The Ghost of Rudi Hevera(R)

30.09.2019, 10:39
Notice: Undefined variable: entrydata in C:\Vroots\viennaforum\votes.php on line 11
1 0
 

Slovan-Spiel (Public)

3 Punkte decken halt vieles zu, genauso wie ein Punktverlust wie in der Vorwoche vieles zur Diskussion stellt. Aber Schmalhans war Küchenmeister gestern. Bis zum 1:0, bei dem wir dankbar sein müssen, dass Konrad den Ball um einiges kontrollierter getroffen hat als Patricio bei seiner unfreiwilligen Vorlage, kaum Chancen herausgespielt und das gegen einen Gegner, der durchaus offensiv eingestellt war (2 echte Spitzen).
Über rechts kam so auch das Duo Fucik-Stehlik zu einigen Flankenläufen, meist fehlte aber der Abschluss. Über links hatte Schneider einige Rushes, der aber ein Problem hat: Kein linker Fuß, aber auch kein Spieler, der nach innen ziehen und von dort passen oder schießen kann. So nähert er sich halt mit großem Speed der Toroutlinie, bevor ihm die Optionen ausgehen. Aber insgesamt eher positiv.
Zentrales MF fast ohne Impulse. Babic gefühlt alle 15 Minuten am Ball, Kindig offensiver als sonst, aber halt alles andere als ein Spieler für den letzten Pass oder Abschluss.
Positiv: Defensiv wesentlich konzentrierter als zuletzt. Auch bei hohen Flanken stärker, Kazan wesentlich aktiver als sein Vorgänger und bei der einzigen Ausgleichschance hellwach. Katzer mit dem Kopf halt wichtig, auch wenn ihn die Beine nicht mehr tragen.
Aproops Katzer: Der meldete sich zurück, fällt vielleicht wieder aus (Karambolage mit Konrad). Dafür Kurtisi und Lenko wieder out - das sind halt die erwarteten Nebeneffekte dieses Altersheims. Egal, in welcher Klasse nächstes Jahr gekickt wird, jeder dieser angegrauten Teilzeitarbeiter muss in der Kaderplanung in Frage gestellt werden.
Ich nehme an, es geht bis in den Winter so knarzig weiter, hoffentlich mit den entsprechenden Punkten. Aber souverän sieht anders aus...

mix(R)

30.09.2019, 11:59
(editiert von mix, 30.09.2019, 12:07)

@ The Ghost of Rudi Hevera

Slovan-Spiel

Wir waren gestern jedenfalls wieder viel geordneter und strukturierter als gegen Mannswörth. Die Punkte sind Goldes wert, dort gewinnt keiner leicht. Mit mehr Tempo -Kombinationen, Doppelpasses wie bei der Aktion zum 1:0, wäre aber auch Slovan schon früher zu knacken gewesen. Hier fehlt es uns ein wenig an Kreativität.

Unsere Spieler sind anständige Arbeiter, den Spielwitz haben sie nicht erfunden.*
Wenn wir hinten dafür dann stabil sind -und das waren wir gestern- hab ich mit den erarbeiteten knappen Siegen kein Problem. Kazan war gestern gut, einmal mit starkem Save, sicher bei Flanken und schneller Spieleröffnung. Abwehr war fast immer Herr der Lage, ließ auch bei Standards nichts zu, da hatte ich aufgrund der langen IVs von Slovan doch ein wenig Respekt. Im MF gestern Fucik auffällig, vorne Patricio und Konrad als gute Partner, mit Assist und Tor.

Generell herrscht aber eine starke Kluft zwischen Anspruch der Fans und Realität am Rasen. Ich weiß nicht, ob ein anderer Trainer uns gestern so viel besser hätte ausschauen lassen können, wie einem häufig suggeriert wird. Fakt ist, dass es auch einen Grund hat, warum viele vermeintlich große Namen bei uns sind und nicht mehr in der Bundesliga. Die jungen Spieler sind alle brav und schon in Ordnung, aber auch keine Raketen, vor denen sich gute Landesligateams fürchten müssen. Mit einem Sieg nächsten Freitag sind wir wieder Tabellenführer, hätten dann nach einem Viertel der Saison noch keine Niederlage, so schlecht ist das jetzt auch wieder nicht.

* war gestern dann noch bei Rapid-Hartberg und wer Dario Tadic das eine oder andere Mal beobachten durfte bei seinem 45 Minuten Auftritt, wird wissen, was ich meine.

hebomate(R)

30.09.2019, 12:30

@ mix

Slovan-Spiel

Ich sehe das aufgrund der misslichen Lage in die wir uns selbst gebracht haben, mit vier verschenkten Punkten, eher auch positiv.

Ein Punkt welcher hier nicht erwähnt wurde, ist eben das taktische Korsett und die Vorgaben für Einzelne Spieler...weiß nicht, ob bei Punkteverlust der Trainer schon angezählt gewesen wäre, auch das spielt für mich in der Perfomance mit.

Geordneter und strukturierter als zuletzt, diesmal über 90 Minuten, so habe ich uns auch gesehen, ich war diesmal zufrieden.

Was man auch nicht vergessen sollte, Slovan war davor Punkte gleich, wollte mit der Heimstärke auf Kunstrasen auf Augenhöhe agieren, auch das war bisher kaum der Fall und Slovan hatte Austria XIII den Tabellenführer, deren Angstgegner sie sind, zu Hause klar besiegt.

Austria XIII wird am Freitag wieder ein anderes Kaliber sein, die gewannen zwar klar gegen Stadlau, Herausforderung wars für die Hausherren aber keine.

Mit einer ähnlich konzentrierten und körperlich betonten Vorstellung über 90 Minuten, wie gegen Slovan, so müssten wir als klarer Sieger vom Platz gehen, auch wenn sich diese hinten rein stellen, was ich aber nicht glaube.

Die Tabellenführung verstellt ihnen vielleicht den Blick auf's Realistische und das öffnet wieder die Räume.

---
antibakteriell und multifunktional

Peda

30.09.2019, 18:11

@ mix

Slovan-Spiel

» Wir waren gestern jedenfalls wieder viel geordneter und strukturierter als
» gegen Mannswörth. Die Punkte sind Goldes wert, dort gewinnt keiner leicht.
» Mit mehr Tempo -Kombinationen, Doppelpasses wie bei der Aktion zum 1:0,
» wäre aber auch Slovan schon früher zu knacken gewesen. Hier fehlt es uns
» ein wenig an Kreativität.
»
» Unsere Spieler sind anständige Arbeiter, den Spielwitz haben sie nicht
» erfunden.*
» Wenn wir hinten dafür dann stabil sind -und das waren wir gestern- hab ich
» mit den erarbeiteten knappen Siegen kein Problem. Kazan war gestern gut,
» einmal mit starkem Save, sicher bei Flanken und schneller Spieleröffnung.
» Abwehr war fast immer Herr der Lage, ließ auch bei Standards nichts zu, da
» hatte ich aufgrund der langen IVs von Slovan doch ein wenig Respekt. Im MF
» gestern Fucik auffällig, vorne Patricio und Konrad als gute Partner, mit
» Assist und Tor.
»
» Generell herrscht aber eine starke Kluft zwischen Anspruch der Fans und
» Realität am Rasen. Ich weiß nicht, ob ein anderer Trainer uns gestern so
» viel besser hätte ausschauen lassen können, wie einem häufig suggeriert
» wird. Fakt ist, dass es auch einen Grund hat, warum viele vermeintlich
» große Namen bei uns sind und nicht mehr in der Bundesliga. Die jungen
» Spieler sind alle brav und schon in Ordnung, aber auch keine Raketen, vor
» denen sich gute Landesligateams fürchten müssen. Mit einem Sieg nächsten
» Freitag sind wir wieder Tabellenführer, hätten dann nach einem Viertel der
» Saison noch keine Niederlage, so schlecht ist das jetzt auch wieder nicht.
»
» * war gestern dann noch bei Rapid-Hartberg und wer Dario Tadic das eine
» oder andere Mal beobachten durfte bei seinem 45 Minuten Auftritt, wird
» wissen, was ich meine.

Naja, Tadic hat halt auch eine super Technik. Ich denke, es hat bei ihm nicht viel zu einer größeren Karriere gefehlt, er war ja auch schon früher bei der Austria teilweise recht stark.

38666 Postings in 6082 Threads, 274 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum