & 95. min - Wechsel 79.
» Auswärts Ried 74. & 92. min - Wechsel 72. & 84.
» Auswärts Amstetten 84.
» Auswärts GAK 75. & 95. - Wechsel 78. & 84.
» Ich denke, da wäre der Hebel anzusetzen.....

41454 Postings in 6684 Threads, 275 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum