Sicherheitslage Donaufeld (Public)

verfasst von muppet, 08.10.2019, 11:04

» Grundsätzlich kann man Floridsdorf durchaus überleben, vorausgesetzt, man
» hält sich an ein paar essentielle Sicherheitshinweise. Das Wichtigste ist,
» nicht aufzufallen, also Jogginghose anziehen, diese in die weißen Socken
» stecken, niemanden ansprechen und niemandem in die Augen schauen. Falls man
» angesprochen und gefragt wird, ob man Tschetschene, Afghane oder
» Österreicher ist, empfiehlt sich die Antwort "Burgenländer". Da wird man
» zwar belächelt, erspart sich aber zumeist einen Aufenthalt auf der
» Notaufnahme. Beim Antworten ist aber peinlich darauf achten, dass man das
» Schönbrunner Deutsch nicht heraushört, ansonsten kommt es im besten Fall
» zum Verlust der Schneidezähne und des Smartphones, im schlimmsten Fall zum
» Zugewinn spitzer Gegenständen im eigenen Bauchbereich. Am Floridsdorfer
» Spitz sollt man besser geduckt gehen, da die Dichte der in Kopfhöhe
» fliegenden Schnapsflaschen doch relativ hoch ist.


Ist beispielsweise in Favoriten, Simmering oder Ottakring auch nicht viel anders, oder?
Wie sagte der Ex-Bürgermeister Häupl ---> " I loss ma mei Wien ned schlechtreden, Prost!"
Übrigens - auch Döbling ist nicht überall ein "Nobelbezirk"....


gesamter Thread:

38857 Postings in 6110 Threads, 275 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum