Zellhofer ist Geschichte (Public)

verfasst von mix(R), 21.03.2024, 16:23

» Danke mix für die Einschätzung.
» Ich hoffe sehr, die Vienna nimmt keinen Schaden, wenn das Haxelbeißen los
» geht.
» Leider wird jahrelange Aufbauarbeit oft wenig gewürdigt.
» Meist kommt ein Prominenter, stellt sich in den Mittelpunkt und glaubt,
» das Rad neu erfinden zu müssen.
» Die mühsame Aufbauarbeit wollen solche Leute nicht machen, sie wollen nur
» die Lorbeeren einheimsen.
» Ist nicht nur im Fußball so.
» Aber vielleicht führt Herr Ivanschitz die Vienna in lichte Höhen.

Möge es so sein :-) In einem seiner ersten Interviews hat er gesagt, dass er die Vienna mit einer Spielidee, quasi einer Philosophie identifiziert sehen will. So wie früher Ajax mit 4-3-3 verbunden worden ist, was von der KM bis zur U12 alle Teams gespielt haben. Denke, dass er so in etwa was implementieren will. Der Trainerkandidat, der dabei am ehesten mit ihm d'accord gehen wird, hat sicher gute Chancen. Kann ja was Gutes dabei rauskommen und Spielertypen ganz gezielt nach diesen Vorstellungen verpflichtet werden.

Ich sehe die Entwicklungen relativ neutral im Moment. Zellhofer hat seinen Job, uns in die BL zu führen und dort zu halten, erledigt. Wir diskutieren hier nur um Haltungsnoten. Aufstieg ohne Stadion gibts eh nicht. Ab jetzt beginnt eine neue Ära, vlt ist ja sogar Sütcü ein Kandidat. Laut abseits.at ist die notwendige Trainerlizenz nur mehr eine Frage der Zeit. Als Spieler fand ich ihn sehr gut. Er war einer, der ein Spiel gut lesen konnte, bin gespannt, ob er das auch als Trainer kann.


gesamter Thread:

41445 Postings in 6682 Threads, 275 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum