"Das harte Einsteigen der St. Pöltner" (Public)

verfasst von Vienna Preacher E-Mail, 06.08.2010, 09:52

Schön langsam gehen mir die Schön-färbernden und Ausreden-heischenden Berichte auf der Offi auf den Nerv. Die St. Pöltner haben genau das gezeigt was unsere Mannschaft vermissen lässt. Einsatz, Kampf und Siegeswillen.
Ich war in St. Pölten und darf ja daher in diesen Forum dazu posten. Wenn unsere Superstars Martinez, Hosina und Toth vorne knotzen bleiben und tatenlos beim Siegestreffer zusehen, dann gehe ich davon aus dass Hr. Schinkels weis was man diese Woche vor dem Admira-Spiel zu besprechen hat.
Habe mir gestern die Violetten angesehen (bin bei Gott kein Austria Fan - Blaugelber seit ich gehen kann!), aber selbst beim Gesamtscore von 6:1 sind die gelaufen und haben gekämpft als würde es ums Überleben gehen. Die Herren Superstars in Blau-Gelb haben das offensichtlich nicht notwendig.
Noch ein Detail, Djokic hat sich verletzt nach einer von ihm verübten Attacke an einen Gegner und nicht weil die bösen St. Pöltner so "hingestiegen sind".
Irgendwie vermisse ich die Reife bei Trainer und Spieler sich mit den Fakten auseinanderzusetzen. Die drei Niederlagen in Folge liegen nicht bei Schiedsrichter oder unfairen Gegnern. Selbst die Niederlage gegen Altach hätte man verhindern können, wenn der Stürmer nach dem Abspiel nicht ungehindert an fünf Verteidigern vorbei spaziert und einnetzt.
Die Burschen sollen Ihren Beruf ernst nehmen und wie Profis kämpfen. Mit den Diva-Allüren sehen wir uns bald wieder in der Ostliga. Frenkie und seine Jungs sind den Vorschuß-Lorbeeren bis jetzt nicht annähernd gerecht geworden!
Ich habe fertig!


gesamter Thread:

40139 Postings in 6343 Threads, 274 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum