mix(R)

09.10.2019, 08:42
Notice: Undefined variable: entrydata in C:\Vroots\viennaforum\votes.php on line 11
 

SR Donaufeld (Public)

Sportvereinigung der Rasenspieler Donaufeld - das steckt hinter dem Kürzel SR vor Donaufeld. Eigentlich waren sie ja auch eine Austria, nämlich Austria Donauarbeiter - So hieß der Verein bei der Gründung 1912. 1965 erfolgte die Umbenennung in Donaufeld samt Umzug in die Anlage Fultonstraße. Die wurde sukzessive ausgebaut und ist eine der besten im Wiener Verband. Was natürlich damit zu tun hat, dass Donaufeld eine der besseren Adressen ist. Konstant gute Nachwuchsarbeit und mit der Kampfmannschaft wenigstens Stadtliga, wenn nicht Regionalliga oder sogar 2. Bundesliga.

Für heuer waren die Erwartungen auch optimistisch, Vienna und Elektra vorne, dahinter ein Match zwischen Austria XIII, Donaufeld, Wienerberg, evtl. Schwechat und Mannswörth - so in etwa wurde das eingeschätzt. Donaufeld ist bislang weit hinter den Erwartungen, erst 2 Siege gegen Post und Stadlau. Dabei wäre der Kader, zumindest am Papier, nicht schlecht. Abgesehen davon, dass fast jeder 2. Spieler irgendwann mal bei der Vienna war (Apaydin, Bud, Rados, Selmani, Orgolitsch, Babadostu, Tabaktas) spielen dort etliche Leute mit RL-Vergangenheit wie die ehemaligen Stadlauer Kascha, Ochrana und Wendl oder Innenverteidiger Berner von Austria Salzburg. Trainer ist mit Günter Svarc ein recht junger Mann, hat lange bei Donaufeld in der Ersten gespielt.

Für Donaufeld wär das natürlich die Chance, der durchwachsenen Saison einen neuen Schwung zu geben. Dementsprechend und mit viel Ambition werden sie wohl auftreten. Am Ende sollten die Punkte aber bei der Vienna bleiben.

Falls es Zeit und Wetter zulassen, empfiehlt es sich, davor im Gasthaus Birner einzukehren und an der alten Donau mit Stil vorzuglühen und sich zu stärken. Floridsdorf kann auch sehr charmant sein. Fußmarsch vom Birner zum Sportplatz ist zumutbar. Übrigens ist auch der Würstelstand am Spitz interessant, es gibt nicht mehr viele, die so sind. Wer nicht deppert redet, wird auch freundlich bedient. Wer deppert redet, kriegt eine aufs Aug. In der Prager Straße wär übrigens auch die Floridsdorfer Stubn, dort lässt es sich auch gut einstimmen, da war früher immer der Stammtisch der Altinternationalen. Wie auch immer, wird großes Kino. Für alle, die direkt hinfahren, U6 Floridsdorf und 26 bis Fultonstraße. Geht auch von der U1 Kagran (25 oder 26) bis Fultonstraße

The Ghost of Rudi Hevera(R)

09.10.2019, 09:47

@ mix

SR Donaufeld

Bitte bei den Ex-Blau-Gelben nicht zu vergessen: Unser Hutschenschleuderer ist dort Platzsprecher. Bester Freund von Fritz Enz, dem die Floridsdorfer Stubn gehört und der seit einiger Zeit auch die Donaufelder Kantine betreibt. Die Ablöse von Langzeit-Coach Jaschke durch Gustl Thaler, den sie aus der Pension geholt haben, war auch ihre Idee, Thaler ist aber schon wieder Geschichte.
Birner würde ich eher im Sommer empfehlen.

Großer und weitläufiger Platz, leider ist nur mehr die Tribüne begehbar, nicht mehr die Gegenseite.


» Sportvereinigung der Rasenspieler Donaufeld - das steckt hinter dem Kürzel
» SR vor Donaufeld. Eigentlich waren sie ja auch eine Austria, nämlich
» Austria Donauarbeiter - So hieß der Verein bei der Gründung 1912. 1965
» erfolgte die Umbenennung in Donaufeld samt Umzug in die Anlage
» Fultonstraße. Die wurde sukzessive ausgebaut und ist eine der besten im
» Wiener Verband. Was natürlich damit zu tun hat, dass Donaufeld eine der
» besseren Adressen ist. Konstant gute Nachwuchsarbeit und mit der
» Kampfmannschaft wenigstens Stadtliga, wenn nicht Regionalliga oder sogar 2.
» Bundesliga.
»
» Für heuer waren die Erwartungen auch optimistisch, Vienna und Elektra
» vorne, dahinter ein Match zwischen Austria XIII, Donaufeld, Wienerberg,
» evtl. Schwechat und Mannswörth - so in etwa wurde das eingeschätzt.
» Donaufeld ist bislang weit hinter den Erwartungen, erst 2 Siege gegen Post
» und Stadlau. Dabei wäre der Kader, zumindest am Papier, nicht schlecht.
» Abgesehen davon, dass fast jeder 2. Spieler irgendwann mal bei der Vienna
» war (Apaydin, Bud, Rados, Selmani, Orgolitsch, Babadostu, Tabaktas) spielen
» dort etliche Leute mit RL-Vergangenheit wie die ehemaligen Stadlauer
» Kascha, Ochrana und Wendl oder Innenverteidiger Berner von Austria
» Salzburg. Trainer ist mit Günter Svarc ein recht junger Mann, hat lange bei
» Donaufeld in der Ersten gespielt.
»
» Für Donaufeld wär das natürlich die Chance, der durchwachsenen Saison
» einen neuen Schwung zu geben. Dementsprechend und mit viel Ambition werden
» sie wohl auftreten. Am Ende sollten die Punkte aber bei der Vienna
» bleiben.
»
» Falls es Zeit und Wetter zulassen, empfiehlt es sich, davor im Gasthaus
» Birner einzukehren und an der alten Donau mit Stil vorzuglühen und sich zu
» stärken. Floridsdorf kann auch sehr charmant sein. Fußmarsch vom Birner zum
» Sportplatz ist zumutbar. Übrigens ist auch der Würstelstand am Spitz
» interessant, es gibt nicht mehr viele, die so sind. Wer nicht deppert
» redet, wird auch freundlich bedient. Wer deppert redet, kriegt eine aufs
» Aug. In der Prager Straße wär übrigens auch die Floridsdorfer Stubn, dort
» lässt es sich auch gut einstimmen, da war früher immer der Stammtisch der
» Altinternationalen. Wie auch immer, wird großes Kino. Für alle, die direkt
» hinfahren, U6 Floridsdorf und 26 bis Fultonstraße. Geht auch von der U1
» Kagran (25 oder 26) bis Fultonstraße

hebomate(R)

09.10.2019, 09:52

@ mix

SR Donaufeld

» Sportvereinigung der Rasenspieler Donaufeld - das steckt hinter dem Kürzel
» SR vor Donaufeld. Eigentlich waren sie ja auch eine Austria, nämlich
» Austria Donauarbeiter - So hieß der Verein bei der Gründung 1912. 1965
» erfolgte die Umbenennung in Donaufeld samt Umzug in die Anlage
» Fultonstraße. Die wurde sukzessive ausgebaut und ist eine der besten im
» Wiener Verband. Was natürlich damit zu tun hat, dass Donaufeld eine der
» besseren Adressen ist. Konstant gute Nachwuchsarbeit und mit der
» Kampfmannschaft wenigstens Stadtliga, wenn nicht Regionalliga oder sogar 2.
» Bundesliga.
»
» Für heuer waren die Erwartungen auch optimistisch, Vienna und Elektra
» vorne, dahinter ein Match zwischen Austria XIII, Donaufeld, Wienerberg,
» evtl. Schwechat und Mannswörth - so in etwa wurde das eingeschätzt.
» Donaufeld ist bislang weit hinter den Erwartungen, erst 2 Siege gegen Post
» und Stadlau. Dabei wäre der Kader, zumindest am Papier, nicht schlecht.
» Abgesehen davon, dass fast jeder 2. Spieler irgendwann mal bei der Vienna
» war (Apaydin, Bud, Rados, Selmani, Orgolitsch, Babadostu, Tabaktas) spielen
» dort etliche Leute mit RL-Vergangenheit wie die ehemaligen Stadlauer
» Kascha, Ochrana und Wendl oder Innenverteidiger Berner von Austria
» Salzburg. Trainer ist mit Günter Svarc ein recht junger Mann, hat lange bei
» Donaufeld in der Ersten gespielt.
»
» Für Donaufeld wär das natürlich die Chance, der durchwachsenen Saison
» einen neuen Schwung zu geben. Dementsprechend und mit viel Ambition werden
» sie wohl auftreten. Am Ende sollten die Punkte aber bei der Vienna
» bleiben.
»
» Falls es Zeit und Wetter zulassen, empfiehlt es sich, davor im Gasthaus
» Birner einzukehren und an der alten Donau mit Stil vorzuglühen und sich zu
» stärken. Floridsdorf kann auch sehr charmant sein. Fußmarsch vom Birner zum
» Sportplatz ist zumutbar. Übrigens ist auch der Würstelstand am Spitz
» interessant, es gibt nicht mehr viele, die so sind. Wer nicht deppert
» redet, wird auch freundlich bedient. Wer deppert redet, kriegt eine aufs
» Aug. In der Prager Straße wär übrigens auch die Floridsdorfer Stubn, dort
» lässt es sich auch gut einstimmen, da war früher immer der Stammtisch der
» Altinternationalen. Wie auch immer, wird großes Kino. Für alle, die direkt
» hinfahren, U6 Floridsdorf und 26 bis Fultonstraße. Geht auch von der U1
» Kagran (25 oder 26) bis Fultonstraße

1) Danke
2) auch "Der lange Marsch" kann schön sein, bei Sonnenschein (nicht in China)...Sich langsam über die Donauinsel nähernd:smile: Creperie vorbei etc.
3) ein paar Schritte weiter wird noch Gemüse angebaut, "ECHTE GARDENER halt"
4) Leider wird dort auch nach und nach eine naturbelassene Kulturlandschaft dem Beton weichen, wie fast überall.
5) zum Sportlichen, so wie ich sie gesehen habe auf dem schönen Fußballgelände, stehen sie nicht grundlos unten in der Tabelle. Schade eigentlich vlt strengen sie sich gegen uns, vor allem die "Ehemaligen", mehr an.

---
antibakteriell und multifunktional

Peda

09.10.2019, 14:06

@ mix

SR Donaufeld

Ja, der Würstelstand beim F. Spitz ist schon beeindruckend, da stehen auch am frühen Vormittag praktisch immer Leute und trinken Bier aus Flaschen.
Wenn ich weiter oben in der Bahnsteggasse zu tun hatte, bin ich dann meist im XXL Brünnerstadl eingekehrt, auch ein spezielles Ambiente.
Wetter soll übrigens spätsommerlich werden.

38857 Postings in 6110 Threads, 275 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum