Carl C.

Grinzing,
07.10.2019, 21:59
 

Sicherheitslage Donaufeld (Public)

Guten Abend,
Ich war noch nie in Floridsdorf. Ist es dort wirklich so gefährlich?
Gibt es eventuell gemeinsame Anreise?
Danke
Carl

r.ed(R)

E-Mail

08.10.2019, 08:44

@ Carl C.
1 0
 

Sicherheitslage Donaufeld

» Guten Abend,
» Ich war noch nie in Floridsdorf. Ist es dort wirklich so gefährlich?
» Gibt es eventuell gemeinsame Anreise?
» Danke
» Carl

Grundsätzlich kann man Floridsdorf durchaus überleben, vorausgesetzt, man hält sich an ein paar essentielle Sicherheitshinweise. Das Wichtigste ist, nicht aufzufallen, also Jogginghose anziehen, diese in die weißen Socken stecken, niemanden ansprechen und niemandem in die Augen schauen. Falls man angesprochen und gefragt wird, ob man Tschetschene, Afghane oder Österreicher ist, empfiehlt sich die Antwort "Burgenländer". Da wird man zwar belächelt, erspart sich aber zumeist einen Aufenthalt auf der Notaufnahme. Beim Antworten ist aber peinlich darauf achten, dass man das Schönbrunner Deutsch nicht heraushört, ansonsten kommt es im besten Fall zum Verlust der Schneidezähne und des Smartphones, im schlimmsten Fall zum Zugewinn spitzer Gegenständen im eigenen Bauchbereich. Am Floridsdorfer Spitz sollt man besser geduckt gehen, da die Dichte der in Kopfhöhe fliegenden Schnapsflaschen doch relativ hoch ist.

Für Personen, denen die Anreise trotzdem zu gefährlich ist, startet am Samstag um 13:45 Uhr ein Konvoi aus gepanzerten Limousinen vom Parkplatz Hohe Warte.

mitleser

08.10.2019, 09:38

@ r.ed
 

Sicherheitslage Donaufeld

» » Guten Abend,
» » Ich war noch nie in Floridsdorf. Ist es dort wirklich so gefährlich?
» » Gibt es eventuell gemeinsame Anreise?
» » Danke
» » Carl
»
» Grundsätzlich kann man Floridsdorf durchaus überleben, vorausgesetzt, man
» hält sich an ein paar essentielle Sicherheitshinweise. Das Wichtigste ist,
» nicht aufzufallen, also Jogginghose anziehen, diese in die weißen Socken
» stecken, niemanden ansprechen und niemandem in die Augen schauen. Falls man
» angesprochen und gefragt wird, ob man Tschetschene, Afghane oder
» Österreicher ist, empfiehlt sich die Antwort "Burgenländer". Da wird man
» zwar belächelt, erspart sich aber zumeist einen Aufenthalt auf der
» Notaufnahme. Beim Antworten ist aber peinlich darauf achten, dass man das
» Schönbrunner Deutsch nicht heraushört, ansonsten kommt es im besten Fall
» zum Verlust der Schneidezähne und des Smartphones, im schlimmsten Fall zum
» Zugewinn spitzer Gegenständen im eigenen Bauchbereich. Am Floridsdorfer
» Spitz sollt man besser geduckt gehen, da die Dichte der in Kopfhöhe
» fliegenden Schnapsflaschen doch relativ hoch ist.
»

:lol2: :lol2: :lol2: :lol2: :lol2: :lol2:
» Für Personen, denen die Anreise trotzdem zu gefährlich ist, startet am
» Samstag um 13:45 Uhr ein Konvoi aus gepanzerten Limousinen vom Parkplatz
» Hohe Warte.

muppet

08.10.2019, 11:04

@ r.ed
 

Sicherheitslage Donaufeld

» Grundsätzlich kann man Floridsdorf durchaus überleben, vorausgesetzt, man
» hält sich an ein paar essentielle Sicherheitshinweise. Das Wichtigste ist,
» nicht aufzufallen, also Jogginghose anziehen, diese in die weißen Socken
» stecken, niemanden ansprechen und niemandem in die Augen schauen. Falls man
» angesprochen und gefragt wird, ob man Tschetschene, Afghane oder
» Österreicher ist, empfiehlt sich die Antwort "Burgenländer". Da wird man
» zwar belächelt, erspart sich aber zumeist einen Aufenthalt auf der
» Notaufnahme. Beim Antworten ist aber peinlich darauf achten, dass man das
» Schönbrunner Deutsch nicht heraushört, ansonsten kommt es im besten Fall
» zum Verlust der Schneidezähne und des Smartphones, im schlimmsten Fall zum
» Zugewinn spitzer Gegenständen im eigenen Bauchbereich. Am Floridsdorfer
» Spitz sollt man besser geduckt gehen, da die Dichte der in Kopfhöhe
» fliegenden Schnapsflaschen doch relativ hoch ist.


Ist beispielsweise in Favoriten, Simmering oder Ottakring auch nicht viel anders, oder?
Wie sagte der Ex-Bürgermeister Häupl ---> " I loss ma mei Wien ned schlechtreden, Prost!"
Übrigens - auch Döbling ist nicht überall ein "Nobelbezirk"....

r.ed(R)

E-Mail

08.10.2019, 11:08

@ muppet
 

Sicherheitslage Donaufeld

» » Grundsätzlich kann man Floridsdorf durchaus überleben, vorausgesetzt,
» man
» » hält sich an ein paar essentielle Sicherheitshinweise. Das Wichtigste
» ist,
» » nicht aufzufallen, also Jogginghose anziehen, diese in die weißen
» Socken
» » stecken, niemanden ansprechen und niemandem in die Augen schauen. Falls
» man
» » angesprochen und gefragt wird, ob man Tschetschene, Afghane oder
» » Österreicher ist, empfiehlt sich die Antwort "Burgenländer". Da wird
» man
» » zwar belächelt, erspart sich aber zumeist einen Aufenthalt auf der
» » Notaufnahme. Beim Antworten ist aber peinlich darauf achten, dass man
» das
» » Schönbrunner Deutsch nicht heraushört, ansonsten kommt es im besten
» Fall
» » zum Verlust der Schneidezähne und des Smartphones, im schlimmsten Fall
» zum
» » Zugewinn spitzer Gegenständen im eigenen Bauchbereich. Am Floridsdorfer
» » Spitz sollt man besser geduckt gehen, da die Dichte der in Kopfhöhe
» » fliegenden Schnapsflaschen doch relativ hoch ist.
»
»
» Ist beispielsweise in Favoriten, Simmering oder Ottakring auch nicht viel
» anders, oder?
» Wie sagte der Ex-Bürgermeister Häupl ---> " I loss ma mei Wien ned
» schlechtreden, Prost!"
» Übrigens - auch Döbling ist nicht überall ein "Nobelbezirk"....

:confused: muss man denn heutzutage überall satire als solche kennzeichnen, damit es keiner missversteht.....

---
allez menschen samma zwida...

hebomate(R)

08.10.2019, 11:36

@ r.ed
 

Sicherheitslage Donaufeld

»
» :confused: muss man denn heutzutage überall satire als solche
» kennzeichnen, damit es keiner missversteht.....

Ja,Ja..geht mir auch oft so..wollt auch in der Richtung platzieren, hab's mir aber dann wieder überlegt:help:

Die Welt wäre mit Lachen "fyl luschtiger"

---
antibakteriell und multifunktional

erich

08.10.2019, 15:37

@ r.ed
 

Sicherheitslage Donaufeld

» Zugewinn spitzer Gegenständen im eigenen Bauchbereich. Am Floridsdorfer
» Spitz sollt man besser geduckt gehen, da die Dichte der in Kopfhöhe
» fliegenden Schnapsflaschen doch relativ hoch ist.
»
» Für Personen, denen die Anreise trotzdem zu gefährlich ist, startet am
» Samstag um 13:45 Uhr ein Konvoi aus gepanzerten Limousinen vom Parkplatz
» Hohe Warte.

sehe ich genau so.
über den floridsdorfer spitz würde ich sicher nicht anreisen. wär mir zu gefährlich.

Bilbo Döbling

08.10.2019, 16:20

@ erich
1 0
 

Sicherheitslage Donaufeld

» » Zugewinn spitzer Gegenständen im eigenen Bauchbereich. Am Floridsdorfer
» » Spitz sollt man besser geduckt gehen, da die Dichte der in Kopfhöhe
» » fliegenden Schnapsflaschen doch relativ hoch ist.
» »
» » Für Personen, denen die Anreise trotzdem zu gefährlich ist, startet am
» » Samstag um 13:45 Uhr ein Konvoi aus gepanzerten Limousinen vom
» Parkplatz
» » Hohe Warte.
»
» sehe ich genau so.
» über den floridsdorfer spitz würde ich sicher nicht anreisen. wär mir zu
» gefährlich.

Seid gewarnt ihr Döblinger, Floridsdorf ist Mordor, Am Spitz das Auge!
Aber wisset, blau-gelbe Schutzzauber und allerlei dort hilfreichen Tand verkauft Roli.
Decket euch damit ein, um dem Bösen siegreich zu begegnen, oder bleibet in euren Gehöften und den Fährnissen des gefahrvollen Übergangs nach Transdanubien fern!

Guenter P.

08.10.2019, 18:56

@ Bilbo Döbling
 

Sicherheitslage Donaufeld

» Seid gewarnt ihr Döblinger, Floridsdorf ist Mordor, Am Spitz das Auge!
» Aber wisset, blau-gelbe Schutzzauber und allerlei dort hilfreichen Tand
» verkauft Roli.
» Decket euch damit ein, um dem Bösen siegreich zu begegnen, oder bleibet in
» euren Gehöften und den Fährnissen des gefahrvollen Übergangs nach
» Transdanubien fern!
über gewisse plätze in wien (praterstern, fl. spitz, karlsplatz, donauinsel usw...) macht man keine witze.

38666 Postings in 6082 Threads, 274 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum