Rudi Ratlos

06.05.2023, 10:07
Notice: Undefined variable: entrydata in C:\Vroots\viennaforum\votes.php on line 11
 

Wundertüte (Public)

Ist irgendjemand in der Lage, zu erklären, wie eine Truppe, die gestern den Tabellenfünften von der ersten Minute an dominiert und nicht den Funken einer Chance gelassen hat, in den vergangenen Wochen der Frühjahrssaison so hilflos herumgurken konnte?

Rickvienna(R)

07.05.2023, 09:22

@ HWE

Wundertüte

» Aus meiner Sicht wohl eine Systemfrage. Das von Ivantschitz vorgegebene
» 4-4-2 (Raute) hat sich nicht bewährt, die vollzogene Notbremse hat ein
» wenig gedauert, bis sie wirkt. Die erste HZ in Kapfenberg mit ähnlichem
» System war schon nicht so schlecht, gegen Horn war die defensive
» Stabilisierung bereits erkennbar. Das gestrige 4-3-3 war meines Erachtens
» richtungsweisend, die Anforderung aktiv zu spielen über weite Strecken
» erfüllt, die einzelnen Mannschaftsteile im Verbund gut harmoniert, die
» bislang vom Gegner gnadenlos genutzten Lücken waren gestern nicht
» vorhanden. Die Spieler hatten gestern richtig Freude ausgestrahlt und sind
» von Minute zu Minute selbstsicherer geworden. Und siehe da, dann
» funktioniert das auch mit dem Tore schießen wieder!

Systemdiagnosen sehe ich auch so, volle Zustimmung.

Und dann sind da noch die Spielerwechsel nicht zu vergessen. Auer in der Verteidigung rechts beendet die glücklosen Experimente der letzten Zeit. Beide Luxbachers mit Kerim dahinter sorgen für sehr große Stabilität im Mittelfeld und nehmen auch so viel Druck von der Verteidigung, dass die - gestärkt mit Auer - dann alles wegräumt. Herrlich die Vienna ohne Sulzner sehen zu können, da spielen wir glatt mit einem Mann mehr. Schließlich vielleicht Noy auch noch zu erwähnen als erfrischende Option in der Offensive, der kann entscheidende Momente erzeugen.

---
*** ... but it´s not Aston Villa ... ***

HWE(R)

E-Mail

06.05.2023, 13:11

@ Rudi Ratlos

Wundertüte

Aus meiner Sicht wohl eine Systemfrage. Das von Ivantschitz vorgegebene 4-4-2 (Raute) hat sich nicht bewährt, die vollzogene Notbremse hat ein wenig gedauert, bis sie wirkt. Die erste HZ in Kapfenberg mit ähnlichem System war schon nicht so schlecht, gegen Horn war die defensive Stabilisierung bereits erkennbar. Das gestrige 4-3-3 war meines Erachtens richtungsweisend, die Anforderung aktiv zu spielen über weite Strecken erfüllt, die einzelnen Mannschaftsteile im Verbund gut harmoniert, die bislang vom Gegner gnadenlos genutzten Lücken waren gestern nicht vorhanden. Die Spieler hatten gestern richtig Freude ausgestrahlt und sind von Minute zu Minute selbstsicherer geworden. Und siehe da, dann funktioniert das auch mit dem Tore schießen wieder!

41330 Postings in 6642 Threads, 275 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum