Spiel gestern (Public)

verfasst von mix(R), 25.08.2019, 09:36

Kurtisi wieder mal verletzt out, Trainer Hlinka lässt zudem auch Babic draußen, dafür feiert Iida sein Debut. Vienna mit einer 4 -4 -2 Aufstellung
Hendl - Fucik, Katzer, Bartholomay, Lenko - Korkmaz, Kindig, Krisch, Iida - Patricio, Konrad

Abgesehen von zwei Korkmaz - Antritten, die gelbe Karten für Kalser und Nemetschek schon nach weniger als 15 Minuten zur Folge haben, gelingt es der Vienna nicht, Elektra in HZ 1 in Verlegenheit zu bringen. Die übernehmen bald das Kommando, halten die Vienna vom Tor fern und nach starker Vorarbeit von Steiner verwertet Ognyanov zum 0:1. Elektra ähnlich wie beim Toto - Cup ballstark, abgrebrüht, der Vienna ihre Limits aufzeigend.

2. HZ dann ein gelungener Doppeltausch und eine ebenso gelungene Umstellung. Katzer blieb in der Kabine, dem Vernehmen nach angeschlagen, für ihn kam Schachl. Zudem ersetzte der beim FavAc gute Babic Iida, welcher gestern wirkungslos blieb.

Damit einher ging auch eine Systemumstellung, Vienna mit einem 4 -5 -1. Konrad vorne als stoßstürmer, Babic als Spielmacher im Zentrum, flankiert von Kindig und abgesichert von Krisch. An den Flügeln Patricio und Korkmaz.

War das Mittelfeld erste Halbzeit wie unterbesetzt, konnte es jetzt voll Paroli bieten. Babic brachte viel Schwung und vor allem der laufstarke Kindig wie Korkmaz übten Druck aus. Etwas, das uns im Toto - Cup Finale gar nicht gelungen ist. Schon nach 1o Minuten der Ausgleich, Konrad setzt sich im Strafraum gut durch, schlenzt den Ball mit Übersicht ins Eck. Danach die Vienna im Aufind, Klassepass von Kindig auf Korkmaz, der kommt gegen den gut herauslaufenden Schwarz zwar noch an den Ball, kann ihn aber nicht vorbeiplatzieren. Spiel jetzt enorm rasant für eine Landesligapartie. Die geballte Routine beider Teams sorgt aber für eine konstante Pattstellung. Die Teams arbeiten sich aneinander ab, Ilic mit einer Tätlichkeit gegen Fucik, warum der mitausgeschlossen wird, weiß ich nicht, am Spielbericht steht Beleidigung. Am Ende fast noch der Führungstreffer, Kindig sprintet auf die rechte Flanke, bringt den Ball zur Mitte, Patricio scheitert an Schwarz.

Am Ende ein gerechtes X zweier Landesliga - Starteams. Elektra im Lauf des Spiels mit Einwechslungen von Karner, Akane und Brem, die bei jeder RLO Mannschaft gesetzt sein könnten, bei Elektra aber nur auf der Bank sitzen.

Vienna konnte diesmal auf Augenhöhe dagegenhalten, im Toto Cup waren wir noch hoffnungslos unterlegen. Sehr erfreulich der couragierte und Verantwortung an sich reißende Babic, Kindig, der zweite Halbzeit enorm ackerte und Korkmaz, der immer noch durch seine Giftigkeit sehr gefährlich ist. Konrad macht vorne einen guten Job, behauptet Bälle, lässt gut prallen und hat nach dem Assist gegen FavAc heute wieder mit dem Ausgleich einen entscheidenden Scorerpunkt abgeliefert. Wirkt für sein Alter sehr agil.

Punkt geht ok, nächste Woche könnten es wieder drei werden, aber leicht wird es auch am Wienerberg nicht.


gesamter Thread:

38550 Postings in 6057 Threads, 275 registrierte User, [total_online] User online ([user_online] reg., [guests_online] Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum