hobbysportler

27.10.2020, 17:21
 

Meistertitel und Aufstieg in NÖ (Public)

Eine Meldung aus der NÖN:

Es war in den vergangenen Jahren eine vielstrapazierte Phrase im Fußballgeschäft: „Der Herbstmeistertitel ist ein Titel ohne Mittel.“ Denn gebracht hat’s außer eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde nichts. Doch diesmal ist alles anders. Corona dominiert die Fußball-Welt. Daher hat der NÖ Fußballverband vorm Saisonstart beschlossen, dass eine Meisterschaft quasi „durch“ ist, sobald jeder einmal gegen jeden gespielt hat. Das heißt: Wird im Frühjahr erneut aufgrund von Corona abgebrochen, zählt die Halbzeit-Tabelle. Dann ist der Hinrunden-Führende Meister, die Teams am Tabellenende steigen ab. Das sollte zwar mittlerweile bei allen Vereinen angekommen sein, doch sind sie sich dessen Umstand auch wirklich bewusst? Bisher war‘s eben so, dass im Winter die Klubs auf ihre bisherige Performance reagieren konnten. Das können sie zwar auch diesmal, doch bleibt‘s abzuwägen, ob es dann noch etwas bringt.

Spannend wird‘s auch, wenn im Frühjahr abgebrochen werden muss, nicht aber die aktuelle Tabelle zählt, sondern die des ersten Durchgangs – und dann andere Teams auf- bzw. absteigen, als es die aktuelle Tabelle ausweist. Daher geht‘s mit der Herbst-Tabellenplatzierung für die Klubs vielleicht schon um „alles oder nichts“.


Sollte in Wien nicht anders sein, oder?

ludowiek

27.10.2020, 20:33

@ hobbysportler
 

Meistertitel und Aufstieg in NÖ

» Sollte in Wien nicht anders sein, oder?
Wien ist anders !

mix(R)

28.10.2020, 08:13

@ hobbysportler
 

Meistertitel und Aufstieg in NÖ

Sobald jedes Team einmal gegen jedes andere Team gespielt hat, zählt die Tabelle diesmal auch hinsichtlich Aufstieg und Abstieg. Sollte in ganz Österreich so sein.

The Ghost of Rudi Hevera(R)

29.10.2020, 09:36

@ mix
 

Meistertitel und Aufstieg in NÖ

» Sobald jedes Team einmal gegen jedes andere Team gespielt hat, zählt die
» Tabelle diesmal auch hinsichtlich Aufstieg und Abstieg. Sollte in ganz
» Österreich so sein.

Vorsicht: WFV und ÖFB spielen hier ein Ping-Pong-Spiel, wenn es um den eventuellen Abbruch von Meisterschaften geht. WFV verweist auf die Meisterschaftsregeln des ÖFB (§ 13a), diese spielen den Ball wieder an die Landesverbände zurück (1). (2) ist wiederum eine Soll-Bestimmung, die vieles offenlässt: Was ist, wenn z. B. die Wr. Liga nach 22 Runden abgebrochen wird, der Tabellenführer dann ein anderer ist als nach 15 Runden? Und wenn nach 15 Runden und einem Abbruch noch das Spiel zwischen dem 10. und 12. ausstehend ist, fällt das Ganze sowieso flach.

Der BFV hat sich selbst extensivere Regeln gegeben, mit denen man übereinstimmen kann oder nicht, aber immerhin haben sie sich die Arbeit gemacht.

KR1959

31.10.2020, 11:19

@ The Ghost of Rudi Hevera
 

Meistertitel und Aufstieg in NÖ

» » Sobald jedes Team einmal gegen jedes andere Team gespielt hat, zählt die
» » Tabelle diesmal auch hinsichtlich Aufstieg und Abstieg. Sollte in ganz
» » Österreich so sein.
»
» Vorsicht: WFV und ÖFB spielen hier ein Ping-Pong-Spiel, wenn es um den
» eventuellen Abbruch von Meisterschaften geht. WFV verweist auf die
» Meisterschaftsregeln des ÖFB (§ 13a), diese spielen den Ball wieder an die
» Landesverbände zurück (1). (2) ist wiederum eine Soll-Bestimmung, die
» vieles offenlässt: Was ist, wenn z. B. die Wr. Liga nach 22 Runden
» abgebrochen wird, der Tabellenführer dann ein anderer ist als nach 15
» Runden? Und wenn nach 15 Runden und einem Abbruch noch das Spiel zwischen
» dem 10. und 12. ausstehend ist, fällt das Ganze sowieso flach.
»
» Der BFV hat sich selbst extensivere Regeln gegeben, mit denen man
» übereinstimmen kann oder nicht, aber immerhin haben sie sich die Arbeit
» gemacht.
Man wird sich das schon irgendwie richten, genauso wie die Vienna in der Saison 2016/17.
Durch kein Regulativ gedeckt war die Einteilung der Vienna in die 2. LL., rein willkürlich erfolgt.
Normal hätte es heißen müssen Ostliga oder letzte Klasse.
Leidtragender bis heute Simmering. 19 an der Vienna, die eigentlich in dieser Klasse nicht mitspielen hätte dürfen, gescheitert, im Vorjahr am Coronavirus. Heuer ist dort die Stimmung mittlerweilen verständlich im Keller.

39506 Postings in 6229 Threads, 274 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum