mix(R)

12.10.2021, 16:33
Notice: Undefined variable: entrydata in C:\Vroots\viennaforum\votes.php on line 11
 

Derby in Hernois (Public)

Derby kann was, ist ein richtiges Spitzenspiel. Da ist man ein paar Jahre weg und muss feststellen, dass der sonst so gemütliche Sportclub heuer zuhause gegen Wiener Teams glaubt, er ist Liverpool oder sowas in der Art. 4:0 gg. Elektra, 8:1 gg Viktoria, 6:0 gg Mauerwerk :crazy: – könnt einem ja fast angst und bange werden. Dann hat die gleiche Mannschaft aber gegen Bruck/Leitha 2:4 verloren (wie geht das zusammen:confused: ).

Abgesehen von diesem Ausrutscher: WSC schwer zu schlagen und mit Waffen, die ihnen auch Siege bei nicht so furiosen Auftritten bescheren können. Standards zum Beispiel. Die sind fast alle brandgefährlich. Josic hat eine exzellente Schusstechnik, ob er Corner, direkte oder indirekte Freistöße schießt. Für letztere hat er auch dankbare Abnehmer. Kriwak, Gusic, auch Dimov sind sehr gute Kopfballspieler und ihre schiere Präsenz sorgt bei Standards schon für Unruhe im gegnerischen Strafraum. Deshalb am besten Standards vermeiden, so gut es geht.

Insgesamt eine kompakte Truppe ohne Schwachpunkte, physisch präsent und als Team wesentlich länger eingespielt und aufeinander abgestimmter als Vienna. Tormann Prögelhof ist grundsolid, davor eine starke und routinierte IV mit Csandl und Gusic. An den Außenpositionen laufstarke Verteidiger mit Haas und Pfaffl, vor allem letzterer mit starkem Offensivdrang.

Im Mittelfeld werden die routinierten Dimov und Berkovic mit Josic das Zentrum zumachen, an den Flanken neben dem heuer sehr spielfreudigen Beljan wahrscheinlich Pajaczkowski. Beljan und Pajaczowski heuer mit sehr selbstbewussten Auftritten. Mit Redzic eine starke Alternative, auch Andrejevic könnte von Beginn an auflaufen.

Im Angriff mit Kriwak ein Topstürmer. Ist mehr als nur ein Stoßstürmer, der Bälle prallen lässt. Weicht auch immer wieder auf die Seiten aus und ist ein patenter Kicker und heuer in bester Torlaune. Im Strafraum nicht leicht über 90 Minuten abzumelden.

Auf der Bank dann noch gute Back-Ups mit den jungen Küssler und Außenegg oder defensiv Haladej. Der war beim letzten Stadtligamatch im Sommer gegen Elektra einer wenigen Lichtblicke der Gäste. (damals gewannen wir noch 4:0)

Trainer ist Robert Weinstabl, der die Liga seit Jahren auswendig kennt. Für die Vienna wird es ein echter Härtetest vor grandioser Kulisse. Alles drinnen
Bin gespannt wie ein Pfitschipfeil.:hungry: :hungry:

40139 Postings in 6343 Threads, 274 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum