Zellhofer ist Geschichte (Public)

verfasst von viennaaaaaa, 21.03.2024, 19:08

» Verstehe nicht ganz das Erstaunen über die Vorgaben von Ivanschitz -
» Zellhofer hat ja nicht nur einmal zu Raute-Zeiten gesagt, dass er leider
» nicht so spielen kann wie er möchte.
» Kann man sehen, wie man will - sportlicher Leiter gibt Direktiven vor (wie
» etwa bei RBS), Coach muss das anerkennen.Hier war es halt so, dass
» Zellhofer zuerst da war, Ivanschitz danach dazugekommen ist.
» So weit sind wie übrigens derzeit von der Raute nicht entfernt - ein
» Sechser (Omerovic), zwei Achter (Buxbacher, Sanogo oder Ochs). Der einzige
» Unterschied ist ein echter Zentrumsstürmer (Peham) statt eines Zehners.
» Schon die Ein-Jahres-Verlängerung von Zellhofer, die auch auf sich warten
» ließ, war kein Vertrauensbeweis. Ivanschitz hat ihn geerbt und ist jetzt
» offenbar überzeugt davon, dass zur Erreichung höherer Ziel ein anderer Mann
» her muss. Ist nicht nur Recht, sondern auch Pflicht eines SL, wenn er so
» denkt. Noch ein Ein-Jahres-Vertrag wäre ja lächerlich gewesen und nach fast
» vier Jahren kann man auch einmal wechseln, ohne dass man sich groß
» rechtfertigen muss.
» Bin überzeugt, dass Zellhofer schnell wieder ein gutes Team finden wird.
» Er war ein Quantensprung gegenüber Hlinka, dem der Angstschweiß immer
» anzusehen war. Kann aber auch nachvollziehen, wenn man argumentiert, dass
» das Team eher von den Einzelleistungen als von einer deutlichen
» Spielausrichtung lebte.
» Bin nur verwundert, dass jetzt gesudert wird - bis vor dem DSV-Spiel war
» die Meinung doch bei den meisten so, dass wir froh sein müssen, wenn
» Zellhofer daran denkt, mit 11 Spielern anzutreten. Sonst war angeblich eh
» alles falsch, die Aufstellung, die Wechsel usw. Und die Fan-Favorites Lang
» und Lenko gehörten halt zum Trainerteam (daher der Name) - man kann drüber
» diskutieren, ob sie auch gleich gehen hätten müssen, aber einem neuen Coach
» (nicht unbedingt Sütcü, sondern seinem Nachfolger) die Assistenten aufs
» Auge zu drücken, wäre auch nicht gegangen.
» Schauen wir einmal, was Sütcü macht - er kennt ja die Spieler aus dem
» Eff-Eff. Ändert er die Formation? Zieht er Spieler hoch? Was macht er mit
» Leuten wie Duxbacher, Tanzmayr, Edelhofer oder Wunsch, die in die Kategorie
» "Offensivspieler ohne Offensive" fallen? Kommt Ochs mehr zum Spielen oder
» geht es ihm wie Noy ein Jahr zuvor, dessen Spielzeit immer weniger wurde?
»
» Und bei Ivanschitz warten wir einmal ab, wen er im Sommer präsentiert,
» auch am Spielermarkt. Solange aber - wie Sir Mix angemerkt hat - sich
» punkto Umbau nichts tut, ist eh alles vergebene Liebesmüh. Aber nächste
» Saison sollte ja - um ein Jahr vorverlegt - schon nach oben geschielt
» werden bzw. zumindest die Startrampe für 25/26 gelegt werden.
» Sehe keine großen Verwerfnisse in dieser Causa, die ja auch erst von oben
» abgesegnet werden musste. Die 1 1/2 Zweitliga-Jahre verliefen nach oder
» über dem Plan, späte Gegentreffer sollten den Gesamteindruck nicht
» verwischen. Jetzt wird offenbar die nächste Stufe gezündet und wenn der
» Aufstiegsdruck kommt, wird es auch für Ivanschitz schwieriger, dafür wird
» er aber auch bezahlt.


Die Raute übrigens zurück unter Sütcü als Ivanschitz-Marionettte.


gesamter Thread:

41445 Postings in 6682 Threads, 275 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum