Warning: mysql_fetch_row(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in C:\Vroots\viennaforum\inc.php on line 156

Warning: mysql_fetch_row(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in C:\Vroots\viennaforum\inc.php on line 158

Warning: mysql_free_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in C:\Vroots\viennaforum\inc.php on line 174
Viennaforum - Zustand der Vienna
Grasserbauer

11.03.2018, 10:24
Notice: Undefined variable: entrydata in C:\Vroots\viennaforum\votes.php on line 11
 

Zustand der Vienna (Public)

Nach 2 Spielen in der Meisterschaft kann man ohne weiteres sagen dass wir
eine voll intakte Mannschaft haben, die Spielfreude war nicht zu Übersehen,
es ist Herrn Fischer gelungen die Laune der Spieler durch die Winterpause zu
Überbrücken, auch unsere Fans durchwegs guter Stimmung, man hat die Tiefschlä-
ge die uns seit Jänner des Vorjahres versetzt wurden tadellos verarbeitet, was
das gestrige Spiel auch zeigte war ein gewisses Abstimmungsproblem in der De
fensive,der Rest der Mannschaft, besonders unsere Stürmer ausgezeichnet...

hebomate(R)

11.03.2018, 17:13

@ Grasserbauer

Zustand der Vienna

» Nach 2 Spielen in der Meisterschaft kann man ohne weiteres sagen dass wir
» eine voll intakte Mannschaft haben, die Spielfreude war nicht zu
» Übersehen,
» es ist Herrn Fischer gelungen die Laune der Spieler durch die Winterpause
» zu
» Überbrücken, auch unsere Fans durchwegs guter Stimmung, man hat die
» Tiefschlä-
» ge die uns seit Jänner des Vorjahres versetzt wurden tadellos verarbeitet,
» was
» das gestrige Spiel auch zeigte war ein gewisses Abstimmungsproblem in der
» De
» fensive,der Rest der Mannschaft, besonders unsere Stürmer ausgezeichnet...

...durchaus deiner meinung, besser kann man den ist-stand nicht beschreiben:smile:

---
antibakteriell und multifunktional

trainer

11.03.2018, 18:48

@ Grasserbauer

Zustand der Vienna

wer weiss schon welche spieler davon nächstes jahr noch bei uns spielen.
also, deine analyse ist total wertlos.

Coco

14.03.2018, 14:10

@ trainer

Zustand der Vienna

» wer weiss schon welche spieler davon nächstes jahr noch bei uns spielen.
» also, deine analyse ist total wertlos.

Wertlos ja, aber richtig. Es bringt uns aber nichts. Um was geht es denn für uns in dieser Saison? Um nichts, das sind alles nur bessere Freundschaftsspiele.

Es war ungemein fahlässig den Rechtsweg auszureizen mit der Gefahr in die 2. LL abzustürzen. Jeder rechtskundige hätte das Risiko abschätzen können und dem Verein raten müssen in die 1. LL zu gehen, dann wären wir nächste Saison schon wieder in der RLO. Was bitte ist so schlimm daran eine Saison in der 1. LL zu spielen? Und jetzt haben wir den Salat und sind frühestens in der Saison 20/21 wieder in RLO.

Eigentlich sollte der gesamte Vorstand geschlossen zurücktreten. Um Spenden betteln, aber selber ein fettes Gehalt einstreifen.

Mario(R)

14.03.2018, 16:59

@ Coco

Zustand der Vienna

Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn wenn es diesen Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon Geschichte. Ich habe jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.

Coco

14.03.2018, 18:20

@ Mario

Zustand der Vienna

» Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn wenn es diesen
» Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon Geschichte. Ich habe
» jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.

Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die grandiosen Erfolge der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen Entscheidungen?

davdn(R)

Homepage E-Mail

Körper: Leopoldstadt; Herz: Döbling,
15.03.2018, 00:35

@ Coco
1 0

Zustand der Vienna

» » Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn wenn es
» diesen
» » Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon Geschichte. Ich habe
» » jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.
»
» Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die grandiosen Erfolge
» der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen Entscheidungen?

Recherchiere einmal, was 'Entscheidungen' sind. Da wirst Du auf Begriffe wie Ziele, Informationsgrade etc. stoßen. Der Vorstand hat damals eine Entscheidung getroffen. Keiner wusste, wie es ausgehen wird - andernfalls wäre es keine Entscheidung gewesen. Im Nachhinein betrachtet bist Du nicht der Einzige, der behauptet, dass es anders besser gewesen wäre. Ich hingegen hatte das gleiche Rechtsverständnis wie der Vorstand und ich fand es gut, diesen Weg einzuschlagen. Ich bin jetzt auch nicht so feig, mit dem jetzigen Wissensstand die Entscheidung zu verurteilen. Ich hätte eher verurteilt, kampflos in die 1. LL abzusteigen. Wir könnten uns aber beide bewerben, als künftiger Vorstand die 'richtigen' Entscheidungen zu treffen. Ich vermute, dass das in der Position dann gar nicht mehr so einfach ist - jedenfalls nicht so einfach, wie das Ganze im Nachhinein zu beurteilen.

Ich stütze mich da lieber auf Fakten, um mir eine Meinung vom Vorstand zu bilden. Das wären:

Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen, um ein angestrebtes Ziel zu erreichen. Das Ergebnis war nicht das erwünschte, dennoch ist der Vorstand immer noch da und arbeitet weiter an der Zielerreichung. Auch wenn es nun etwas mühsamer wird. Sie sind da und machen weiter.

Ohne den aktuellen Vorstand hätten wir weiters die Uniqa als Sponsor nicht. Ohne diesen Sponsor hätten wir auch in der 1. LL nicht überlebt. Da gurke ich lieber in der 2. LL herum, dafür gibt es aber die Vienna und die Hohe Warte weiterhin.

Wenn die Fans - und damit meine ich keinesfalls den tapferen Kern, der den Spruch 'echte Liebe kennt keine Liga' verinnerlicht hat - genauso motiviert gewesen wären wie der Vorstand, würde es auch rosiger aussehen. Die letzten Partien in der RLO haben wir vor wievielen Zusehern gespielt? 200? Von vielen, die nicht mehr auf die Hohe Warte kamen, habe ich gehört, es ginge ja um nichts mehr. Wie bitte? Es ging und geht um unsere Vienna. Eine Tabellenposition oder eine Liga ist nichts, die Vienna ist hingegen alles. Welches Zeichen haben wir als Fans an die Außenwelt gesendet, nicht zuletzt an den OGH? Jedenfalls nicht, dass die Vienna wichtig wäre. Auch nicht wirtschaftlich, und in diese Richtung ging letztlich das Urteil.
Andere sind nicht mehr hingegangen, weil die Tribüne nicht nutzbar war. Wirklich? Aus Angst vor Wasser?
Was ich damit sagen möchte: die Entscheidungen, die der aktuelle Vorstand zu treffen hat in Situationen, für die der aktuelle Vorstand nicht ursächlich verantwortlich ist, sind tausendmal schwerer, als die Entscheidungen der Fans, die Vienna zu unterstützen. Wenn ich die beiden Entscheidungen abwäge, dann haben die Fans eher versagt als der Vorstand (und ich möchte nochmals auf die oben erwähnten Ausnahmefans verweisen).

Wer übrigens anderer Meinung ist, kann mir das am Freitag beim Heimspiel gegen Hellas Kagran kundtun. In diesem Fall hoffe ich, dass eine große Hundertschaft an Personen nicht meiner Meinung ist ... :wink:

suchoi7(R)

15.03.2018, 09:31

@ davdn

Zustand der Vienna

» » » Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn wenn es
» » diesen
» » » Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon Geschichte. Ich
» habe
» » » jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.
» »
» » Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die grandiosen
» Erfolge
» » der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen Entscheidungen?
»
» Recherchiere einmal, was 'Entscheidungen' sind. Da wirst Du auf Begriffe
» wie Ziele, Informationsgrade etc. stoßen. Der Vorstand hat damals eine
» Entscheidung getroffen. Keiner wusste, wie es ausgehen wird - andernfalls
» wäre es keine Entscheidung gewesen. Im Nachhinein betrachtet bist Du nicht
» der Einzige, der behauptet, dass es anders besser gewesen wäre. Ich
» hingegen hatte das gleiche Rechtsverständnis wie der Vorstand und ich fand
» es gut, diesen Weg einzuschlagen. Ich bin jetzt auch nicht so feig, mit dem
» jetzigen Wissensstand die Entscheidung zu verurteilen. Ich hätte eher
» verurteilt, kampflos in die 1. LL abzusteigen. Wir könnten uns aber beide
» bewerben, als künftiger Vorstand die 'richtigen' Entscheidungen zu treffen.
» Ich vermute, dass das in der Position dann gar nicht mehr so einfach ist -
» jedenfalls nicht so einfach, wie das Ganze im Nachhinein zu beurteilen.
»
» Ich stütze mich da lieber auf Fakten, um mir eine Meinung vom Vorstand zu
» bilden. Das wären:
»
» Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen, um ein angestrebtes Ziel zu
» erreichen. Das Ergebnis war nicht das erwünschte, dennoch ist der Vorstand
» immer noch da und arbeitet weiter an der Zielerreichung. Auch wenn es nun
» etwas mühsamer wird. Sie sind da und machen weiter.
»
» Ohne den aktuellen Vorstand hätten wir weiters die Uniqa als Sponsor
» nicht. Ohne diesen Sponsor hätten wir auch in der 1. LL nicht überlebt. Da
» gurke ich lieber in der 2. LL herum, dafür gibt es aber die Vienna und die
» Hohe Warte weiterhin.
»
» Wenn die Fans - und damit meine ich keinesfalls den tapferen Kern, der den
» Spruch 'echte Liebe kennt keine Liga' verinnerlicht hat - genauso motiviert
» gewesen wären wie der Vorstand, würde es auch rosiger aussehen. Die letzten
» Partien in der RLO haben wir vor wievielen Zusehern gespielt? 200? Von
» vielen, die nicht mehr auf die Hohe Warte kamen, habe ich gehört, es ginge
» ja um nichts mehr. Wie bitte? Es ging und geht um unsere Vienna. Eine
» Tabellenposition oder eine Liga ist nichts, die Vienna ist hingegen alles.
» Welches Zeichen haben wir als Fans an die Außenwelt gesendet, nicht zuletzt
» an den OGH? Jedenfalls nicht, dass die Vienna wichtig wäre. Auch nicht
» wirtschaftlich, und in diese Richtung ging letztlich das Urteil.
» Andere sind nicht mehr hingegangen, weil die Tribüne nicht nutzbar war.
» Wirklich? Aus Angst vor Wasser?
» Was ich damit sagen möchte: die Entscheidungen, die der aktuelle Vorstand
» zu treffen hat in Situationen, für die der aktuelle Vorstand nicht
» ursächlich verantwortlich ist, sind tausendmal schwerer, als die
» Entscheidungen der Fans, die Vienna zu unterstützen. Wenn ich die beiden
» Entscheidungen abwäge, dann haben die Fans eher versagt als der Vorstand
» (und ich möchte nochmals auf die oben erwähnten Ausnahmefans verweisen).
»
» Wer übrigens anderer Meinung ist, kann mir das am Freitag beim Heimspiel
» gegen Hellas Kagran kundtun. In diesem Fall hoffe ich, dass eine große
» Hundertschaft an Personen nicht meiner Meinung ist ... :wink:

Tolle Zeilen, bin zu 100% der selben Meinung!

Freud

16.03.2018, 11:33

@ suchoi7

Zustand der Vienna

Hier wird Liebe zur Vienna mit Masochismus verwechselt.

davdn(R)

Homepage E-Mail

Körper: Leopoldstadt; Herz: Döbling,
16.03.2018, 19:23

@ Freud

Zustand der Vienna

» Hier wird Liebe zur Vienna mit Masochismus verwechselt.

Lass mir meine Meinung und meine Liebe zur Vienna und mach sie bitte nicht schlecht. Du hast Deinen Zugang dazu, den respektiere ich genauso. Respektiere meinen bitte auch.

Freud

16.03.2018, 21:00

@ davdn

Zustand der Vienna

sorry, ich wollte niemandem zu nahe treten.

Moin

16.03.2018, 21:21

@ davdn

Zustand der Vienna

» » » Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn wenn es
» » diesen
» » » Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon Geschichte. Ich
» habe
» » » jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.
» »
» » Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die grandiosen
» Erfolge
» » der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen Entscheidungen?
»
» Recherchiere einmal, was 'Entscheidungen' sind. Da wirst Du auf Begriffe
» wie Ziele, Informationsgrade etc. stoßen. Der Vorstand hat damals eine
» Entscheidung getroffen. Keiner wusste, wie es ausgehen wird - andernfalls
» wäre es keine Entscheidung gewesen. Im Nachhinein betrachtet bist Du nicht
» der Einzige, der behauptet, dass es anders besser gewesen wäre. Ich
» hingegen hatte das gleiche Rechtsverständnis wie der Vorstand und ich fand
» es gut, diesen Weg einzuschlagen. Ich bin jetzt auch nicht so feig, mit dem
» jetzigen Wissensstand die Entscheidung zu verurteilen. Ich hätte eher
» verurteilt, kampflos in die 1. LL abzusteigen. Wir könnten uns aber beide
» bewerben, als künftiger Vorstand die 'richtigen' Entscheidungen zu treffen.
» Ich vermute, dass das in der Position dann gar nicht mehr so einfach ist -
» jedenfalls nicht so einfach, wie das Ganze im Nachhinein zu beurteilen.
»
» Ich stütze mich da lieber auf Fakten, um mir eine Meinung vom Vorstand zu
» bilden. Das wären:
»
» Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen, um ein angestrebtes Ziel zu
» erreichen. Das Ergebnis war nicht das erwünschte, dennoch ist der Vorstand
» immer noch da und arbeitet weiter an der Zielerreichung. Auch wenn es nun
» etwas mühsamer wird. Sie sind da und machen weiter.
»
» Ohne den aktuellen Vorstand hätten wir weiters die Uniqa als Sponsor
» nicht. Ohne diesen Sponsor hätten wir auch in der 1. LL nicht überlebt. Da
» gurke ich lieber in der 2. LL herum, dafür gibt es aber die Vienna und die
» Hohe Warte weiterhin.
»
» Wenn die Fans - und damit meine ich keinesfalls den tapferen Kern, der den
» Spruch 'echte Liebe kennt keine Liga' verinnerlicht hat - genauso motiviert
» gewesen wären wie der Vorstand, würde es auch rosiger aussehen. Die letzten
» Partien in der RLO haben wir vor wievielen Zusehern gespielt? 200? Von
» vielen, die nicht mehr auf die Hohe Warte kamen, habe ich gehört, es ginge
» ja um nichts mehr. Wie bitte? Es ging und geht um unsere Vienna. Eine
» Tabellenposition oder eine Liga ist nichts, die Vienna ist hingegen alles.
» Welches Zeichen haben wir als Fans an die Außenwelt gesendet, nicht zuletzt
» an den OGH? Jedenfalls nicht, dass die Vienna wichtig wäre. Auch nicht
» wirtschaftlich, und in diese Richtung ging letztlich das Urteil.
» Andere sind nicht mehr hingegangen, weil die Tribüne nicht nutzbar war.
» Wirklich? Aus Angst vor Wasser?
» Was ich damit sagen möchte: die Entscheidungen, die der aktuelle Vorstand
» zu treffen hat in Situationen, für die der aktuelle Vorstand nicht
» ursächlich verantwortlich ist, sind tausendmal schwerer, als die
» Entscheidungen der Fans, die Vienna zu unterstützen. Wenn ich die beiden
» Entscheidungen abwäge, dann haben die Fans eher versagt als der Vorstand
» (und ich möchte nochmals auf die oben erwähnten Ausnahmefans verweisen).
»
» Wer übrigens anderer Meinung ist, kann mir das am Freitag beim Heimspiel
» gegen Hellas Kagran kundtun. In diesem Fall hoffe ich, dass eine große
» Hundertschaft an Personen nicht meiner Meinung ist ... :wink:

Oho, da fühlt sich wohl jemand auf den Schlips getreten. Also ich habe kein Vertrauen in diesen Vorstand und ich kenn viele andere denen es genauso geht. Es gibt schlicht und einfach Regeln und Gesetze die es zu beachten gilt, und wenn man die Regeln verletzt gibt es die entsprechenden Sanktionen. Das gilt für alle Vereine gleich, und dass die Bundesliga sich nichts um Traditionsvereine schert ist ja wohl hinlänglich bekannt. Und eswar sicher nicht so ganz unwahrscheinlich dass das mit der Klage nichts wird und die Vienna mitten unter der Saison in die 2. Landesliga muss. Ein Jahr in der Wiener Liga ist wirklich nicht schlimm, wäre wahrscheinlich erfolgreicher verlaufen als die RLO-Saison, wo man bis zur Halbzeit in akuter Abstiegsgefahr war. Die Entscheidung den Rechtsweg auszureizen war ex ante betrachtet falsch, da zu risikoreich, und ex post betrachtet sowieseo. Dass Du hier ein Loblied auf den Vorstand anstimmst ist ziemlich seltsam und total daneben. Und noch was, ich bin oft genug auf der HoWa in guten wie in schlechten Zeiten. Jetzt haben wir den Schlamassel. Und jetzt leistet man sich anscheindend (soll angeblich so sein) auch noch einen Profikader für 1,5 Jahre Fünftklassigkeit. Daraus kann man schließen, dass es anscheindend keine finanziellen Probleme gibt. Also lieber Moralapostel, nochmal genau darüber nachdenken bitte.:ok:

davdn(R)

Homepage E-Mail

Körper: Leopoldstadt; Herz: Döbling,
16.03.2018, 21:29

@ Moin
1 0

Zustand der Vienna

» » » » Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn wenn es
» » » diesen
» » » » Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon Geschichte. Ich
» » habe
» » » » jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.
» » »
» » » Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die grandiosen
» » Erfolge
» » » der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen Entscheidungen?
» »
» » Recherchiere einmal, was 'Entscheidungen' sind. Da wirst Du auf
» Begriffe
» » wie Ziele, Informationsgrade etc. stoßen. Der Vorstand hat damals eine
» » Entscheidung getroffen. Keiner wusste, wie es ausgehen wird -
» andernfalls
» » wäre es keine Entscheidung gewesen. Im Nachhinein betrachtet bist Du
» nicht
» » der Einzige, der behauptet, dass es anders besser gewesen wäre. Ich
» » hingegen hatte das gleiche Rechtsverständnis wie der Vorstand und ich
» fand
» » es gut, diesen Weg einzuschlagen. Ich bin jetzt auch nicht so feig, mit
» dem
» » jetzigen Wissensstand die Entscheidung zu verurteilen. Ich hätte eher
» » verurteilt, kampflos in die 1. LL abzusteigen. Wir könnten uns aber
» beide
» » bewerben, als künftiger Vorstand die 'richtigen' Entscheidungen zu
» treffen.
» » Ich vermute, dass das in der Position dann gar nicht mehr so einfach ist
» -
» » jedenfalls nicht so einfach, wie das Ganze im Nachhinein zu beurteilen.
» »
» » Ich stütze mich da lieber auf Fakten, um mir eine Meinung vom Vorstand
» zu
» » bilden. Das wären:
» »
» » Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen, um ein angestrebtes Ziel
» zu
» » erreichen. Das Ergebnis war nicht das erwünschte, dennoch ist der
» Vorstand
» » immer noch da und arbeitet weiter an der Zielerreichung. Auch wenn es
» nun
» » etwas mühsamer wird. Sie sind da und machen weiter.
» »
» » Ohne den aktuellen Vorstand hätten wir weiters die Uniqa als Sponsor
» » nicht. Ohne diesen Sponsor hätten wir auch in der 1. LL nicht überlebt.
» Da
» » gurke ich lieber in der 2. LL herum, dafür gibt es aber die Vienna und
» die
» » Hohe Warte weiterhin.
» »
» » Wenn die Fans - und damit meine ich keinesfalls den tapferen Kern, der
» den
» » Spruch 'echte Liebe kennt keine Liga' verinnerlicht hat - genauso
» motiviert
» » gewesen wären wie der Vorstand, würde es auch rosiger aussehen. Die
» letzten
» » Partien in der RLO haben wir vor wievielen Zusehern gespielt? 200? Von
» » vielen, die nicht mehr auf die Hohe Warte kamen, habe ich gehört, es
» ginge
» » ja um nichts mehr. Wie bitte? Es ging und geht um unsere Vienna. Eine
» » Tabellenposition oder eine Liga ist nichts, die Vienna ist hingegen
» alles.
» » Welches Zeichen haben wir als Fans an die Außenwelt gesendet, nicht
» zuletzt
» » an den OGH? Jedenfalls nicht, dass die Vienna wichtig wäre. Auch nicht
» » wirtschaftlich, und in diese Richtung ging letztlich das Urteil.
» » Andere sind nicht mehr hingegangen, weil die Tribüne nicht nutzbar war.
» » Wirklich? Aus Angst vor Wasser?
» » Was ich damit sagen möchte: die Entscheidungen, die der aktuelle
» Vorstand
» » zu treffen hat in Situationen, für die der aktuelle Vorstand nicht
» » ursächlich verantwortlich ist, sind tausendmal schwerer, als die
» » Entscheidungen der Fans, die Vienna zu unterstützen. Wenn ich die
» beiden
» » Entscheidungen abwäge, dann haben die Fans eher versagt als der
» Vorstand
» » (und ich möchte nochmals auf die oben erwähnten Ausnahmefans
» verweisen).
» »
» » Wer übrigens anderer Meinung ist, kann mir das am Freitag beim
» Heimspiel
» » gegen Hellas Kagran kundtun. In diesem Fall hoffe ich, dass eine große
» » Hundertschaft an Personen nicht meiner Meinung ist ... :wink:
»
» Oho, da fühlt sich wohl jemand auf den Schlips getreten. Also ich habe
» kein Vertrauen in diesen Vorstand und ich kenn viele andere denen es
» genauso geht. Es gibt schlicht und einfach Regeln und Gesetze die es zu
» beachten gilt, und wenn man die Regeln verletzt gibt es die entsprechenden
» Sanktionen. Das gilt für alle Vereine gleich, und dass die Bundesliga sich
» nichts um Traditionsvereine schert ist ja wohl hinlänglich bekannt. Und
» eswar sicher nicht so ganz unwahrscheinlich dass das mit der Klage nichts
» wird und die Vienna mitten unter der Saison in die 2. Landesliga muss. Ein
» Jahr in der Wiener Liga ist wirklich nicht schlimm, wäre wahrscheinlich
» erfolgreicher verlaufen als die RLO-Saison, wo man bis zur Halbzeit in
» akuter Abstiegsgefahr war. Die Entscheidung den Rechtsweg auszureizen war
» ex ante betrachtet falsch, da zu risikoreich, und ex post betrachtet
» sowieseo. Dass Du hier ein Loblied auf den Vorstand anstimmst ist ziemlich
» seltsam und total daneben. Und noch was, ich bin oft genug auf der HoWa in
» guten wie in schlechten Zeiten. Jetzt haben wir den Schlamassel. Und jetzt
» leistet man sich anscheindend (soll angeblich so sein) auch noch einen
» Profikader für 1,5 Jahre Fünftklassigkeit. Daraus kann man schließen, dass
» es anscheindend keine finanziellen Probleme gibt. Also lieber Moralapostel,
» nochmal genau darüber nachdenken bitte.:ok:

Ich habe nochmal darüber nachgedacht und komme zu diesem Erkenntnis:
Dass Du meine persönliche Meinung als total daneben bezeichnest ist anmassend.
Ich bin auch weiterhin der Meinung, dass wir mit einem anderen Vorstand kurz in der 1. LL und noch im Laufe der Rückrunde komplett aus Österreichs Sportgeschichte verschwunden wären.

Fritz(R)

20.03.2018, 13:05

@ davdn

Zustand der Vienna

» » » » » Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn wenn es
» » » » diesen
» » » » » Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon Geschichte.
» Ich
» » » habe
» » » » » jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.
» » » »
» » » » Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die grandiosen
» » » Erfolge
» » » » der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen Entscheidungen?
» » »
» » » Recherchiere einmal, was 'Entscheidungen' sind. Da wirst Du auf
» » Begriffe
» » » wie Ziele, Informationsgrade etc. stoßen. Der Vorstand hat damals
» eine
» » » Entscheidung getroffen. Keiner wusste, wie es ausgehen wird -
» » andernfalls
» » » wäre es keine Entscheidung gewesen. Im Nachhinein betrachtet bist Du
» » nicht
» » » der Einzige, der behauptet, dass es anders besser gewesen wäre. Ich
» » » hingegen hatte das gleiche Rechtsverständnis wie der Vorstand und ich
» » fand
» » » es gut, diesen Weg einzuschlagen. Ich bin jetzt auch nicht so feig,
» mit
» » dem
» » » jetzigen Wissensstand die Entscheidung zu verurteilen. Ich hätte eher
» » » verurteilt, kampflos in die 1. LL abzusteigen. Wir könnten uns aber
» » beide
» » » bewerben, als künftiger Vorstand die 'richtigen' Entscheidungen zu
» » treffen.
» » » Ich vermute, dass das in der Position dann gar nicht mehr so einfach
» ist
» » -
» » » jedenfalls nicht so einfach, wie das Ganze im Nachhinein zu
» beurteilen.
» » »
» » » Ich stütze mich da lieber auf Fakten, um mir eine Meinung vom
» Vorstand
» » zu
» » » bilden. Das wären:
» » »
» » » Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen, um ein angestrebtes
» Ziel
» » zu
» » » erreichen. Das Ergebnis war nicht das erwünschte, dennoch ist der
» » Vorstand
» » » immer noch da und arbeitet weiter an der Zielerreichung. Auch wenn es
» » nun
» » » etwas mühsamer wird. Sie sind da und machen weiter.
» » »
» » » Ohne den aktuellen Vorstand hätten wir weiters die Uniqa als Sponsor
» » » nicht. Ohne diesen Sponsor hätten wir auch in der 1. LL nicht
» überlebt.
» » Da
» » » gurke ich lieber in der 2. LL herum, dafür gibt es aber die Vienna
» und
» » die
» » » Hohe Warte weiterhin.
» » »
» » » Wenn die Fans - und damit meine ich keinesfalls den tapferen Kern,
» der
» » den
» » » Spruch 'echte Liebe kennt keine Liga' verinnerlicht hat - genauso
» » motiviert
» » » gewesen wären wie der Vorstand, würde es auch rosiger aussehen. Die
» » letzten
» » » Partien in der RLO haben wir vor wievielen Zusehern gespielt? 200?
» Von
» » » vielen, die nicht mehr auf die Hohe Warte kamen, habe ich gehört, es
» » ginge
» » » ja um nichts mehr. Wie bitte? Es ging und geht um unsere Vienna. Eine
» » » Tabellenposition oder eine Liga ist nichts, die Vienna ist hingegen
» » alles.
» » » Welches Zeichen haben wir als Fans an die Außenwelt gesendet, nicht
» » zuletzt
» » » an den OGH? Jedenfalls nicht, dass die Vienna wichtig wäre. Auch
» nicht
» » » wirtschaftlich, und in diese Richtung ging letztlich das Urteil.
» » » Andere sind nicht mehr hingegangen, weil die Tribüne nicht nutzbar
» war.
» » » Wirklich? Aus Angst vor Wasser?
» » » Was ich damit sagen möchte: die Entscheidungen, die der aktuelle
» » Vorstand
» » » zu treffen hat in Situationen, für die der aktuelle Vorstand nicht
» » » ursächlich verantwortlich ist, sind tausendmal schwerer, als die
» » » Entscheidungen der Fans, die Vienna zu unterstützen. Wenn ich die
» » beiden
» » » Entscheidungen abwäge, dann haben die Fans eher versagt als der
» » Vorstand
» » » (und ich möchte nochmals auf die oben erwähnten Ausnahmefans
» » verweisen).
» » »
» » » Wer übrigens anderer Meinung ist, kann mir das am Freitag beim
» » Heimspiel
» » » gegen Hellas Kagran kundtun. In diesem Fall hoffe ich, dass eine
» große
» » » Hundertschaft an Personen nicht meiner Meinung ist ... :wink:
» »
» » Oho, da fühlt sich wohl jemand auf den Schlips getreten. Also ich habe
» » kein Vertrauen in diesen Vorstand und ich kenn viele andere denen es
» » genauso geht. Es gibt schlicht und einfach Regeln und Gesetze die es zu
» » beachten gilt, und wenn man die Regeln verletzt gibt es die
» entsprechenden
» » Sanktionen. Das gilt für alle Vereine gleich, und dass die Bundesliga
» sich
» » nichts um Traditionsvereine schert ist ja wohl hinlänglich bekannt. Und
»
» » eswar sicher nicht so ganz unwahrscheinlich dass das mit der Klage
» nichts
» » wird und die Vienna mitten unter der Saison in die 2. Landesliga muss.
» Ein
» » Jahr in der Wiener Liga ist wirklich nicht schlimm, wäre wahrscheinlich
» » erfolgreicher verlaufen als die RLO-Saison, wo man bis zur Halbzeit in
» » akuter Abstiegsgefahr war. Die Entscheidung den Rechtsweg auszureizen
» war
» » ex ante betrachtet falsch, da zu risikoreich, und ex post betrachtet
» » sowieseo. Dass Du hier ein Loblied auf den Vorstand anstimmst ist
» ziemlich
» » seltsam und total daneben. Und noch was, ich bin oft genug auf der HoWa
» in
» » guten wie in schlechten Zeiten. Jetzt haben wir den Schlamassel. Und
» jetzt
» » leistet man sich anscheindend (soll angeblich so sein) auch noch einen
» » Profikader für 1,5 Jahre Fünftklassigkeit. Daraus kann man schließen,
» dass
» » es anscheindend keine finanziellen Probleme gibt. Also lieber
» Moralapostel,
» » nochmal genau darüber nachdenken bitte.:ok:
»
» Ich habe nochmal darüber nachgedacht und komme zu diesem Erkenntnis:
» Dass Du meine persönliche Meinung als total daneben bezeichnest ist
» anmassend.
» Ich bin auch weiterhin der Meinung, dass wir mit einem anderen Vorstand
» kurz in der 1. LL und noch im Laufe der Rückrunde komplett aus Österreichs
» Sportgeschichte verschwunden wären.

Kann er denn nicht auch eine persönliche Meinung haben? Egal über etwas?
Es ist sowieso obsolet darüber zu diskutieren was wäre wenn. Im Endeffekt gab es bei der Vienna in den letzten Jahren nicht wirklich die Alternative zu wählen. Sinnbild damals Kristek vs. "Sammlung von reichen Döblingern".

Im Übrigen davon abgesehen, dass Österreichs Sport- bzw. auch Fußballgeschichte überschaubar ist, so wird sich nichts daran ändern, was die Vienna in der Vergangenheit (ergo Geschichte) durchlebt, erreicht und geschaffen hat.

Immer wieder interessant welche Meinungen hier vertreten werden und dann vorallem Personen sich angemasst fühlen, wenn man nicht deren Meinung teilt.

Scheißts Euch nicht an - auch bei der Vienna wird es weiter gehen.

hebomate(R)

20.03.2018, 18:57

@ Fritz

Zustand der Vienna

Scheißts Euch nicht an - auch bei der Vienna wird es weiter gehen.

...und da gibt es gottseidank noch immer menschen, die das vorbehaltlos unterschreiben:smile:

---
antibakteriell und multifunktional

Der Beobachter

20.03.2018, 19:04

@ Fritz

Zustand der Vienna

» Kann er denn nicht auch eine persönliche Meinung haben? Egal über etwas?
» Es ist sowieso obsolet darüber zu diskutieren was wäre wenn. Im Endeffekt
» gab es bei der Vienna in den letzten Jahren nicht wirklich die Alternative
» zu wählen. Sinnbild damals Kristek vs. "Sammlung von reichen Döblingern".
»
» Im Übrigen davon abgesehen, dass Österreichs Sport- bzw. auch
» Fußballgeschichte überschaubar ist, so wird sich nichts daran ändern, was
» die Vienna in der Vergangenheit (ergo Geschichte) durchlebt, erreicht und
» geschaffen hat.
»
» Immer wieder interessant welche Meinungen hier vertreten werden und dann
» vorallem Personen sich angemasst fühlen, wenn man nicht deren Meinung
» teilt.
»
» Scheißts Euch nicht an - auch bei der Vienna wird es weiter gehen.

Sehe ich auch so. Man kann auf die Hohe Warte gehen wenn man will und wenn nicht, dann lässt man es eben bleiben. Warum es den Fans madig machen? - Ich für meinen Teil werde mir die Vienna auch in der zweiten Klasse ansehen (wozu es hoffentlich nie kommen wird) oder auch in der Wiener Liga (wo wir uns hoffentlich nur vorübergehend aufhalten werden).
Auch andere Vereine haben schwere Zeiten überstanden, siehe Neusiedl, Vorwärts Steyr, SW Bregenz und von Ritzing möchte ich erst gar nicht anfangen. Auch diese Vereine gibt es noch (bzw. wieder) und auch die Vienna wird es noch lange geben. Und so lange die Vienna auf der Hohen Warte Fußball spielt, so lange werde ich dort hinauf pilgern und mir das ansehen. Punkt, ich habe fertig.

davdn(R)

Homepage E-Mail

Körper: Leopoldstadt; Herz: Döbling,
21.03.2018, 08:15

@ Fritz

Zustand der Vienna

» » » » » » Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn wenn
» es
» » » » » diesen
» » » » » » Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon Geschichte.
» » Ich
» » » » habe
» » » » » » jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.
» » » » »
» » » » » Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die grandiosen
» » » » Erfolge
» » » » » der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen
» Entscheidungen?
» » » »
» » » » Recherchiere einmal, was 'Entscheidungen' sind. Da wirst Du auf
» » » Begriffe
» » » » wie Ziele, Informationsgrade etc. stoßen. Der Vorstand hat damals
» » eine
» » » » Entscheidung getroffen. Keiner wusste, wie es ausgehen wird -
» » » andernfalls
» » » » wäre es keine Entscheidung gewesen. Im Nachhinein betrachtet bist
» Du
» » » nicht
» » » » der Einzige, der behauptet, dass es anders besser gewesen wäre. Ich
» » » » hingegen hatte das gleiche Rechtsverständnis wie der Vorstand und
» ich
» » » fand
» » » » es gut, diesen Weg einzuschlagen. Ich bin jetzt auch nicht so feig,
» » mit
» » » dem
» » » » jetzigen Wissensstand die Entscheidung zu verurteilen. Ich hätte
» eher
» » » » verurteilt, kampflos in die 1. LL abzusteigen. Wir könnten uns aber
» » » beide
» » » » bewerben, als künftiger Vorstand die 'richtigen' Entscheidungen zu
» » » treffen.
» » » » Ich vermute, dass das in der Position dann gar nicht mehr so
» einfach
» » ist
» » » -
» » » » jedenfalls nicht so einfach, wie das Ganze im Nachhinein zu
» » beurteilen.
» » » »
» » » » Ich stütze mich da lieber auf Fakten, um mir eine Meinung vom
» » Vorstand
» » » zu
» » » » bilden. Das wären:
» » » »
» » » » Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen, um ein angestrebtes
» » Ziel
» » » zu
» » » » erreichen. Das Ergebnis war nicht das erwünschte, dennoch ist der
» » » Vorstand
» » » » immer noch da und arbeitet weiter an der Zielerreichung. Auch wenn
» es
» » » nun
» » » » etwas mühsamer wird. Sie sind da und machen weiter.
» » » »
» » » » Ohne den aktuellen Vorstand hätten wir weiters die Uniqa als
» Sponsor
» » » » nicht. Ohne diesen Sponsor hätten wir auch in der 1. LL nicht
» » überlebt.
» » » Da
» » » » gurke ich lieber in der 2. LL herum, dafür gibt es aber die Vienna
» » und
» » » die
» » » » Hohe Warte weiterhin.
» » » »
» » » » Wenn die Fans - und damit meine ich keinesfalls den tapferen Kern,
» » der
» » » den
» » » » Spruch 'echte Liebe kennt keine Liga' verinnerlicht hat - genauso
» » » motiviert
» » » » gewesen wären wie der Vorstand, würde es auch rosiger aussehen. Die
» » » letzten
» » » » Partien in der RLO haben wir vor wievielen Zusehern gespielt? 200?
» » Von
» » » » vielen, die nicht mehr auf die Hohe Warte kamen, habe ich gehört,
» es
» » » ginge
» » » » ja um nichts mehr. Wie bitte? Es ging und geht um unsere Vienna.
» Eine
» » » » Tabellenposition oder eine Liga ist nichts, die Vienna ist hingegen
» » » alles.
» » » » Welches Zeichen haben wir als Fans an die Außenwelt gesendet, nicht
» » » zuletzt
» » » » an den OGH? Jedenfalls nicht, dass die Vienna wichtig wäre. Auch
» » nicht
» » » » wirtschaftlich, und in diese Richtung ging letztlich das Urteil.
» » » » Andere sind nicht mehr hingegangen, weil die Tribüne nicht nutzbar
» » war.
» » » » Wirklich? Aus Angst vor Wasser?
» » » » Was ich damit sagen möchte: die Entscheidungen, die der aktuelle
» » » Vorstand
» » » » zu treffen hat in Situationen, für die der aktuelle Vorstand nicht
» » » » ursächlich verantwortlich ist, sind tausendmal schwerer, als die
» » » » Entscheidungen der Fans, die Vienna zu unterstützen. Wenn ich die
» » » beiden
» » » » Entscheidungen abwäge, dann haben die Fans eher versagt als der
» » » Vorstand
» » » » (und ich möchte nochmals auf die oben erwähnten Ausnahmefans
» » » verweisen).
» » » »
» » » » Wer übrigens anderer Meinung ist, kann mir das am Freitag beim
» » » Heimspiel
» » » » gegen Hellas Kagran kundtun. In diesem Fall hoffe ich, dass eine
» » große
» » » » Hundertschaft an Personen nicht meiner Meinung ist ... :wink:
» » »
» » » Oho, da fühlt sich wohl jemand auf den Schlips getreten. Also ich
» habe
» » » kein Vertrauen in diesen Vorstand und ich kenn viele andere denen es
» » » genauso geht. Es gibt schlicht und einfach Regeln und Gesetze die es
» zu
» » » beachten gilt, und wenn man die Regeln verletzt gibt es die
» » entsprechenden
» » » Sanktionen. Das gilt für alle Vereine gleich, und dass die Bundesliga
» » sich
» » » nichts um Traditionsvereine schert ist ja wohl hinlänglich bekannt.
» Und
» »
» » » eswar sicher nicht so ganz unwahrscheinlich dass das mit der Klage
» » nichts
» » » wird und die Vienna mitten unter der Saison in die 2. Landesliga
» muss.
» » Ein
» » » Jahr in der Wiener Liga ist wirklich nicht schlimm, wäre
» wahrscheinlich
» » » erfolgreicher verlaufen als die RLO-Saison, wo man bis zur Halbzeit
» in
» » » akuter Abstiegsgefahr war. Die Entscheidung den Rechtsweg auszureizen
» » war
» » » ex ante betrachtet falsch, da zu risikoreich, und ex post betrachtet
» » » sowieseo. Dass Du hier ein Loblied auf den Vorstand anstimmst ist
» » ziemlich
» » » seltsam und total daneben. Und noch was, ich bin oft genug auf der
» HoWa
» » in
» » » guten wie in schlechten Zeiten. Jetzt haben wir den Schlamassel. Und
» » jetzt
» » » leistet man sich anscheindend (soll angeblich so sein) auch noch
» einen
» » » Profikader für 1,5 Jahre Fünftklassigkeit. Daraus kann man schließen,
» » dass
» » » es anscheindend keine finanziellen Probleme gibt. Also lieber
» » Moralapostel,
» » » nochmal genau darüber nachdenken bitte.:ok:
» »
» » Ich habe nochmal darüber nachgedacht und komme zu diesem Erkenntnis:
» » Dass Du meine persönliche Meinung als total daneben bezeichnest ist
» » anmassend.
» » Ich bin auch weiterhin der Meinung, dass wir mit einem anderen Vorstand
» » kurz in der 1. LL und noch im Laufe der Rückrunde komplett aus
» Österreichs
» » Sportgeschichte verschwunden wären.
»
» Kann er denn nicht auch eine persönliche Meinung haben? Egal über etwas?
» Es ist sowieso obsolet darüber zu diskutieren was wäre wenn. Im Endeffekt
» gab es bei der Vienna in den letzten Jahren nicht wirklich die Alternative
» zu wählen. Sinnbild damals Kristek vs. "Sammlung von reichen Döblingern".
»
» Im Übrigen davon abgesehen, dass Österreichs Sport- bzw. auch
» Fußballgeschichte überschaubar ist, so wird sich nichts daran ändern, was
» die Vienna in der Vergangenheit (ergo Geschichte) durchlebt, erreicht und
» geschaffen hat.
»
» Immer wieder interessant welche Meinungen hier vertreten werden und dann
» vorallem Personen sich angemasst fühlen, wenn man nicht deren Meinung
» teilt.
»
» Scheißts Euch nicht an - auch bei der Vienna wird es weiter gehen.

Jeder darf hier seine eigene Meinung haben und diese auch kundtun. Dafür gibt es Foren. Ich mag es nur nicht sehr gerne, wenn jemand eine Meinung nicht teilt und stattdessen nicht die eigene Meinung darstellt, sondern den Anderen persönlich angreift.
Ich mach mich außerdem ganz sicher nicht an. Dazu habe ich selbst schon zu viel erlebt. Wenn es die Vienna nicht mehr geben sollte, dann geht mein Leben auch weiter. Bis dahin werde ich meine Meinung aber äußern UND alles mir mögliche unternehmen, dass der Verein weiter besteht. Neben anderen Sachen ist es eben auch ein klares Statement zum aktuellen Vorstand.

Fritz(R)

21.03.2018, 16:28

@ davdn

Zustand der Vienna

» » » » » » » Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn
» wenn
» » es
» » » » » » diesen
» » » » » » » Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon
» Geschichte.
» » » Ich
» » » » » habe
» » » » » » » jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.
» » » » » »
» » » » » » Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die
» grandiosen
» » » » » Erfolge
» » » » » » der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen
» » Entscheidungen?
» » » » »
» » » » » Recherchiere einmal, was 'Entscheidungen' sind. Da wirst Du auf
» » » » Begriffe
» » » » » wie Ziele, Informationsgrade etc. stoßen. Der Vorstand hat damals
» » » eine
» » » » » Entscheidung getroffen. Keiner wusste, wie es ausgehen wird -
» » » » andernfalls
» » » » » wäre es keine Entscheidung gewesen. Im Nachhinein betrachtet bist
» » Du
» » » » nicht
» » » » » der Einzige, der behauptet, dass es anders besser gewesen wäre.
» Ich
» » » » » hingegen hatte das gleiche Rechtsverständnis wie der Vorstand und
» » ich
» » » » fand
» » » » » es gut, diesen Weg einzuschlagen. Ich bin jetzt auch nicht so
» feig,
» » » mit
» » » » dem
» » » » » jetzigen Wissensstand die Entscheidung zu verurteilen. Ich hätte
» » eher
» » » » » verurteilt, kampflos in die 1. LL abzusteigen. Wir könnten uns
» aber
» » » » beide
» » » » » bewerben, als künftiger Vorstand die 'richtigen' Entscheidungen
» zu
» » » » treffen.
» » » » » Ich vermute, dass das in der Position dann gar nicht mehr so
» » einfach
» » » ist
» » » » -
» » » » » jedenfalls nicht so einfach, wie das Ganze im Nachhinein zu
» » » beurteilen.
» » » » »
» » » » » Ich stütze mich da lieber auf Fakten, um mir eine Meinung vom
» » » Vorstand
» » » » zu
» » » » » bilden. Das wären:
» » » » »
» » » » » Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen, um ein angestrebtes
» » » Ziel
» » » » zu
» » » » » erreichen. Das Ergebnis war nicht das erwünschte, dennoch ist der
» » » » Vorstand
» » » » » immer noch da und arbeitet weiter an der Zielerreichung. Auch
» wenn
» » es
» » » » nun
» » » » » etwas mühsamer wird. Sie sind da und machen weiter.
» » » » »
» » » » » Ohne den aktuellen Vorstand hätten wir weiters die Uniqa als
» » Sponsor
» » » » » nicht. Ohne diesen Sponsor hätten wir auch in der 1. LL nicht
» » » überlebt.
» » » » Da
» » » » » gurke ich lieber in der 2. LL herum, dafür gibt es aber die
» Vienna
» » » und
» » » » die
» » » » » Hohe Warte weiterhin.
» » » » »
» » » » » Wenn die Fans - und damit meine ich keinesfalls den tapferen
» Kern,
» » » der
» » » » den
» » » » » Spruch 'echte Liebe kennt keine Liga' verinnerlicht hat - genauso
» » » » motiviert
» » » » » gewesen wären wie der Vorstand, würde es auch rosiger aussehen.
» Die
» » » » letzten
» » » » » Partien in der RLO haben wir vor wievielen Zusehern gespielt?
» 200?
» » » Von
» » » » » vielen, die nicht mehr auf die Hohe Warte kamen, habe ich gehört,
» » es
» » » » ginge
» » » » » ja um nichts mehr. Wie bitte? Es ging und geht um unsere Vienna.
» » Eine
» » » » » Tabellenposition oder eine Liga ist nichts, die Vienna ist
» hingegen
» » » » alles.
» » » » » Welches Zeichen haben wir als Fans an die Außenwelt gesendet,
» nicht
» » » » zuletzt
» » » » » an den OGH? Jedenfalls nicht, dass die Vienna wichtig wäre. Auch
» » » nicht
» » » » » wirtschaftlich, und in diese Richtung ging letztlich das Urteil.
» » » » » Andere sind nicht mehr hingegangen, weil die Tribüne nicht
» nutzbar
» » » war.
» » » » » Wirklich? Aus Angst vor Wasser?
» » » » » Was ich damit sagen möchte: die Entscheidungen, die der aktuelle
» » » » Vorstand
» » » » » zu treffen hat in Situationen, für die der aktuelle Vorstand
» nicht
» » » » » ursächlich verantwortlich ist, sind tausendmal schwerer, als die
» » » » » Entscheidungen der Fans, die Vienna zu unterstützen. Wenn ich die
» » » » beiden
» » » » » Entscheidungen abwäge, dann haben die Fans eher versagt als der
» » » » Vorstand
» » » » » (und ich möchte nochmals auf die oben erwähnten Ausnahmefans
» » » » verweisen).
» » » » »
» » » » » Wer übrigens anderer Meinung ist, kann mir das am Freitag beim
» » » » Heimspiel
» » » » » gegen Hellas Kagran kundtun. In diesem Fall hoffe ich, dass eine
» » » große
» » » » » Hundertschaft an Personen nicht meiner Meinung ist ... :wink:
» » » »
» » » » Oho, da fühlt sich wohl jemand auf den Schlips getreten. Also ich
» » habe
» » » » kein Vertrauen in diesen Vorstand und ich kenn viele andere denen
» es
» » » » genauso geht. Es gibt schlicht und einfach Regeln und Gesetze die
» es
» » zu
» » » » beachten gilt, und wenn man die Regeln verletzt gibt es die
» » » entsprechenden
» » » » Sanktionen. Das gilt für alle Vereine gleich, und dass die
» Bundesliga
» » » sich
» » » » nichts um Traditionsvereine schert ist ja wohl hinlänglich bekannt.
» » Und
» » »
» » » » eswar sicher nicht so ganz unwahrscheinlich dass das mit der Klage
» » » nichts
» » » » wird und die Vienna mitten unter der Saison in die 2. Landesliga
» » muss.
» » » Ein
» » » » Jahr in der Wiener Liga ist wirklich nicht schlimm, wäre
» » wahrscheinlich
» » » » erfolgreicher verlaufen als die RLO-Saison, wo man bis zur Halbzeit
» » in
» » » » akuter Abstiegsgefahr war. Die Entscheidung den Rechtsweg
» auszureizen
» » » war
» » » » ex ante betrachtet falsch, da zu risikoreich, und ex post
» betrachtet
» » » » sowieseo. Dass Du hier ein Loblied auf den Vorstand anstimmst ist
» » » ziemlich
» » » » seltsam und total daneben. Und noch was, ich bin oft genug auf der
» » HoWa
» » » in
» » » » guten wie in schlechten Zeiten. Jetzt haben wir den Schlamassel.
» Und
» » » jetzt
» » » » leistet man sich anscheindend (soll angeblich so sein) auch noch
» » einen
» » » » Profikader für 1,5 Jahre Fünftklassigkeit. Daraus kann man
» schließen,
» » » dass
» » » » es anscheindend keine finanziellen Probleme gibt. Also lieber
» » » Moralapostel,
» » » » nochmal genau darüber nachdenken bitte.:ok:
» » »
» » » Ich habe nochmal darüber nachgedacht und komme zu diesem Erkenntnis:
» » » Dass Du meine persönliche Meinung als total daneben bezeichnest ist
» » » anmassend.
» » » Ich bin auch weiterhin der Meinung, dass wir mit einem anderen
» Vorstand
» » » kurz in der 1. LL und noch im Laufe der Rückrunde komplett aus
» » Österreichs
» » » Sportgeschichte verschwunden wären.
» »
» » Kann er denn nicht auch eine persönliche Meinung haben? Egal über
» etwas?
» » Es ist sowieso obsolet darüber zu diskutieren was wäre wenn. Im
» Endeffekt
» » gab es bei der Vienna in den letzten Jahren nicht wirklich die
» Alternative
» » zu wählen. Sinnbild damals Kristek vs. "Sammlung von reichen
» Döblingern".
» »
» » Im Übrigen davon abgesehen, dass Österreichs Sport- bzw. auch
» » Fußballgeschichte überschaubar ist, so wird sich nichts daran ändern,
» was
» » die Vienna in der Vergangenheit (ergo Geschichte) durchlebt, erreicht
» und
» » geschaffen hat.
» »
» » Immer wieder interessant welche Meinungen hier vertreten werden und
» dann
» » vorallem Personen sich angemasst fühlen, wenn man nicht deren Meinung
» » teilt.
» »
» » Scheißts Euch nicht an - auch bei der Vienna wird es weiter gehen.
»
» Jeder darf hier seine eigene Meinung haben und diese auch kundtun. Dafür
» gibt es Foren. Ich mag es nur nicht sehr gerne, wenn jemand eine Meinung
» nicht teilt und stattdessen nicht die eigene Meinung darstellt, sondern den
» Anderen persönlich angreift.
» Ich mach mich außerdem ganz sicher nicht an. Dazu habe ich selbst schon zu
» viel erlebt. Wenn es die Vienna nicht mehr geben sollte, dann geht mein
» Leben auch weiter. Bis dahin werde ich meine Meinung aber äußern UND alles
» mir mögliche unternehmen, dass der Verein weiter besteht. Neben anderen
» Sachen ist es eben auch ein klares Statement zum aktuellen Vorstand.

Sollte die eigene Meinung nicht auch zur Disposition, zur Diskussion stehen? Soviel sollte diese schon aushalten oder möchtest Du Dich beschweren, dass Dich bzw. Deine Meinung jemand angreift? Es gibt Dinge, die kann man nicht ändern, Du kannst auch nur schwer andere Menschen ändern oder kontrollieren, was jedoch immer funktioniert ist der Umgang, die Reaktion und die Antwort auf solche derartigen Angriffe. Wäre es von Interesse, dass Du über den Tellerrand hinausblickst, so würdest Du Dich nicht angemaßt fühlen, beleidigt sein sondern die Hintergründe erfragen warum jemand einen solchen Standpunkt vertreten kann, Deine Meinung hinterfragt oder gar persönlich angreift.

Es fehlen vielleicht dem einen oder anderen eine gewisse Gesprächskultur, Gepflogenheiten oder die Wortwahl, der Ursprung dahinter hat jedoch immer die selben Gründe.

Deswegen frag Dich bitte ob Du das kleine Kind sein möchtest, welches sich beleidigt in der Ecke verkriecht oder Du Kompetenz zeigen möchtest, vorallem in Umgang mit schwierigeren Menschen, Situationen oder auch Problemen.

Jo

21.03.2018, 18:51

@ Fritz

Zustand der Vienna

» » » » » » » » Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn
» » wenn
» » » es
» » » » » » » diesen
» » » » » » » » Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon
» » Geschichte.
» » » » Ich
» » » » » » habe
» » » » » » » » jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.
» » » » » » »
» » » » » » » Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die
» » grandiosen
» » » » » » Erfolge
» » » » » » » der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen
» » » Entscheidungen?
» » » » » »
» » » » » » Recherchiere einmal, was 'Entscheidungen' sind. Da wirst Du auf
» » » » » Begriffe
» » » » » » wie Ziele, Informationsgrade etc. stoßen. Der Vorstand hat
» damals
» » » » eine
» » » » » » Entscheidung getroffen. Keiner wusste, wie es ausgehen wird -
» » » » » andernfalls
» » » » » » wäre es keine Entscheidung gewesen. Im Nachhinein betrachtet
» bist
» » » Du
» » » » » nicht
» » » » » » der Einzige, der behauptet, dass es anders besser gewesen wäre.
» » Ich
» » » » » » hingegen hatte das gleiche Rechtsverständnis wie der Vorstand
» und
» » » ich
» » » » » fand
» » » » » » es gut, diesen Weg einzuschlagen. Ich bin jetzt auch nicht so
» » feig,
» » » » mit
» » » » » dem
» » » » » » jetzigen Wissensstand die Entscheidung zu verurteilen. Ich
» hätte
» » » eher
» » » » » » verurteilt, kampflos in die 1. LL abzusteigen. Wir könnten uns
» » aber
» » » » » beide
» » » » » » bewerben, als künftiger Vorstand die 'richtigen' Entscheidungen
» » zu
» » » » » treffen.
» » » » » » Ich vermute, dass das in der Position dann gar nicht mehr so
» » » einfach
» » » » ist
» » » » » -
» » » » » » jedenfalls nicht so einfach, wie das Ganze im Nachhinein zu
» » » » beurteilen.
» » » » » »
» » » » » » Ich stütze mich da lieber auf Fakten, um mir eine Meinung vom
» » » » Vorstand
» » » » » zu
» » » » » » bilden. Das wären:
» » » » » »
» » » » » » Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen, um ein
» angestrebtes
» » » » Ziel
» » » » » zu
» » » » » » erreichen. Das Ergebnis war nicht das erwünschte, dennoch ist
» der
» » » » » Vorstand
» » » » » » immer noch da und arbeitet weiter an der Zielerreichung. Auch
» » wenn
» » » es
» » » » » nun
» » » » » » etwas mühsamer wird. Sie sind da und machen weiter.
» » » » » »
» » » » » » Ohne den aktuellen Vorstand hätten wir weiters die Uniqa als
» » » Sponsor
» » » » » » nicht. Ohne diesen Sponsor hätten wir auch in der 1. LL nicht
» » » » überlebt.
» » » » » Da
» » » » » » gurke ich lieber in der 2. LL herum, dafür gibt es aber die
» » Vienna
» » » » und
» » » » » die
» » » » » » Hohe Warte weiterhin.
» » » » » »
» » » » » » Wenn die Fans - und damit meine ich keinesfalls den tapferen
» » Kern,
» » » » der
» » » » » den
» » » » » » Spruch 'echte Liebe kennt keine Liga' verinnerlicht hat -
» genauso
» » » » » motiviert
» » » » » » gewesen wären wie der Vorstand, würde es auch rosiger aussehen.
» » Die
» » » » » letzten
» » » » » » Partien in der RLO haben wir vor wievielen Zusehern gespielt?
» » 200?
» » » » Von
» » » » » » vielen, die nicht mehr auf die Hohe Warte kamen, habe ich
» gehört,
» » » es
» » » » » ginge
» » » » » » ja um nichts mehr. Wie bitte? Es ging und geht um unsere
» Vienna.
» » » Eine
» » » » » » Tabellenposition oder eine Liga ist nichts, die Vienna ist
» » hingegen
» » » » » alles.
» » » » » » Welches Zeichen haben wir als Fans an die Außenwelt gesendet,
» » nicht
» » » » » zuletzt
» » » » » » an den OGH? Jedenfalls nicht, dass die Vienna wichtig wäre.
» Auch
» » » » nicht
» » » » » » wirtschaftlich, und in diese Richtung ging letztlich das
» Urteil.
» » » » » » Andere sind nicht mehr hingegangen, weil die Tribüne nicht
» » nutzbar
» » » » war.
» » » » » » Wirklich? Aus Angst vor Wasser?
» » » » » » Was ich damit sagen möchte: die Entscheidungen, die der
» aktuelle
» » » » » Vorstand
» » » » » » zu treffen hat in Situationen, für die der aktuelle Vorstand
» » nicht
» » » » » » ursächlich verantwortlich ist, sind tausendmal schwerer, als
» die
» » » » » » Entscheidungen der Fans, die Vienna zu unterstützen. Wenn ich
» die
» » » » » beiden
» » » » » » Entscheidungen abwäge, dann haben die Fans eher versagt als der
» » » » » Vorstand
» » » » » » (und ich möchte nochmals auf die oben erwähnten Ausnahmefans
» » » » » verweisen).
» » » » » »
» » » » » » Wer übrigens anderer Meinung ist, kann mir das am Freitag beim
» » » » » Heimspiel
» » » » » » gegen Hellas Kagran kundtun. In diesem Fall hoffe ich, dass
» eine
» » » » große
» » » » » » Hundertschaft an Personen nicht meiner Meinung ist ... :wink:
» » » » »
» » » » » Oho, da fühlt sich wohl jemand auf den Schlips getreten. Also ich
» » » habe
» » » » » kein Vertrauen in diesen Vorstand und ich kenn viele andere denen
» » es
» » » » » genauso geht. Es gibt schlicht und einfach Regeln und Gesetze die
» » es
» » » zu
» » » » » beachten gilt, und wenn man die Regeln verletzt gibt es die
» » » » entsprechenden
» » » » » Sanktionen. Das gilt für alle Vereine gleich, und dass die
» » Bundesliga
» » » » sich
» » » » » nichts um Traditionsvereine schert ist ja wohl hinlänglich
» bekannt.
» » » Und
» » » »
» » » » » eswar sicher nicht so ganz unwahrscheinlich dass das mit der
» Klage
» » » » nichts
» » » » » wird und die Vienna mitten unter der Saison in die 2. Landesliga
» » » muss.
» » » » Ein
» » » » » Jahr in der Wiener Liga ist wirklich nicht schlimm, wäre
» » » wahrscheinlich
» » » » » erfolgreicher verlaufen als die RLO-Saison, wo man bis zur
» Halbzeit
» » » in
» » » » » akuter Abstiegsgefahr war. Die Entscheidung den Rechtsweg
» » auszureizen
» » » » war
» » » » » ex ante betrachtet falsch, da zu risikoreich, und ex post
» » betrachtet
» » » » » sowieseo. Dass Du hier ein Loblied auf den Vorstand anstimmst ist
» » » » ziemlich
» » » » » seltsam und total daneben. Und noch was, ich bin oft genug auf
» der
» » » HoWa
» » » » in
» » » » » guten wie in schlechten Zeiten. Jetzt haben wir den Schlamassel.
» » Und
» » » » jetzt
» » » » » leistet man sich anscheindend (soll angeblich so sein) auch noch
» » » einen
» » » » » Profikader für 1,5 Jahre Fünftklassigkeit. Daraus kann man
» » schließen,
» » » » dass
» » » » » es anscheindend keine finanziellen Probleme gibt. Also lieber
» » » » Moralapostel,
» » » » » nochmal genau darüber nachdenken bitte.:ok:
» » » »
» » » » Ich habe nochmal darüber nachgedacht und komme zu diesem
» Erkenntnis:
» » » » Dass Du meine persönliche Meinung als total daneben bezeichnest ist
» » » » anmassend.
» » » » Ich bin auch weiterhin der Meinung, dass wir mit einem anderen
» » Vorstand
» » » » kurz in der 1. LL und noch im Laufe der Rückrunde komplett aus
» » » Österreichs
» » » » Sportgeschichte verschwunden wären.
» » »
» » » Kann er denn nicht auch eine persönliche Meinung haben? Egal über
» » etwas?
» » » Es ist sowieso obsolet darüber zu diskutieren was wäre wenn. Im
» » Endeffekt
» » » gab es bei der Vienna in den letzten Jahren nicht wirklich die
» » Alternative
» » » zu wählen. Sinnbild damals Kristek vs. "Sammlung von reichen
» » Döblingern".
» » »
» » » Im Übrigen davon abgesehen, dass Österreichs Sport- bzw. auch
» » » Fußballgeschichte überschaubar ist, so wird sich nichts daran ändern,
» » was
» » » die Vienna in der Vergangenheit (ergo Geschichte) durchlebt, erreicht
» » und
» » » geschaffen hat.
» » »
» » » Immer wieder interessant welche Meinungen hier vertreten werden und
» » dann
» » » vorallem Personen sich angemasst fühlen, wenn man nicht deren Meinung
» » » teilt.
» » »
» » » Scheißts Euch nicht an - auch bei der Vienna wird es weiter gehen.
» »
» » Jeder darf hier seine eigene Meinung haben und diese auch kundtun.
» Dafür
» » gibt es Foren. Ich mag es nur nicht sehr gerne, wenn jemand eine
» Meinung
» » nicht teilt und stattdessen nicht die eigene Meinung darstellt, sondern
» den
» » Anderen persönlich angreift.
» » Ich mach mich außerdem ganz sicher nicht an. Dazu habe ich selbst schon
» zu
» » viel erlebt. Wenn es die Vienna nicht mehr geben sollte, dann geht mein
» » Leben auch weiter. Bis dahin werde ich meine Meinung aber äußern UND
» alles
» » mir mögliche unternehmen, dass der Verein weiter besteht. Neben anderen
» » Sachen ist es eben auch ein klares Statement zum aktuellen Vorstand.
»
» Sollte die eigene Meinung nicht auch zur Disposition, zur Diskussion
» stehen? Soviel sollte diese schon aushalten oder möchtest Du Dich
» beschweren, dass Dich bzw. Deine Meinung jemand angreift? Es gibt Dinge,
» die kann man nicht ändern, Du kannst auch nur schwer andere Menschen ändern
» oder kontrollieren, was jedoch immer funktioniert ist der Umgang, die
» Reaktion und die Antwort auf solche derartigen Angriffe. Wäre es von
» Interesse, dass Du über den Tellerrand hinausblickst, so würdest Du Dich
» nicht angemaßt fühlen, beleidigt sein sondern die Hintergründe erfragen
» warum jemand einen solchen Standpunkt vertreten kann, Deine Meinung
» hinterfragt oder gar persönlich angreift.
»
» Es fehlen vielleicht dem einen oder anderen eine gewisse Gesprächskultur,
» Gepflogenheiten oder die Wortwahl, der Ursprung dahinter hat jedoch immer
» die selben Gründe.
»
» Deswegen frag Dich bitte ob Du das kleine Kind sein möchtest, welches sich
» beleidigt in der Ecke verkriecht oder Du Kompetenz zeigen möchtest,
» vorallem in Umgang mit schwierigeren Menschen, Situationen oder auch
» Problemen.

Wer wurde von wem und wie persönlich angegriffen? Wem soll hier die Gesprächskultur fehlen und aus welchem Grund?

davdn(R)

Homepage E-Mail

Körper: Leopoldstadt; Herz: Döbling,
22.03.2018, 16:12

@ Fritz

Zustand der Vienna

» » » » » » » » Bitte lassen sie den Vorstand in Ruhe weiterarbeiten, denn
» » wenn
» » » es
» » » » » » » diesen
» » » » » » » » Vorstand nicht gäbe, so wäre die Vienna auch schon
» » Geschichte.
» » » » Ich
» » » » » » habe
» » » » » » » » jedenfalls großes Vertrauen in unseren Vorstand.
» » » » » » »
» » » » » » » Echt? Und worauf stützt sich dieses Vertrauen? Auf die
» » grandiosen
» » » » » » Erfolge
» » » » » » » der letzten Jahre und auf das Treffen der richtigen
» » » Entscheidungen?
» » » » » »
» » » » » » Recherchiere einmal, was 'Entscheidungen' sind. Da wirst Du auf
» » » » » Begriffe
» » » » » » wie Ziele, Informationsgrade etc. stoßen. Der Vorstand hat
» damals
» » » » eine
» » » » » » Entscheidung getroffen. Keiner wusste, wie es ausgehen wird -
» » » » » andernfalls
» » » » » » wäre es keine Entscheidung gewesen. Im Nachhinein betrachtet
» bist
» » » Du
» » » » » nicht
» » » » » » der Einzige, der behauptet, dass es anders besser gewesen wäre.
» » Ich
» » » » » » hingegen hatte das gleiche Rechtsverständnis wie der Vorstand
» und
» » » ich
» » » » » fand
» » » » » » es gut, diesen Weg einzuschlagen. Ich bin jetzt auch nicht so
» » feig,
» » » » mit
» » » » » dem
» » » » » » jetzigen Wissensstand die Entscheidung zu verurteilen. Ich
» hätte
» » » eher
» » » » » » verurteilt, kampflos in die 1. LL abzusteigen. Wir könnten uns
» » aber
» » » » » beide
» » » » » » bewerben, als künftiger Vorstand die 'richtigen' Entscheidungen
» » zu
» » » » » treffen.
» » » » » » Ich vermute, dass das in der Position dann gar nicht mehr so
» » » einfach
» » » » ist
» » » » » -
» » » » » » jedenfalls nicht so einfach, wie das Ganze im Nachhinein zu
» » » » beurteilen.
» » » » » »
» » » » » » Ich stütze mich da lieber auf Fakten, um mir eine Meinung vom
» » » » Vorstand
» » » » » zu
» » » » » » bilden. Das wären:
» » » » » »
» » » » » » Der Vorstand hat eine Entscheidung getroffen, um ein
» angestrebtes
» » » » Ziel
» » » » » zu
» » » » » » erreichen. Das Ergebnis war nicht das erwünschte, dennoch ist
» der
» » » » » Vorstand
» » » » » » immer noch da und arbeitet weiter an der Zielerreichung. Auch
» » wenn
» » » es
» » » » » nun
» » » » » » etwas mühsamer wird. Sie sind da und machen weiter.
» » » » » »
» » » » » » Ohne den aktuellen Vorstand hätten wir weiters die Uniqa als
» » » Sponsor
» » » » » » nicht. Ohne diesen Sponsor hätten wir auch in der 1. LL nicht
» » » » überlebt.
» » » » » Da
» » » » » » gurke ich lieber in der 2. LL herum, dafür gibt es aber die
» » Vienna
» » » » und
» » » » » die
» » » » » » Hohe Warte weiterhin.
» » » » » »
» » » » » » Wenn die Fans - und damit meine ich keinesfalls den tapferen
» » Kern,
» » » » der
» » » » » den
» » » » » » Spruch 'echte Liebe kennt keine Liga' verinnerlicht hat -
» genauso
» » » » » motiviert
» » » » » » gewesen wären wie der Vorstand, würde es auch rosiger aussehen.
» » Die
» » » » » letzten
» » » » » » Partien in der RLO haben wir vor wievielen Zusehern gespielt?
» » 200?
» » » » Von
» » » » » » vielen, die nicht mehr auf die Hohe Warte kamen, habe ich
» gehört,
» » » es
» » » » » ginge
» » » » » » ja um nichts mehr. Wie bitte? Es ging und geht um unsere
» Vienna.
» » » Eine
» » » » » » Tabellenposition oder eine Liga ist nichts, die Vienna ist
» » hingegen
» » » » » alles.
» » » » » » Welches Zeichen haben wir als Fans an die Außenwelt gesendet,
» » nicht
» » » » » zuletzt
» » » » » » an den OGH? Jedenfalls nicht, dass die Vienna wichtig wäre.
» Auch
» » » » nicht
» » » » » » wirtschaftlich, und in diese Richtung ging letztlich das
» Urteil.
» » » » » » Andere sind nicht mehr hingegangen, weil die Tribüne nicht
» » nutzbar
» » » » war.
» » » » » » Wirklich? Aus Angst vor Wasser?
» » » » » » Was ich damit sagen möchte: die Entscheidungen, die der
» aktuelle
» » » » » Vorstand
» » » » » » zu treffen hat in Situationen, für die der aktuelle Vorstand
» » nicht
» » » » » » ursächlich verantwortlich ist, sind tausendmal schwerer, als
» die
» » » » » » Entscheidungen der Fans, die Vienna zu unterstützen. Wenn ich
» die
» » » » » beiden
» » » » » » Entscheidungen abwäge, dann haben die Fans eher versagt als der
» » » » » Vorstand
» » » » » » (und ich möchte nochmals auf die oben erwähnten Ausnahmefans
» » » » » verweisen).
» » » » » »
» » » » » » Wer übrigens anderer Meinung ist, kann mir das am Freitag beim
» » » » » Heimspiel
» » » » » » gegen Hellas Kagran kundtun. In diesem Fall hoffe ich, dass
» eine
» » » » große
» » » » » » Hundertschaft an Personen nicht meiner Meinung ist ... :wink:
» » » » »
» » » » » Oho, da fühlt sich wohl jemand auf den Schlips getreten. Also ich
» » » habe
» » » » » kein Vertrauen in diesen Vorstand und ich kenn viele andere denen
» » es
» » » » » genauso geht. Es gibt schlicht und einfach Regeln und Gesetze die
» » es
» » » zu
» » » » » beachten gilt, und wenn man die Regeln verletzt gibt es die
» » » » entsprechenden
» » » » » Sanktionen. Das gilt für alle Vereine gleich, und dass die
» » Bundesliga
» » » » sich
» » » » » nichts um Traditionsvereine schert ist ja wohl hinlänglich
» bekannt.
» » » Und
» » » »
» » » » » eswar sicher nicht so ganz unwahrscheinlich dass das mit der
» Klage
» » » » nichts
» » » » » wird und die Vienna mitten unter der Saison in die 2. Landesliga
» » » muss.
» » » » Ein
» » » » » Jahr in der Wiener Liga ist wirklich nicht schlimm, wäre
» » » wahrscheinlich
» » » » » erfolgreicher verlaufen als die RLO-Saison, wo man bis zur
» Halbzeit
» » » in
» » » » » akuter Abstiegsgefahr war. Die Entscheidung den Rechtsweg
» » auszureizen
» » » » war
» » » » » ex ante betrachtet falsch, da zu risikoreich, und ex post
» » betrachtet
» » » » » sowieseo. Dass Du hier ein Loblied auf den Vorstand anstimmst ist
» » » » ziemlich
» » » » » seltsam und total daneben. Und noch was, ich bin oft genug auf
» der
» » » HoWa
» » » » in
» » » » » guten wie in schlechten Zeiten. Jetzt haben wir den Schlamassel.
» » Und
» » » » jetzt
» » » » » leistet man sich anscheindend (soll angeblich so sein) auch noch
» » » einen
» » » » » Profikader für 1,5 Jahre Fünftklassigkeit. Daraus kann man
» » schließen,
» » » » dass
» » » » » es anscheindend keine finanziellen Probleme gibt. Also lieber
» » » » Moralapostel,
» » » » » nochmal genau darüber nachdenken bitte.:ok:
» » » »
» » » » Ich habe nochmal darüber nachgedacht und komme zu diesem
» Erkenntnis:
» » » » Dass Du meine persönliche Meinung als total daneben bezeichnest ist
» » » » anmassend.
» » » » Ich bin auch weiterhin der Meinung, dass wir mit einem anderen
» » Vorstand
» » » » kurz in der 1. LL und noch im Laufe der Rückrunde komplett aus
» » » Österreichs
» » » » Sportgeschichte verschwunden wären.
» » »
» » » Kann er denn nicht auch eine persönliche Meinung haben? Egal über
» » etwas?
» » » Es ist sowieso obsolet darüber zu diskutieren was wäre wenn. Im
» » Endeffekt
» » » gab es bei der Vienna in den letzten Jahren nicht wirklich die
» » Alternative
» » » zu wählen. Sinnbild damals Kristek vs. "Sammlung von reichen
» » Döblingern".
» » »
» » » Im Übrigen davon abgesehen, dass Österreichs Sport- bzw. auch
» » » Fußballgeschichte überschaubar ist, so wird sich nichts daran ändern,
» » was
» » » die Vienna in der Vergangenheit (ergo Geschichte) durchlebt, erreicht
» » und
» » » geschaffen hat.
» » »
» » » Immer wieder interessant welche Meinungen hier vertreten werden und
» » dann
» » » vorallem Personen sich angemasst fühlen, wenn man nicht deren Meinung
» » » teilt.
» » »
» » » Scheißts Euch nicht an - auch bei der Vienna wird es weiter gehen.
» »
» » Jeder darf hier seine eigene Meinung haben und diese auch kundtun.
» Dafür
» » gibt es Foren. Ich mag es nur nicht sehr gerne, wenn jemand eine
» Meinung
» » nicht teilt und stattdessen nicht die eigene Meinung darstellt, sondern
» den
» » Anderen persönlich angreift.
» » Ich mach mich außerdem ganz sicher nicht an. Dazu habe ich selbst schon
» zu
» » viel erlebt. Wenn es die Vienna nicht mehr geben sollte, dann geht mein
» » Leben auch weiter. Bis dahin werde ich meine Meinung aber äußern UND
» alles
» » mir mögliche unternehmen, dass der Verein weiter besteht. Neben anderen
» » Sachen ist es eben auch ein klares Statement zum aktuellen Vorstand.
»
» Sollte die eigene Meinung nicht auch zur Disposition, zur Diskussion
» stehen? Soviel sollte diese schon aushalten oder möchtest Du Dich
» beschweren, dass Dich bzw. Deine Meinung jemand angreift? Es gibt Dinge,
» die kann man nicht ändern, Du kannst auch nur schwer andere Menschen ändern
» oder kontrollieren, was jedoch immer funktioniert ist der Umgang, die
» Reaktion und die Antwort auf solche derartigen Angriffe. Wäre es von
» Interesse, dass Du über den Tellerrand hinausblickst, so würdest Du Dich
» nicht angemaßt fühlen, beleidigt sein sondern die Hintergründe erfragen
» warum jemand einen solchen Standpunkt vertreten kann, Deine Meinung
» hinterfragt oder gar persönlich angreift.
»
» Es fehlen vielleicht dem einen oder anderen eine gewisse Gesprächskultur,
» Gepflogenheiten oder die Wortwahl, der Ursprung dahinter hat jedoch immer
» die selben Gründe.
»
» Deswegen frag Dich bitte ob Du das kleine Kind sein möchtest, welches sich
» beleidigt in der Ecke verkriecht oder Du Kompetenz zeigen möchtest,
» vorallem in Umgang mit schwierigeren Menschen, Situationen oder auch
» Problemen.

Anmassend ist ein Eigenschaftswort, man kann also nicht angemasst sein. Das soll auch gar nicht wortklauberisch sein, ist aber für den Inhalt wesentlich. Ich erkenne in meinen Wortmeldungen nicht, wie es zur Vermutung zu einem kleinkindartigen ins Eckerl verkriechen kommen könnte. Ich schreibe hier meine Meinung, akzeptiere anderslautende, folge einer gesitteten Diskussionskultur, aber erlaube mir auch, mein Empfinden zu äußern, wenn jemand die sachliche Ebene verlässt.

Und ob wir einen lauteren Vorstand haben, weiß nur der Vorstand. Wir erfahren es wie immer erst im Nachhinein.

andi schedrig

22.03.2018, 20:07

@ Grasserbauer

Zustand der Vienna

der zustand der vienna ist sehr schlecht.
dazu kommt noch freunderlwirtschaft und versorgungsposten.
ist so. jeder weiss das.

Herr Fessa

23.03.2018, 16:25

@ andi schedrig

Zustand der Vienna

Meine Herren!
Ihr schreibt alle so hochtrabend, seid aber nicht fähig, den post des Vorschreibers zu löschen.
Heraus kommt ein Scroll-Marathon, der das Folgen dieser durchaus sehr kabarettreifen Darbietung sehr erschwert.

davdn(R)

Homepage E-Mail

Körper: Leopoldstadt; Herz: Döbling,
24.03.2018, 13:40

@ Herr Fessa

Zustand der Vienna

» Meine Herren!
» Ihr schreibt alle so hochtrabend, seid aber nicht fähig, den post des
» Vorschreibers zu löschen.
» Heraus kommt ein Scroll-Marathon, der das Folgen dieser durchaus sehr
» kabarettreifen Darbietung sehr erschwert.

Bis zu dieser Antwort hatte ich eigentlich alles ganz gut verstanden.

37700 Postings in 5930 Threads, 275 registrierte User, 0 User online ( reg., Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum