Schlüsselszenen (Public)

verfasst von Herbert, 09.10.2023, 09:46

» » Das 1:2: Bumbic spielt links auf Abazovic, der hat nicht viel Platz an
» der
» » Linie, spielt dann mit seinem schwächeren rechten Fuß einen Rückpass.
» Nicht
» » nur, dass dieser viel zu leicht ist, kommt der auch auf die Mitte des
» Tores
» » statt daneben, damit auf Gremsl schwächeren rechten Fuß. Der erwischt
» zwar
» » den Ball, sein Fuß trifft aber beim Ausschwingen noch den Gegner.
» » Nach heutige Regelauslegung, wo es ein reines Ballspielen fast nicht
» mehr
» » gibt, ein Foul, allerdings von vielen Schiris nicht geahndet, ähnliche
» » Situationen gibt es Dutzende. Auch von Barmaksiz zuerst nicht, dessen
» Pfiff
» » kam etwa drei Sekunden nach der Attacke. Das weist darauf hin, dass ihm
» das
» » ein Mann im Ohr geflüstert hat. Kommt öfters vor als man glaubt, oft
» werden
» » Schiris so vor Blödheiten gerettet, in manchen Szenen lassen sie sich
» auch
» » etwas einreden. Leider war der Assistent – Zeichen für Elfer ist Lauf
» zur
» » und hinter die Toroutlinie – im Bild nicht zu sehen.
» » Die Tanzmayr-Chance: Weiter Abschlag, Tanzmayr setzt (etwas) nach,
» Spari
» » haut über den Ball. Tanzmayr hat ihn außerhalb des Sechzehners, kommt
» » mühevoll an Spari vorbei, ein Gegner nähert sich. Wenn er den Ball in
» den
» » Sechzehner getrieben hätte, wäre es wohl ein Foul oder ein Abschluss
» » geworden, ein FAC-Mann war aber noch auf der Linie. Ein Spitzler zu
» Boateng
» » wäre auch gegangen, aber sowas sieht Tanzmayr, der den Kopf immer unten
» » hat, nicht. Der wilde Abschluss weit übers Tor war natürlich die
» dümmste
» » und hektischte Lösung.
» » Der Ausgleich: Weiter Abschlag von Spari ins Zentrum, wo sich Omerovic
» » löst und abschlagen will, Stratznig spritzt aber dazwischen und köpfelt
» auf
» » die Seite. Die Flanke von Flavio kommt in ein Zentrum, wo mehr
» FAC-Spieler
» » als Blau-Gelbe sind. Gremsl kommt raus (was er oft in solchen
» Situationen
» » tut), erwischt nur Adewumi (das wäre dann ein klarer Elfer gewesen),
» der
» » Ball springt zu Wallquist, der weiterköpfelt. Bauer will retten,
» allerdings
» » mit dem falschen Fuß, daher aufs Tor, von Bumbic springt der Ball ins
» Tor.
» » Bei Wallquists Kopfball war ein FAC-Spieler abseits (nur ein
» Vienna-Spieler
» » zwischen ihm und dem Tor). In dem Chaos aber kaum zu sehen, das wäre
» » höchstens per VAR aufzulösen gewesen.
» » Insgesamt also ungefähr 10 Entscheidungen durch Vienna-Spieler oder das
» » Schiri-Trio, wenn nur eine anders ausgefallen wäre – egal ob von
» Stratznig,
» » Tanzmayr, Abazovic oder Barmaksiz – wäre es wohl ein Sieg geworden.
» » Sowas muss einem Trainer natürlich die ganze Nacht wachhalten – ein
» » Systemversagen, das zu einem Punkteverlust verführt. Natürlich auch
» » diskutabel, warum Monschein, der einen Ball halten und absichern kann,
» » gehen musste, Ochs, der fast schon blau anlief, erst in der
» Überspielzeit.
» »
» » Gottseidank entscheiden solche Spiele bestenfalls darüber, ob man
» Dritter,
» » Fünfter oder Siebter wird, in einer Saison mit Titelambitionen könnte
» das
» » letal sein…
»
» Danke für deine minutiöse Spätanalyse...
» Weil es einerseits in der Beobachtung bestärkt und Sichtweisen ergänzt...
»
» Tatsache super Partie...und GottseiDank kein Meistertitel in Griffweite

das GottseiDank streichen wir und ersetzen es durch leider, die Analyse hervorragend


gesamter Thread:

41326 Postings in 6641 Threads, 276 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum