mix(R)

07.09.2019, 09:01
Notice: Undefined variable: entrydata in C:\Vroots\viennaforum\votes.php on line 11
 

3:0 Aufgabe erledigt (Public)

Vienna mit gleicher Aufstellung wie gegen Wienerberg, Post ausgesprochen defensiv. Konrad hätte nach Babic Pass schnell den Bann brechen können, scheitert aber am guten Milosevic. Schneider springt nach guter Kindig Flanke einmal allein vor dem Tormann der Ball weg, eine bezeichnende Szene für die erste Halbzeit. Vienna zwar immer drückend überlegen, aber zu hektisch und wenig präzise.

2.Halbzeit warten dann schon alle Beteiligten auf die Einwechslung des aufwärmenden Kurtisi. Diese erfolgt dann auch in der 55. Für ihn muss Schneider raus. Patricio geht wie gegen den FavAc in den Angriff, um dort Konrad zu unterstützen, Kurtisi spielt dahinter Freigeist, Lenko wird ins linke Mittelfeld vorgezogen, eine Abwehrposition mehr oder weniger aufgegeben.

Jetzt rennt das Werkl wesentlich geschmeidiger, auch weil die Postler schön langsam müde werden. Kurtisi setzt mit einem starken Zuspiel den engagierten Lenko ein, der bedient perfekt Konrad, der scheitert wieder an Milosevic - aber holt sich den Abpraller und spielt in den Rückraum, Patricio stürmt heran und trifft überlegt zum 1:0

Wieder geht der agile Lenko links auf und davon, Pass auf Kurtisi, der muss nur mehr eindrücken und das gleiche noch von der anderen Seite, Babic auf Ehrenhofer, der zieht rechts auf, Zuspiel auf Kurtisi und der sagt danke, 3:0

Davor und danach weitere Chancen auf einen höheren Sieg, insgesamt aber ein korrektes Ergebnis. Gegner war eigentlich durchgehend auf Schadensbegrenzung aus, ist ihnen ganz gut gelungen, auch mit unserer Unterstützung, schlusssendlich egal. Wir sind gut auf Kurs, Konkurrenz nimmt sich die Punkte weg, Saisonstart ist geglückt. Weiter so :cool:

Der Beobachter

07.09.2019, 11:03

@ mix

3:0 Aufgabe erledigt

» Vienna mit gleicher Aufstellung wie gegen Wienerberg, Post ausgesprochen
» defensiv. Konrad hätte nach Babic Pass schnell den Bann brechen können,
» scheitert aber am guten Milosevic. Schneider springt nach guter Kindig
» Flanke einmal allein vor dem Tormann der Ball weg, eine bezeichnende Szene
» für die erste Halbzeit. Vienna zwar immer drückend überlegen, aber zu
» hektisch und wenig präzise.
»
» 2.Halbzeit warten dann schon alle Beteiligten auf die Einwechslung des
» aufwärmenden Kurtisi. Diese erfolgt dann auch in der 55. Für ihn muss
» Schneider raus. Patricio geht wie gegen den FavAc in den Angriff, um dort
» Konrad zu unterstützen, Kurtisi spielt dahinter Freigeist, Lenko wird ins
» linke Mittelfeld vorgezogen, eine Abwehrposition mehr oder weniger
» aufgegeben.
»
» Jetzt rennt das Werkl wesentlich geschmeidiger, auch weil die Postler
» schön langsam müde werden. Kurtisi setzt mit einem starken Zuspiel den
» engagierten Lenko ein, der bedient perfekt Konrad, der scheitert wieder an
» Milosevic - aber holt sich den Abpraller und spielt in den Rückraum,
» Patricio stürmt heran und trifft überlegt zum 1:0
»
» Wieder geht der agile Lenko links auf und davon, Pass auf Kurtisi, der
» muss nur mehr eindrücken und das gleiche noch von der anderen Seite, Babic
» auf Ehrenhofer, der zieht rechts auf, Zuspiel auf Kurtisi und der sagt
» danke, 3:0
»
» Davor und danach weitere Chancen auf einen höheren Sieg, insgesamt aber
» ein korrektes Ergebnis. Gegner war eigentlich durchgehend auf
» Schadensbegrenzung aus, ist ihnen ganz gut gelungen, auch mit unserer
» Unterstützung, schlusssendlich egal. Wir sind gut auf Kurs, Konkurrenz
» nimmt sich die Punkte weg, Saisonstart ist geglückt. Weiter so :cool:

Danke für diesen lesenswerten Kommentar.
Ja, ohne Kurtisi geht momentan bei uns wenig. Seine Einwechslung hat das Spiel von BlauGelb gestern maßgeblich verändert. Und dabei sind seine zwei Tore „nur“ das Tüpfelchen auf dem I, nach der 56- Minute sah man eine deutlich stärkere Vienna auf dem Platz. Davor wurde das Spiel zwar kontrolliert und kaum Chancen des Gegners zugelassen, man war jedoch oftmals zu bieder und umständlich im Aufbau um selbst Akzente setzen zu können. Dazu ist meist der letzte Pass nicht angekommen. Die wenigen Chancen wurden dann auch noch vergeben.

Gut hat mir gestern auch wieder Konrad gefallen, der ist sich auch für die Drecksarbeit nicht zu schade. Wie er den Ball vor dem 1:0 zurückgeholt hat war wirklich vorbildsmäßig. Wenn ich da an einen Herrn Arnatuovic gute zwei Stunden später denke, der nach jeder vergebenen Chance einfach stehen geblieben ist und gen Himmel geschaut hat...

DIE Szene des Spiels hast Du, lieber Mix, uns aber noch vorenthalten. Das war nach einem Foul an einem Vienna-Spieler im Mittelfeld. Der bleibt mit Schmerzen liegen, die Post-Spieler machen alle mal Trinkpause. Plötzlich steht der Vienna-Spieler wieder, der Ball ist frei, wird (von Lenko?) schnell auf den völlig allein vorne stehenden Patricio gespielt. Der plötzlich mit Ball und ohne Gegner völlig allein auf weiter Flur jedoch leider zu überrascht (oder zu fair?) um einfach durchzulaufen, wird von den hereinstürmenden Post-Spielern noch eingeholt.

Alles in allem ein zufriedenstellender Abend, zwar ohne Glanz und Glorie, jedoch zumindest erfolgreich. Freu mich schon auf die nächsten Spiele.

davdn(R)

Homepage E-Mail

Körper: Leopoldstadt; Herz: Döbling,
07.09.2019, 13:11

@ mix

3:0 Aufgabe erledigt

Es bedankt sich ein Leiderverhinderter für den guten Bericht.
Sofern nach knapp 4 Runden eine Analyse bereits gestattet ist, dann wirkt es so, dass die Wiener Liga in diesem Jahr sehr stark und im Vergleich zur 2. WL sehr homogen ist. Es wird also mehr Konstanz und weniger Glück notwendig sein, was die Liga deutlich attraktiver macht. Ich denke, bei der Konstanz haben wir keine allzu schlechten Karten. Jetzt wäre es schön, wenn wir den Flow nutzen, unser Hänger wird in einer langen Saison sicher auch noch kommen.

Rickvienna(R)

08.09.2019, 11:15

@ Der Beobachter

3:0 Aufgabe erledigt

» DIE Szene des Spiels hast Du, lieber Mix, uns aber noch vorenthalten. Das
» war nach einem Foul an einem Vienna-Spieler im Mittelfeld. Der bleibt mit
» Schmerzen liegen, die Post-Spieler machen alle mal Trinkpause. Plötzlich
» steht der Vienna-Spieler wieder, der Ball ist frei, wird (von Lenko?)
» schnell auf den völlig allein vorne stehenden Patricio gespielt. Der
» plötzlich mit Ball und ohne Gegner völlig allein auf weiter Flur jedoch
» leider zu überrascht (oder zu fair?) um einfach durchzulaufen, wird von den
» hereinstürmenden Post-Spielern noch eingeholt.

Ich habe es etwas anders gesehen, Patricio wurde nicht eingeholt und ich denke, das wäre auch nicht möglich gewesen. Er hat von selbst abgedreht.

Meiner Meinung nach aus Fairness umgedreht, vielleicht hat ihm das auch jemand zugerufen. Jedenfalls fand ich das sehr passend und korrekt, ein Tor aus dieser Szene hätte ich wirklich nicht gebraucht.

---
*** ... but it´s not Aston Villa ... ***

38550 Postings in 6057 Threads, 275 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum