"Carry on!" mit der Vienna (Public)

verfasst von Text von RA Dr. Martin Drahos, 27.12.2017, 09:59

Von http://www.wienersportclub.at/

25. 12. 2017
"Jetzt türmt Ihr!" oder "Carry on!" mit der Vienna

Nicht wenige Artikel auf dieser Seite mag man mit Fug und Recht als "zynisch" bezeichnen. Es handelt sich dabei aber um keinen angeborenen, sondern um einen angelernten Zynismus. Dieser beruht auf der einfachen Tatsache, dass in Sachen "Fußball in Hernals" jede hier veröffentlichte schlechte sportliche oder wirtschaftliche Prognose der Vergangenheit von der Wirklichkeit mindestens eingeholt, meistens aber sogar übertroffen wurde. Wenn man beispielsweise über Jahre Zeuge von Antrittsreden neuer Vereinsleitungen war, kann man solche nicht nur im Voraus selbst schreiben, sondern auch voraussagen, wohin diese tatsächlich führen. Es handelte sich bei diesen rhetorischen Übungen um die in ihren Grundzutaten stets gleiche Kombination von Begriffen und Wendungen wie "Traditionsverein", "mittelfristig", "professionell", "dorthin, wo der Verein hingehört", "wir alle gemeinsam", "einzigartige Fans", "Förderung des eigenen Nachwuchses", "großes Potential" und "Kommunikation".

Wenn Fußballfunktionäre - wie jene des "K-Teams" durch die aktuelle Entwicklung - gezwungenermaßen eines Besseren belehrt werden, dann verstummen sie in der Regel lieber ganz, als dass sie eine andere Platte auflegen. Sie genieren sich, nach dem Triumph- den Trauermarsch zu blasen und vermitteln dann lieber den Eindruck, dass ihnen bei der letzten Orchesterprobe - sprich Vorstandssitzung - die Instrumente gestohlen worden wären. Tatsächlich sind ihnen dann aber nicht ihre Trommeln und Trompeten verloren gegangen, sondern verließ sie ihr Mut, sich der Vereinsöffentlichkeit zu stellen.

Ein Sonderfall ist die derzeitige Vereinsleitung der Vienna, die zu viele Filme der englischen Kino-Komödien-Serie "Carry on!" gesehen haben dürfte. Die Titel bedeutet im einschlägigen Zusammenhang, dass man vom Schicksal gar nicht genug geschlagen werden kann, um nicht von diesem unbeeindruckt so weiterzumachen wie bisher. Dieses Prinzip kommt übersteigert auch in jener Szene in "Ritter der Kokosnuss" von Monty Python zum Ausdruck, in der der "Schwarze Ritter" im Kampf gegen König Artus zu Stücken gehauen wird und eine Gliedmaße nach der anderen verliert. Das hindert diesen "Schwarzen Ritter" aber keineswegs daran, seinen Widersacher weiter verbal herauszufordern, um ihm schließlich als aller Arme und Beine beraubter, nur mehr aus Kopf und Rumpf bestehender Torso nachzurufen: "Das habe ich mir gedacht, jetzt türmst Du!"

Der "General Manager" der derzeit in der 2. Landesliga spielenden Vienna, Herr Krisch, rühmt sich in seiner ersten unter dem Titel "Vienna News" verlautbarten Videobotschaft, dass man das Budget gegenüber der Vorsaison um 40% reduziert habe. Dieses Budget belief sich laut den publizierten Mitteilungen (vgl. z.B. www.presse.at vom 02.03.2017) in der vergangenen Spielzeit auf 2,5 Millionen Euro und würde demnach noch immer beeindruckende 1,5 Millionen Euro betragen. Das ist ungefähr doppelt so hoch wie der Voranschlag des VSC. Solche kalkulierte Ausgaben sind für den Außenstehenden nicht verständlich. Auch sonst gibt sich Herr Krisch in seiner Videobotschaft von den Entwicklungen der letzten Wochen weitgehend unbeeindruckt. Bei der bevorstehenden Mitgliederversammlung der Vienna im Jänner möge die Frage gestellt werden, ob in der 2. Landesliga im Frühjahr die Prämien noch auf Basis der Spieler-Verträge für die Regionalliga ausbezahlt werden. Spätestens der Abstieg aus der Ostliga sollte Anlass für die Vienna sein, von "Carry on" auf ehrenamtliche Tätigkeit umzustellen und allfälligen hauptberuflichen Mitarbeitern nahezulegen, sich andere Arbeitsplätze zu suchen. Sonst bleibt vielleicht früher oder später wieder nur ein Rumpf ohne Gliedmaßen über, der den ihm besiegt habenden wirtschaftlichen Schicksal und dessen Verursachern nachruft: "Das habe ich mir gedacht, jetzt türmt Ihr ... "


gesamter Thread:

37160 Postings in 5861 Threads, 270 registrierte User, 49 User online (0 reg., 49 Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum