ich(R)

Homepage E-Mail

Kaumberg,
15.03.2011, 13:33
 

„Karl-Decker-Weg“ (Public)

Auch wenn es Wichtigeres gibt:

"Benennung einer Verkehrsfläche

Der Gemeinderatsausschuss für Kultur und Wissenschaft hat in seiner Sitzung am
1.März 2011
beschlossen:

Die Verkehrsfläche (SCD 12109) in 1190 Wien, zwischen Perntergasse und
dem Grundstück Hohe Warte 36, wird nach Karl Decker (5. September 1921 bis
25. September 2005; Fußballer, Fußballtrainer) in „Karl-Decker-Weg“ benannt.

Magistrat der Stadt Wien
Magistratsabteilung 7
"

Den Lageplan gibt's im Archiv

---
Öha

Der lange Fritz

15.03.2011, 16:35

@ ich
1 0
 

„Karl-Decker-Weg“

Unglaublicherweise handelt es sich dabei überhaupt um die erste Verkehrsfläche in Döbling, die nach einem Viennaspieler benannt wurde.

Im Vergleich dazu: im Bezirk Floridsdorf sind über ein Dutzend Straßen nach ehemaligen Spielern der Admira und des FAC benannt, darunter Toni Schall, Adi Vogl, Peter Platzer, Ernst Ocwirk und Robert Dienst.

davdn(R)

Homepage E-Mail

Körper: Leopoldstadt; Herz: Döbling,
15.03.2011, 20:38

@ Der lange Fritz
 

„Karl-Decker-Weg“

» Unglaublicherweise handelt es sich dabei überhaupt um die erste
» Verkehrsfläche in Döbling, die nach einem Viennaspieler benannt wurde.
»
» Im Vergleich dazu: im Bezirk Floridsdorf sind über ein Dutzend Straßen
» nach ehemaligen Spielern der Admira und des FAC benannt, darunter Toni
» Schall, Adi Vogl, Peter Platzer, Ernst Ocwirk und Robert Dienst.

Floridsdorf ist nach den besagten Herrschaften aber sicher mehr gewachsen als Döbling ...

Senf(R)

15.03.2011, 21:13

@ davdn
 

„Karl-Decker-Weg“

» » Unglaublicherweise handelt es sich dabei überhaupt um die erste
» » Verkehrsfläche in Döbling, die nach einem Viennaspieler benannt wurde.
» »
» » Im Vergleich dazu: im Bezirk Floridsdorf sind über ein Dutzend Straßen
» » nach ehemaligen Spielern der Admira und des FAC benannt, darunter Toni
» » Schall, Adi Vogl, Peter Platzer, Ernst Ocwirk und Robert Dienst.
»
» Floridsdorf ist nach den besagten Herrschaften aber sicher mehr gewachsen
» als Döbling ...

Immerhin, einmal muss ja begonnen werden. Ich weiss dass es schon recht schwer ist noch zu benennenede Verkersflächen in Wien zu finden. Umbenennungen sidn schwierig weil mit ziehmlichen aufwand für alle betroffenen Anrainer verbunden. Aber es ist ja nicht gesagt dass ncih weitere Vieanna Größen als Namensgeber folgen könnten, diesem geht immer eine Lobbyarebeit vorraus, also denke ich dass der Verein da nciht untätig war im Vorfeld.

---
...verfeinert auch Beef Tatar

ich(R)

Homepage E-Mail

Kaumberg,
15.03.2011, 21:42

@ Senf
 

„Karl-Decker-Weg“

» » » Unglaublicherweise handelt es sich dabei überhaupt um die erste
» » » Verkehrsfläche in Döbling, die nach einem Viennaspieler benannt
» wurde.
» » »
» » » Im Vergleich dazu: im Bezirk Floridsdorf sind über ein Dutzend
» Straßen
» » » nach ehemaligen Spielern der Admira und des FAC benannt, darunter
» Toni
» » » Schall, Adi Vogl, Peter Platzer, Ernst Ocwirk und Robert Dienst.
» »
» » Floridsdorf ist nach den besagten Herrschaften aber sicher mehr
» gewachsen
» » als Döbling ...
»
» Immerhin, einmal muss ja begonnen werden. Ich weiss dass es schon recht
» schwer ist noch zu benennenede Verkersflächen in Wien zu finden.
» Umbenennungen sidn schwierig weil mit ziehmlichen aufwand für alle
» betroffenen Anrainer verbunden. Aber es ist ja nicht gesagt dass ncih
» weitere Vieanna Größen als Namensgeber folgen könnten, diesem geht immer
» eine Lobbyarebeit vorraus, also denke ich dass der Verein da nciht untätig
» war im Vorfeld.

Ich plädiere dafür, die Klabundgasse in Ewald-Jenisch-Gasse umzubenennen.

---
Öha

Flo(R)

15.03.2011, 22:18

@ ich
2 0
 

„Karl-Decker-Weg“

» Ich plädiere dafür, die Klabundgasse in Ewald-Jenisch-Gasse umzubenennen.

Und den Müllplatz in der Leidesdorfgasse könnte man ja Frenkie Schinkels widmen.

ferdl(R)

16.03.2011, 13:37

@ Flo
 

„Karl-Decker-Weg“

» » Ich plädiere dafür, die Klabundgasse in Ewald-Jenisch-Gasse
» umzubenennen.
»
» Und den Müllplatz in der Leidesdorfgasse könnte man ja Frenkie Schinkels
» widmen.

:no:

r.ed(R)

E-Mail

19.03.2011, 13:34

@ Flo
 

„Karl-Decker-Weg“

» » Ich plädiere dafür, die Klabundgasse in Ewald-Jenisch-Gasse
» umzubenennen.
»
» Und den Müllplatz in der Leidesdorfgasse könnte man ja Frenkie Schinkels
» widmen.

unpassend, der müllplatz erfüllt doch einen sinnvollen zweck...

Senf(R)

15.03.2011, 22:36

@ ich
2 0
 

„Karl-Decker-Weg“

»
» Ich plädiere dafür, die Klabundgasse in Ewald-Jenisch-Gasse umzubenennen.

Ja, besser als der Verfasser von "patriotischen Soldatenliedern.... :frown:
http://de.wikipedia.org/wiki/Klabund

---
...verfeinert auch Beef Tatar

ich(R)

Homepage E-Mail

Kaumberg,
15.03.2011, 23:40

@ Senf
 

„Karl-Decker-Weg“

» »
» » Ich plädiere dafür, die Klabundgasse in Ewald-Jenisch-Gasse
» umzubenennen.
»
» Ja, besser als der Verfasser von "patriotischen Soldatenliedern....
» :frown:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Klabund

Damit soll nichts gegen Klabund gesagt sein (kann mir auch kaum vorstellen, dass die Gasse wirklich nach ihm benannt ist), aber die Gasse, die zur HoWa führt, sollte trotzdem nach Ewald Jenisch benannt werden und wenn wir damit lange warten, werden uns die Stockerauer noch zuvor kommen...

---
Öha

Der lange Fritz

16.03.2011, 00:03

@ ich
2 0
 

„Karl-Decker-Weg“

» Damit soll nichts gegen Klabund gesagt sein (kann mir auch kaum
» vorstellen, dass die Gasse wirklich nach ihm benannt ist), aber die Gasse,
» die zur HoWa führt, sollte trotzdem nach Ewald Jenisch benannt werden und
» wenn wir damit lange warten, werden uns die Stockerauer noch zuvor
» kommen...

Doch, doch, die Klabundgasse ist tatsächlich nach diesem Schrifsteller benannt. Aber es gäbe in Döbling schon ein paar historisch ziemlich belastete Straßennamen, die durchaus eine Umbenennung rechtfertigen würden, so zB der "Kardinal-Innitzer-Platz", der sich als "Karl-Rainer-Platz" bestens eignen würde.

ich(R)

Homepage E-Mail

Kaumberg,
16.03.2011, 10:35

@ Der lange Fritz
1 0
 

„Karl-Decker-Weg“

» Doch, doch, die Klabundgasse ist tatsächlich nach diesem Schrifsteller
» benannt.

Wirklich wahr? Und das im schwarzen Döbling?

» Aber es gäbe in Döbling schon ein paar historisch ziemlich
» belastete Straßennamen, die durchaus eine Umbenennung rechtfertigen
» würden, so zB der "Kardinal-Innitzer-Platz", der sich als
» "Karl-Rainer-Platz" bestens eignen würde.

Ewald-Jenisch-Platz wär natürlich noch besser.
Und für den Vorplatz auf der Hohen Warte hätte ich auch schon eine Ideee:

[image]

---
Öha

Der lange Fritz

16.03.2011, 13:14

@ ich
 

„Karl-Decker-Weg“

» » Doch, doch, die Klabundgasse ist tatsächlich nach diesem Schrifsteller
» » benannt.
»
» Wirklich wahr? Und das im schwarzen Döbling?

Ja, ernsthaft:

http://www.wien.gv.at/strassenlexik...8cf5-92d3-4af7-a7ee-58f58473df43

ich(R)

Homepage E-Mail

Kaumberg,
16.03.2011, 13:18

@ Der lange Fritz
 

„Karl-Decker-Weg“

» » » Doch, doch, die Klabundgasse ist tatsächlich nach diesem Schrifsteller
» » » benannt.
» »
» » Wirklich wahr? Und das im schwarzen Döbling?
»
» Ja, ernsthaft:
»
» http://www.wien.gv.at/strassenlexik...8cf5-92d3-4af7-a7ee-58f58473df43

Danke, Superlink, so was such ich schon lange...

---
Öha

r.ed(R)

E-Mail

19.03.2011, 13:51

@ Senf
1 0
 

„Karl-Decker-Weg“

» »
» » Ich plädiere dafür, die Klabundgasse in Ewald-Jenisch-Gasse
» umzubenennen.
»
» Ja, besser als der Verfasser von "patriotischen Soldatenliedern....
» :frown:
» http://de.wikipedia.org/wiki/Klabund


na ja, wenn man weiter liest, hat klabund sich recht bald zum kriegsgegner gewandelt und später die ideologie des nationalsozialismus heftig kritisiert. kein super-hero und keine besondere grätzn, sondern ein mensch, der aus irrtümern seine lehren gezogen hat. gefällt mir eigentlich als adresse für die vienna.

ferdl(R)

16.03.2011, 13:54

@ ich
1 0
 

„Karl-Decker-Weg“

» » » » Unglaublicherweise handelt es sich dabei überhaupt um die erste
» » » » Verkehrsfläche in Döbling, die nach einem Viennaspieler benannt
» » wurde.
» » » »
» » » » Im Vergleich dazu: im Bezirk Floridsdorf sind über ein Dutzend
» » Straßen
» » » » nach ehemaligen Spielern der Admira und des FAC benannt, darunter
» » Toni
» » » » Schall, Adi Vogl, Peter Platzer, Ernst Ocwirk und Robert Dienst.
» » »
» » » Floridsdorf ist nach den besagten Herrschaften aber sicher mehr
» » gewachsen
» » » als Döbling ...
» »
» » Immerhin, einmal muss ja begonnen werden. Ich weiss dass es schon recht
» » schwer ist noch zu benennenede Verkersflächen in Wien zu finden.
» » Umbenennungen sidn schwierig weil mit ziehmlichen aufwand für alle
» » betroffenen Anrainer verbunden. Aber es ist ja nicht gesagt dass ncih
» » weitere Vieanna Größen als Namensgeber folgen könnten, diesem geht
» immer
» » eine Lobbyarebeit vorraus, also denke ich dass der Verein da nciht
» untätig
» » war im Vorfeld.
»
» Ich plädiere dafür, die Klabundgasse in Ewald-Jenisch-Gasse umzubenennen.

Es muss ja nicht gleich die Klabundgasse umbenannt werden, um zum Ziel zu kommen. Aber unser Vorplatz sowie der Weg bis hinauf zum oberen Kleinfeld-Kunstrasenplatz müssen nicht unbedingt auch Klabundgasse heißen. Und schon tut sich der Raum für einen Ewald-Jenisch-Platz auf. Hausnummer 1 wäre dann die Haupttribüne und 2 das Tennisstüberl. Sonst wäre niemand mit langwierigen Umstellungen geplagt. Eventuell könnte man den Weg zwischen Haupttribüne und den Kunstrasenplätzen noch seperat benennen. Und einen dritten Namen könnte man noch in unmittelbarer Nähe verewigen: Der Fußweg, der von der Püchlgasse zum Vorplatz führt, könnte auch noch einen Vienna-bezogenen Namen bekommen. Und wenn wir dann noch lustig sind - denn Hauptsache wir haben's lustig! -, wäre der Aussichtsweg das prädestinierte "Opfer". Es gibt m.W. keine betroffenen Anrainer, die ihre Adressen mühselig umstellen müssten, und eine Lobby für Frau oder Herrn Aussicht, deren oder dessen Ruhm dadurch geschmälert würde, auch nicht.

Der lange Fritz

16.03.2011, 14:22

@ ferdl
 

„Karl-Decker-Weg“

» » » » » Unglaublicherweise handelt es sich dabei überhaupt um die erste
» » » » » Verkehrsfläche in Döbling, die nach einem Viennaspieler benannt
» » » wurde.
» » » » »
» » » » » Im Vergleich dazu: im Bezirk Floridsdorf sind über ein Dutzend
» » » Straßen
» » » » » nach ehemaligen Spielern der Admira und des FAC benannt, darunter
» » » Toni
» » » » » Schall, Adi Vogl, Peter Platzer, Ernst Ocwirk und Robert Dienst.
» » » »
» » » » Floridsdorf ist nach den besagten Herrschaften aber sicher mehr
» » » gewachsen
» » » » als Döbling ...
» » »
» » » Immerhin, einmal muss ja begonnen werden. Ich weiss dass es schon
» recht
» » » schwer ist noch zu benennenede Verkersflächen in Wien zu finden.
» » » Umbenennungen sidn schwierig weil mit ziehmlichen aufwand für alle
» » » betroffenen Anrainer verbunden. Aber es ist ja nicht gesagt dass ncih
» » » weitere Vieanna Größen als Namensgeber folgen könnten, diesem geht
» » immer
» » » eine Lobbyarebeit vorraus, also denke ich dass der Verein da nciht
» » untätig
» » » war im Vorfeld.
» »
» » Ich plädiere dafür, die Klabundgasse in Ewald-Jenisch-Gasse
» umzubenennen.
»
» Es muss ja nicht gleich die Klabundgasse umbenannt werden, um zum Ziel zu
» kommen. Aber unser Vorplatz sowie der Weg bis hinauf zum oberen
» Kleinfeld-Kunstrasenplatz müssen nicht unbedingt auch Klabundgasse heißen.
» Und schon tut sich der Raum für einen Ewald-Jenisch-Platz auf. Hausnummer
» 1 wäre dann die Haupttribüne und 2 das Tennisstüberl. Sonst wäre niemand
» mit langwierigen Umstellungen geplagt. Eventuell könnte man den Weg
» zwischen Haupttribüne und den Kunstrasenplätzen noch seperat benennen. Und
» einen dritten Namen könnte man noch in unmittelbarer Nähe verewigen: Der
» Fußweg, der von der Püchlgasse zum Vorplatz führt, könnte auch noch einen
» Vienna-bezogenen Namen bekommen. Und wenn wir dann noch lustig sind - denn
» Hauptsache wir haben's lustig! -, wäre der Aussichtsweg das prädestinierte
» "Opfer". Es gibt m.W. keine betroffenen Anrainer, die ihre Adressen
» mühselig umstellen müssten, und eine Lobby für Frau oder Herrn Aussicht,
» deren oder dessen Ruhm dadurch geschmälert würde, auch nicht.

Und da der Aussichtsweg doch so eine Art Ringweg ist, könnte man wie bei der Ringstraße einzelne Abschnitte gesondert benennen. Ich freu mich schon auf den Rudi-Röckl-Ring.

ich(R)

Homepage E-Mail

Kaumberg,
16.03.2011, 16:51

@ Der lange Fritz
 

„Karl-Decker-Weg“

» Und da der Aussichtsweg doch so eine Art Ringweg ist, könnte man wie bei
» der Ringstraße einzelne Abschnitte gesondert benennen. Ich freu mich schon
» auf den Rudi-Röckl-Ring.

Hab "deinen" Link mal auf die umliegenden Gassen geprüft:

Püchlgasse: Anton Püchl (1852 bis 1914), Bezirksschulinspektor, reformierte das Gewerbeschulwesen

Gallmeyergasse: seit 1928 (vorher: Teil der Dionysius-Andrassy-Straße), Josefine Gallmeyer (1838 bis 1884), Schau spielerin, Volkssängerin, Tänzerin, Schriftstellerin

Eduard-Pötzl-Gasse: (seit 1925 (vorher: Josef-Friedl-Gasse, urspr. Friedlgasse), Eduard Pötzl (1851-1944), Wiener Heimat schriftsteller, Journalist

Perntergasse: seit 1910 (vorher: Aussichtsweg), Dr. Josef Pernter (1848 bis 1908), Direktor der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

Aussichtsweg: seit 1891 (vorher tw. Schulweg), nach der schönen Aussicht auf Wien

Stürzergasse: seit 1933, Rudolf Stürzer (1865-1926), Wiener Heimatdichter (Beschreibung von Volkstypen), Humorist

Barawitzkagase: seit 1873, Stephan Barawitzka (1807 bis 1891), Gemeinderat von Oberdöbling, Fabrikant

Und inzwischen hab ich gesehen, dass es auf Wikipedia eine eigene Seite, nach Bezirken und dann alphabetisch sortiert, über die Wiener Straßennamen gibt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fen_in_Wien

---
Öha

Peda

17.03.2011, 01:40

@ Der lange Fritz
 

„Karl-Decker-Weg“

» Und da der Aussichtsweg doch so eine Art Ringweg ist, könnte man wie bei
» der Ringstraße einzelne Abschnitte gesondert benennen. Ich freu mich schon
» auf den Rudi-Röckl-Ring.

Ja, das wär super. Und Leopold Hofmann-Ring, Otto-Walzhofer-Ring, etc.

41386 Postings in 6655 Threads, 275 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum