davdn(R)

Homepage E-Mail

Körper: Leopoldstadt; Herz: Döbling,
17.10.2021, 10:26
 

Reaktion (Public)

Trainer und Mannschaft mussten sich - zurecht - nach dem 1-4 gegen Leobendorf Kritik einstecken.
Die Qualität eines Teams ist aber nicht nur an einem Spiel festzumachen, sondern vor allem, wie man danach darauf reagiert. Und das war ganz großartig, auch wenn die beiden 1-0 nicht sehr schön zum ansehen waren. Aber nach 4 Gegentreffern daheim, auswärts gegen einen direkten Konkurrenten und auch daheim gegen einen erstarkten Gegner zu null spielen ist gut. Aber was in Dornbach bei der Stimmung, den Trends der beiden Teams sowie den Ausfällen auf unserer Seite geliefert wurde, war meisterlich.
Daher möchte ich bemerken, dass uns gerade das schreckliche Leobendorf-Spiel nun zeigt, dass unsere Mannschaft, unser gesamtes Team sehr gut funktioniert und gesund ist.
Kompliment an Mannschaft und Betreuerstab!

mix(R)

17.10.2021, 12:36

@ davdn
 

Reaktion

» Trainer und Mannschaft mussten sich - zurecht - nach dem 1-4 gegen
» Leobendorf Kritik einstecken.
» Die Qualität eines Teams ist aber nicht nur an einem Spiel festzumachen,
» sondern vor allem, wie man danach darauf reagiert. Und das war ganz
» großartig, auch wenn die beiden 1-0 nicht sehr schön zum ansehen waren.
» Aber nach 4 Gegentreffern daheim, auswärts gegen einen direkten
» Konkurrenten und auch daheim gegen einen erstarkten Gegner zu null spielen
» ist gut. Aber was in Dornbach bei der Stimmung, den Trends der beiden Teams
» sowie den Ausfällen auf unserer Seite geliefert wurde, war meisterlich.
» Daher möchte ich bemerken, dass uns gerade das schreckliche
» Leobendorf-Spiel nun zeigt, dass unsere Mannschaft, unser gesamtes Team
» sehr gut funktioniert und gesund ist.
» Kompliment an Mannschaft und Betreuerstab!

Kann das nur unterstreichen. Die Umstellung zunächst mit Abazovic als zusätzliche, eher defensiv orientierte Kraft gg. Elektra und Bruck brachte mehr Stabilität. Dafür litt das Spiel nach vorne, gewonnen haben wir trotzdem irgendwie. Jetzt, wo mit B. Luxbacher noch einmal viel Qualität auf dieser Position neben Toth ist, rennt das Werkl so richtig. Gegen WSC beste Saisonleistung, das war ein kompakter Auftritt, hinten und vorne stark, natürlich auch mit dem notwendigen Spielglück zur richtigen Zeit. Dann auch noch Kazan im Tor. Er strahlt so eine Souveränität aus, das ist für sein Alter beeindruckend. Mit ihm im Tor bin ich mir fast immer sicher, dass wir gewinnen.

The Ghost of Rudi Hevera(R)

17.10.2021, 22:26

@ mix
 

Reaktion

Den Mix gibt's auch noch, gottseidank! Ewig kein Spielbericht, wir haben uns schon Sorgen gemacht. Liegt er (sieges)trunken in einem Hernalser Rinnsal? Steht er noch in der Bierschlange an? Ist er aus Mitleid zum WSC übergewechselt und schweigt jetzt aus Frust?

War ein erfreulicher Abend, auch vom TV aus, wo der ORF ja alle Kaliber - Polzer (oder Polzner, wie das Insert ihn nannte) und Mählich. Sehr feine Bilder und mit weniger Stress als am Platz selbst, nehme ich an.

Mit dem frühen 1:0 war schon viel Druck genommen - Berkovic, Il Capitano Dimov und Csandl gilt es anzubohren, vor allem die beiden letzteren, die wahrlich nicht schnell sein und ein löchriges Nervenkostüm aufweisen.
Nach der Pause aber eine Zeitlang weg, da war auch Glück notwendig, hätte sonst genauso wie in der Südstadt oder Mannsdorf enden können. Einige dieser Spiele sind halt schon austauschbar und wir bewerten sie nur angesichts der Ergebnisse - letzte Woche geht der Schuss von Bacher durch die Beine eines Defenders, diesmal trifft Kriwak die Latte. Dafür ist in der Südstadt der Ball vor dem Ausgleich wild herumgeflippert. Da entscheiden oft Zentimeter über die Punkte und unsere Bewertung.

Kazan so wie von uns erwartet, leider hatte die sportliche Leitung im Sommer eine andere Idee. Kann mir nicht vorstellen, dass Lukse ins zweite Glied zurücktreten muss, obwohl er bei Flanken weniger präsent und mit dem Fuß weniger einzubinden ist.
Steiner weiter eine Bank, Kreuzhuber souverän, Lenko in Kopfballduellen mit dem Ellbogen auch erfolgreich.
Buxbacher tut uns gut, nicht zufällig, dass eine schwächere Phase mit seiner Abwesenheit einherging. Kann Bindeglied zwischen D und O sein. Bacher endlich von Anfang an, aber er hat körperlich sicher Aufholbedarf. Ich würde Edelhofer ihm vorziehen, auch wenn es diesmal umgekehrt gut geklappt hat. Seine Vorarbeit war 1A, Szotkowski dann mit Bierruhe. Allerdings ist durch den Ausfall von Duxbacher (sehr stark diesmal) eh mehr Platz.

Noch einige Impressionen: Der Platz war wirklich schlecht, Ball hoppelte wie verrückt, so bei Duxbachers Chance zum 2:0.

Warum der Platz so beschnitten wurde, nur dass die Coaching-Zone in der Kainzgasse so groß werden musste, ist auch schwer nachzuvollziehen.

Ref Simsek: Ist der kommende Mann im WFV und ich schätze ihn sehr. Hat im Gegensatz zu anderen RLO-Schiris die Gabe, das Spiel laufen zu lassen, nicht immer, wenn wer fällt, muss gepfiffen werden. So etwas ist in der Bundesliga sehr gefragt. Allerdings: Mit dieser englischen Pfeifweise hat er sich heuer auch schon verbrannt, er muss noch lernen, die Zügel anzuziehen, wenn es notwendig ist. So ein Foul wie an Bacher darf ihm nicht entgehen.

mix(R)

18.10.2021, 07:20
(editiert von mix, 18.10.2021, 08:34)

@ The Ghost of Rudi Hevera
 

Reaktion

» Den Mix gibt's auch noch, gottseidank! Ewig kein Spielbericht, wir haben
» uns schon Sorgen gemacht. Liegt er (sieges)trunken in einem Hernalser
» Rinnsal? Steht er noch in der Bierschlange an? Ist er aus Mitleid zum WSC
» übergewechselt und schweigt jetzt aus Frust?

:biggrin: bin zwar gepflegt versumpert auf der Alszeile, aber mit viel Routine dann doch noch souverän nachhause gekommen - fast wie die Vienna in der 2.Halbzeit.
»
» War ein erfreulicher Abend, auch vom TV aus, wo der ORF ja alle Kaliber -
» Polzer (oder Polzner, wie das Insert ihn nannte) und Mählich. Sehr feine
» Bilder und mit weniger Stress als am Platz selbst, nehme ich an.

Hab mir das Spiel dann auch noch in der TVThek gegeben, hat mir gut gefallen. Wsc-Platz schön old school british mit lauter unterschiedlichen Tribünen, vollgepfercht hatte das was von 80er Terraces. Tv war auch notwendig, ohne Stream und Smartphones hätte es Randale gegeben. Stand mit 1000 anderen in einer hoffnungslosen Schlange, von 18:30 bis 20:15. Zur Halbzeit war ich dann endlich drinnen, hab sowas noch nie erlebt, jenseits.
»
» Mit dem frühen 1:0 war schon viel Druck genommen - Berkovic, Il Capitano
» Dimov und Csandl gilt es anzubohren, vor allem die beiden letzteren, die
» wahrlich nicht schnell sein und ein löchriges Nervenkostüm aufweisen.
» Nach der Pause aber eine Zeitlang weg, da war auch Glück notwendig, hätte
» sonst genauso wie in der Südstadt oder Mannsdorf enden können. Einige
» dieser Spiele sind halt schon austauschbar und wir bewerten sie nur
» angesichts der Ergebnisse - letzte Woche geht der Schuss von Bacher durch
» die Beine eines Defenders, diesmal trifft Kriwak die Latte. Dafür ist in
» der Südstadt der Ball vor dem Ausgleich wild herumgeflippert. Da
» entscheiden oft Zentimeter über die Punkte und unsere Bewertung.

Klar, Spielglück war für uns, insgesamt fand ich uns viel überzeugender als in der ganzen Saison. Wir spielten wie in den Cup- Partien des Vorjahrs, kompakt und giftig, vorne effizient.
»
» Kazan so wie von uns erwartet, leider hatte die sportliche Leitung im
» Sommer eine andere Idee. Kann mir nicht vorstellen, dass Lukse ins zweite
» Glied zurücktreten muss, obwohl er bei Flanken weniger präsent und mit dem
» Fuß weniger
» Steiner weiter eine Bank, Kreuzhuber souverän, Lenko in Kopfballduellen
» mit dem Ellbogen auch erfolgreich.
» Buxbacher tut uns gut, nicht zufällig, dass eine schwächere Phase mit
» seiner Abwesenheit einherging. Kann Bindeglied zwischen D und O sein.
» Bacher endlich von Anfang an, aber er hat körperlich sicher Aufholbedarf.
» Ich würde Edelhofer ihm vorziehen, auch wenn es diesmal umgekehrt gut
» geklappt hat. Seine Vorarbeit war 1A, Szotkowski dann mit Bierruhe.
» Allerdings ist durch den Ausfall von Duxbacher (sehr stark diesmal) eh mehr
» Platz.
»
» Noch einige Impressionen: Der Platz war wirklich schlecht, Ball hoppelte
» wie verrückt, so bei Duxbachers Chance zum 2:0.
»
» Warum der Platz so beschnitten wurde, nur dass die Coaching-Zone in der
» Kainzgasse so groß werden musste, ist auch schwer nachzuvollziehen.
»
» Ref Simsek: Ist der kommende Mann im WFV und ich schätze ihn sehr. Hat im
» Gegensatz zu anderen RLO-Schiris die Gabe, das Spiel laufen zu lassen,
» nicht immer, wenn wer fällt, muss gepfiffen werden. So etwas ist in der
» Bundesliga sehr gefragt. Allerdings: Mit dieser englischen Pfeifweise hat
» er sich heuer auch schon verbrannt, er muss noch lernen, die Zügel
» anzuziehen, wenn es notwendig ist. So ein Foul wie an Bacher darf ihm nicht
» entgehen.

40139 Postings in 6343 Threads, 274 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum