Drittelbilanz (Public)

verfasst von suchoi7(R), 27.10.2020, 14:32

» 10 Runden sind gespielt, ein Drittel der Saison. Weiß nicht, woher das
» Gerede von einer Saisonunterbrechung kommt. Die einzigen Spiele, die noch
» ausständig sind, sind Mannswörth - Schwechat (Wetter) und Vienna - FavAC
» (Cup). Covid hat hier kaum zugeschlagen, auch in den Klassen darunter sieht
» das Tabellenbild einigermaßen gerade aus. Kann mir nicht vorstellen, dass
» eine Mehrzahl der Teams auf eine Unterbrechung drängen.
»
» Die meisten Vereine gehen offenbar auch locker mit den Verordnungen um,
» gestern am WAF-Platz war weder von den neuen noch den alten Vorgaben viel
» zu spüren. Vor allem die unausgegorenen Kantinenregeln waren nicht das
» Papier wert, auf dem sie stehen. Mit dem Nicht-Verkauf von Eintrittskarten
» am Spieltag hat Blau-Gelb ein Alleinstellungsmerkmal in Wien und sicher
» keines, auf das man stolz sein sollte.
»
» Schauen wir, was noch kommt, aber wenn zumindest zwei Spieltage noch
» gespielt werden können, kann der Rest ja locker im Dezember, Februar oder
» während des Frühjahrs untergebracht werden.
»
» Sportlich fast alles im grünen Bereich. Im Gegensatz zu den letzten
» Saisonen ist weit mehr Bewegung im Spiel, es geht viel flotter nach vorne
» als zuvor. Die Niederlage in Stadlau und der Sieg gegen Austria XIII hoben
» sich im Glück-Pech-Konto einigermaßen auf. Allerdings: Man kann Union Mauer
» (sehr starke Saison mit einem kompakten Team) und Wienerberg ja nicht
» untersagen, auch zu gewinnen, bei Elektra war Glück, dass der
» Trainerwechsel nicht früher erfolgte. Ein starkes Quartett, Austria XIII
» hat Verletzungsprobleme und ist daher zuletzt etwas eingeknickt.
»
» Zellhofer rotiert doch einigermaßen viel, der Kader gibt das auch meist
» her. Allerdings gibt es schon einige Stammspieler: Kazan, die gesamte
» Abwehrreihe Baldia-Bartholomay-Kreuzhuber-Lenko (heuer ohne Pausen), Toth,
» Konrad und zuletzt auch Stehlik und Bumbic, der aber meist früher gehen
» darf. Im MF wird oft auch während eines Spiels wild rotiert, gestern etwa
» wechselten Toth, Stehlik, Jusic und Bumbic oft die Positionen.
»
» Das ist auch dem Manko geschuldet, dass nach dem Kurtisi-Ausfall eine
» Position vakant ist. Edelhofer zeigt immer wieder gute Ansätze, dann wieder
» fahrige Aktionen. Konrad macht um den Sechzehner die Bälle gut fest bzw.
» lässt prallen, da könnte mehr daraus gemacht werden. Edelhofer, Jusic und
» Gouriye, der gestern wieder einmal kurz vorbeischaute, sind hier eben keine
» vollwertigen Alternativen, da sollte nachgebessert werden.
»
» Über die Seiten kommen Jusic, Luxbacher und Bumbic, meist invers,
» zumindest über gewisse Zeiten. Bumbic überraschend torgefährlich, obwohl er
» bei Standards kaum drankommt. Überhaupt sind alle Spieler ins Offensivspiel
» eingebunden, auch die Standards sind dank Konrad, Toth und den beiden IV
» eine Waffe.
»
» Die beiden Kantersiege verzerren etwas das Leistungsvermögen, sorgen aber
» für eine gute Tordifferenz, die in den beiden Spielen gegen Elektra und
» Wienerberg auch eine weitere Trumpfkarte sind.
»
» Elektra, drei Tage nach dem Cupspiel, könnte schwer werden, aber die
» Ausgangslage ist gut. Hoffen wir, dass noch alles gut über die Bühne geht,
» dann wäre ja eine lange Pause...

Die Terminisierung Cup / Elektra finde ich fatal. Sollten wir gegen Altach etwas höher verlieren, was natürlich möglich ist, ist das auch für das Selbstvertrauen schlecht. Und Elektra ist für mich ohnehin eine Mannschaft, die genau so Meister werden kann, wie wir.


gesamter Thread:

39506 Postings in 6229 Threads, 274 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum