Lex VIENNA (Public)

verfasst von tac, 14.03.2017, 00:19

Seit der "Lex Ritzing" wird ein insolventer Verein - wegen behaupteter Wettbewerbsverzerrung -zum Zwangsabstieg verurteilt. Das war so bei Ritzing, weil sie falsche Angaben im Lizenzierungsverfahren gemacht, zu teure Spieler verpflichtet haben und dann mit den finanziellen Mittel nicht ausgekommen sind.
Bei unserer Vienna ist der Sachverhalt aber doch etwas anders gelagert: da ist nämlich durch den tragischen Tod des Eigentümers des Hauptsponsor dieser in die Insolvenz geschlittert, und konnte seinen finanziellen Verpflichtungen der Vienna gegenüber nicht mehr nachkommen - und so musste letztlich auch, aufgrund dieser "höheren Gewalt" , die Vienna die Insolvenz anmelden.

Unter Berücksichtigung dieser Umstände könnte es die Ligakommission bei einigermaßen gutem Willen mit einem empfindlichen Punkteabzug am Ende der Saison belassen und einem Neuaufbau in der RLO stünde nichts im Wege.
Hoffen wir also auf das Beste und auf die Argumentation und das Verhandlungs- geschick unseres Managements!!!


gesamter Thread:

36788 Postings in 5799 Threads, 266 registrierte User, 45 User online (0 reg., 45 Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum