Mannsdorf-Vienna 4:2 (2:2) - defensiv desolat... (Public)

verfasst von The Ghost of Rudi Hevera(R), 08.08.2017, 22:06

Keine Überraschungen in der Aufstellung, lediglich dass Lenko rechts agiert, ist ungewohnt. Der Auftakt weist schon auf den weiteren Spielverlauf hin: Haselberger köpfelt nach zwei Minuten ein, Gregorits entscheidet auf Abseits - das erste von drei aberkannten Mannsdorf-Toren. Defensiv-Probleme wohin man schaut, das Mittelfeld wird von den Heimischen oft spielend überlaufen. Der erste Gegentreffer dann Slapstick pur, wie bei der U8 kicken Katzer und Co gegen den Ball, bringen ihn aber ca. fünfmal nicht weg, Panic schließt dann alleine vor Kostner ab (11.).
Der Ausgleich aber dann schon drei Minuten später: Todoroski setzt Juric (mit einigen guten Aktionen) ein, der rollt auf Lenko auf, der mit rechts trifft. Beim nächsten Corner aberkennt Gregorits noch einen Mannsdorf-Treffer, beim übernächsten klingelt's: Haselberger darf völlig frei vom Fünfer einköpfeln (13.). Mannsdorf oft gefährlich, auch weil Stehlik völlig neben sich steht und Casanova nie zu halten ist. Auf der Gegenseite schließt Lenko bei zwei Chancen überhastet ab, der Ausgleich aber noch vor Seitenwechsel: Einen Kurtisi-Corner wuchtet Katzer mit Urgewalt via Unterlatte über die Linie (42.)
Nach der Pause beruhigt sich das Spiel etwas, der dritte Gegentreffer aber wieder ein Defensivdrama: Casanova köpfelt nach einem Corner aus ca. drei Metern ein, Kostner und seine Vorderleute halten Maulaffen feil (58.).
Danach wird's noch ärgerlicher: Lenko verliert einen Zweikampf und schlägt nach - Rot für eine für ihn nicht untypische Undiszipliniertheit (64.). Danach noch ein aberkannter Casanova-Treffer, Kostner setzt in den Torjubel Todoroski mit einem genialen Pass ein, der verschießt aber (77.). Es sollte trotz steten Bemühens und großer Hektik die einzige Ausgleichschance bleiben, wie im Cup verzichtet Kleer lange auf Täusche, die Heimischen setzen in der Nachspielzeit durch Kreka den Schlusspunkt.
Die Niederlage durchaus verdient, nicht ganz klar aber, warum der Defensivverbund vor allem bei Standards so außer Rand und Band war. Und so Dummheiten wie von Lenko können wir uns bei der angespannten Personallage schon gar nicht leisten...
Kostner; Baldia (89. Babadostu), Stehlik, Katzer, Rajic; Celik, Van Zaanen; Lenko, Kurtisi, Tadorowski (83. Kopic); Juric


gesamter Thread:

36881 Postings in 5818 Threads, 266 registrierte User, 36 User online (0 reg., 36 Gäste)
Viennaforum | Nutzungsbedingungen | Das alte Viennaforum (Archiv) | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum