mix(R)

18.09.2017, 15:33
 

9.Runde: SV Schwechat (Public)

Der SV Schwechat hat 7 von 8 Spielen verloren und drei Treffer erzielt bei 16 erhaltenen. Ein voller Erfolg steht immerhin zu Buche. Der reichte aus, um uns die rote Laterne umzuhängen.

Wirklich Favorit sind wir auch in diesem Spiel nicht. Schwechat hat in einigen Spielen gut mithalten können, selbst Teams wie Amstetten brauchten lange, um die Braustädter in die Knie zu zwingen. Direkte Duelle gegen unmittelbare Konkurrenten gingen gegen Stadlau und Neusiedl verloren, aber St.Pölten konnte bezwungen werden. Wir hatten die letzten beiden Jahre viel stärkere Teams, Schwechat nicht und trotzdem entführten sie bei den letzten Duellen auf der Hohen Warte immer einen Punkt. 1:1 2016/17 und 2:2 ein Jahr davor. Auch 14/15 mussten wir uns mit einem X begnügen. Insgesamt spielten wir seit 2000 10 mal zuhause gegen Schwechat, sechsmal x, 3 Siege, eine Niederlage. Der letzte Heimsieg gegen Schwechat war – fast nicht zu glauben – am 20.10. 2006 unter der Regie von Fritz Drazan. Durch ein Eigentor von Bjelovuk waren wir zur Halbzeit hinten, Fuka verwandelte einen Elfer zum Ausgleich, ehe uns Pürk mit Doppelpack und Weerman zum Erfolg schossen.

Bekannte Spieler sind neben Palalic und Saliji, die schon länger dabei sind, auch die ehemaligen Blau-Gelben Tiffner und Bosnjak. Dazu kommen etliche Spieler aus den Nachwuchsabteilungen von Rapid und Austria, die keine Dilettanten sind. Dass wir besser sind, müssen wir erst einmal beweisen. Schwechats Trainer ist übrigens Markus Bachmayr

Hohe Warte, 19:00 Uhr, kommender Freitag – Pflichttermin :yes:

hebomate(R)

18.09.2017, 19:21

@ mix
 

9.Runde: SV Schwechat

» Der SV Schwechat hat 7 von 8 Spielen verloren und drei Treffer erzielt bei
» 16 erhaltenen. Ein voller Erfolg steht immerhin zu Buche. Der reichte aus,
» um uns die rote Laterne umzuhängen.
»
» Wirklich Favorit sind wir auch in diesem Spiel nicht. Schwechat hat in
» einigen Spielen gut mithalten können, selbst Teams wie Amstetten brauchten
» lange, um die Braustädter in die Knie zu zwingen. Direkte Duelle gegen
» unmittelbare Konkurrenten gingen gegen Stadlau und Neusiedl verloren, aber
» St.Pölten konnte bezwungen werden. Wir hatten die letzten beiden Jahre viel
» stärkere Teams, Schwechat nicht und trotzdem entführten sie bei den letzten
» Duellen auf der Hohen Warte immer einen Punkt. 1:1 2016/17 und 2:2 ein
» Jahr davor. Auch 14/15 mussten wir uns mit einem X begnügen. Insgesamt
» spielten wir seit 2000 10 mal zuhause gegen Schwechat, sechsmal x, 3 Siege,
» eine Niederlage. Der letzte Heimsieg gegen Schwechat war – fast nicht zu
» glauben – am 20.10. 2006 unter der Regie von Fritz Drazan. Durch ein
» Eigentor von Bjelovuk waren wir zur Halbzeit hinten, Fuka verwandelte einen
» Elfer zum Ausgleich, ehe uns Pürk mit Doppelpack und Weerman zum Erfolg
» schossen.
»
» Bekannte Spieler sind neben Palalic und Saliji, die schon länger dabei
» sind, auch die ehemaligen Blau-Gelben Tiffner und Bosnjak. Dazu kommen
» etliche Spieler aus den Nachwuchsabteilungen von Rapid und Austria, die
» keine Dilettanten sind. Dass wir besser sind, müssen wir erst einmal
» beweisen. Schwechats Trainer ist übrigens Markus Bachmayr
»
» Hohe Warte, 19:00 Uhr, kommender Freitag – Pflichttermin :yes:

...danke

---
antibakteriell und multifunktional

maex(R)

E-Mail

18.09.2017, 21:16

@ hebomate
 

9.Runde: SV Schwechat

» » Der SV Schwechat hat 7 von 8 Spielen verloren und drei Treffer erzielt
» bei
» » 16 erhaltenen. Ein voller Erfolg steht immerhin zu Buche. Der reichte
» aus,
» » um uns die rote Laterne umzuhängen.
» »
» » Wirklich Favorit sind wir auch in diesem Spiel nicht. Schwechat hat in
» » einigen Spielen gut mithalten können, selbst Teams wie Amstetten
» brauchten
» » lange, um die Braustädter in die Knie zu zwingen. Direkte Duelle gegen
» » unmittelbare Konkurrenten gingen gegen Stadlau und Neusiedl verloren,
» aber
» » St.Pölten konnte bezwungen werden. Wir hatten die letzten beiden Jahre
» viel
» » stärkere Teams, Schwechat nicht und trotzdem entführten sie bei den
» letzten
» » Duellen auf der Hohen Warte immer einen Punkt. 1:1 2016/17 und 2:2 ein
» » Jahr davor. Auch 14/15 mussten wir uns mit einem X begnügen. Insgesamt
» » spielten wir seit 2000 10 mal zuhause gegen Schwechat, sechsmal x, 3
» Siege,
» » eine Niederlage. Der letzte Heimsieg gegen Schwechat war – fast nicht
» zu
» » glauben – am 20.10. 2006 unter der Regie von Fritz Drazan. Durch ein
» » Eigentor von Bjelovuk waren wir zur Halbzeit hinten, Fuka verwandelte
» einen
» » Elfer zum Ausgleich, ehe uns Pürk mit Doppelpack und Weerman zum Erfolg
» » schossen.
» »
» » Bekannte Spieler sind neben Palalic und Saliji, die schon länger dabei
» » sind, auch die ehemaligen Blau-Gelben Tiffner und Bosnjak. Dazu kommen
» » etliche Spieler aus den Nachwuchsabteilungen von Rapid und Austria, die
» » keine Dilettanten sind. Dass wir besser sind, müssen wir erst einmal
» » beweisen. Schwechats Trainer ist übrigens Markus Bachmayr
» »
» » Hohe Warte, 19:00 Uhr, kommender Freitag – Pflichttermin :yes:
Pflichttermin bei jedem Wetter!!

Ras-Putin

19.09.2017, 08:53

@ maex
 

9.Runde: SV Schwechat

» » » Der SV Schwechat hat 7 von 8 Spielen verloren und drei Treffer erzielt
» » bei
» » » 16 erhaltenen. Ein voller Erfolg steht immerhin zu Buche. Der reichte
» » aus,
» » » um uns die rote Laterne umzuhängen.
» » »
» » » Wirklich Favorit sind wir auch in diesem Spiel nicht. Schwechat hat
» in
» » » einigen Spielen gut mithalten können, selbst Teams wie Amstetten
» » brauchten
» » » lange, um die Braustädter in die Knie zu zwingen. Direkte Duelle
» gegen
» » » unmittelbare Konkurrenten gingen gegen Stadlau und Neusiedl verloren,
» » aber
» » » St.Pölten konnte bezwungen werden. Wir hatten die letzten beiden
» Jahre
» » viel
» » » stärkere Teams, Schwechat nicht und trotzdem entführten sie bei den
» » letzten
» » » Duellen auf der Hohen Warte immer einen Punkt. 1:1 2016/17 und 2:2
» ein
» » » Jahr davor. Auch 14/15 mussten wir uns mit einem X begnügen.
» Insgesamt
» » » spielten wir seit 2000 10 mal zuhause gegen Schwechat, sechsmal x, 3
» » Siege,
» » » eine Niederlage. Der letzte Heimsieg gegen Schwechat war – fast nicht
» » zu
» » » glauben – am 20.10. 2006 unter der Regie von Fritz Drazan. Durch ein
» » » Eigentor von Bjelovuk waren wir zur Halbzeit hinten, Fuka verwandelte
» » einen
» » » Elfer zum Ausgleich, ehe uns Pürk mit Doppelpack und Weerman zum
» Erfolg
» » » schossen.
» » »
» » » Bekannte Spieler sind neben Palalic und Saliji, die schon länger
» dabei
» » » sind, auch die ehemaligen Blau-Gelben Tiffner und Bosnjak. Dazu
» kommen
» » » etliche Spieler aus den Nachwuchsabteilungen von Rapid und Austria,
» die
» » » keine Dilettanten sind. Dass wir besser sind, müssen wir erst einmal
» » » beweisen. Schwechats Trainer ist übrigens Markus Bachmayr
» » »
» » » Hohe Warte, 19:00 Uhr, kommender Freitag – Pflichttermin :yes:
» Pflichttermin bei jedem Wetter!!

Apropos Wetter: Ist die Tribüne schon offen oder stehen wir noch immer gegenüber?

hebomate(R)

19.09.2017, 12:01

@ Ras-Putin
 

9.Runde: SV Schwechat

...arena

---
antibakteriell und multifunktional

Ras-Putin

19.09.2017, 15:43

@ hebomate
 

9.Runde: SV Schwechat

» ...arena

:-(

Aco

18.09.2017, 21:58

@ mix
 

9.Runde: SV Schwechat

» Bekannte Spieler sind neben Palalic und Saliji, die schon länger dabei
» sind, auch die ehemaligen Blau-Gelben Tiffner und Bosnjak.

Vorausgesetzt, dass wir im Winter noch in der RLO kicken, sollten wir vielleicht versuchen, Palalic auf die HOWA zu lotsen. So einen Spieler bräuchten wir derzeit wie einen Bissen Brot.

36894 Postings in 5819 Threads, 266 registrierte User, 48 User online (0 reg., 48 Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum